kant für zuhause

V

vorzimmerdame

Guest
AW: kant für zuhause

Um auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen:
In meinem Leben spielt er eine sehr große Rolle, denn ich bin überzeugter Atheist. Wenn man sich seine moralischen Grundsätze selbst erarbeitet, kommt man an ihm nicht vorbei.

da stimme ich dir zu. doch ist jeder moralische grundsatz, den man sich in der heutigen zeit, in der heutigen gesellschaft selbst erarbeitet, mit kant vereinbar? bleibt man da - salopp gesprochen - nicht hin und wieder auf der strecke?
 

cerbera55

New Member
29 September 2007
13
0
0
AW: kant für zuhause

Doch, selbstverständlich.
Bezüglich Kant bin ich wohl kein ebenbürtiger Diskussionspartner für Dich.
Ich habe ihn nie gelesen und folglich auch nicht verstanden, aber für mich bedeutet es einfach viel, mir bei allem, was ich tue, zu überlegen, ob es falsch oder richtig, gut oder schlecht ist, was ich da vorhabe, denke oder wie ich mit meinen Mitmenschen umgehe. Es funktioniert nicht immer, dass meine Handlungen Gesetz sein könnten für alle Menschen dieser Welt, aber es funktioniert insofern, dass ich in den Spiegel gucken und mit mir zufrieden sein kann.
 
V

vorzimmerdame

Guest
AW: kant für zuhause

Doch, selbstverständlich.
Bezüglich Kant bin ich wohl kein ebenbürtiger Diskussionspartner für Dich.
Ich habe ihn nie gelesen und folglich auch nicht verstanden, aber für mich bedeutet es einfach viel, mir bei allem, was ich tue, zu überlegen, ob es falsch oder richtig, gut oder schlecht ist, was ich da vorhabe, denke oder wie ich mit meinen Mitmenschen umgehe. Es funktioniert nicht immer, dass meine Handlungen Gesetz sein könnten für alle Menschen dieser Welt, aber es funktioniert insofern, dass ich in den Spiegel gucken und mit mir zufrieden sein kann.

nun trat dann später hannah arendt auf die bildfläche, die den kategorischen imperativ zur erweiterten denkungsart fasste.
 
V

vorzimmerdame

Guest
AW: kant für zuhause

Doch, selbstverständlich.
Bezüglich Kant bin ich wohl kein ebenbürtiger Diskussionspartner für Dich.
Ich habe ihn nie gelesen und folglich auch nicht verstanden, aber für mich bedeutet es einfach viel, mir bei allem, was ich tue, zu überlegen, ob es falsch oder richtig, gut oder schlecht ist, was ich da vorhabe, denke oder wie ich mit meinen Mitmenschen umgehe. Es funktioniert nicht immer, dass meine Handlungen Gesetz sein könnten für alle Menschen dieser Welt, aber es funktioniert insofern, dass ich in den Spiegel gucken und mit mir zufrieden sein kann.

ich werde die arendt in einer stillen minute ausführlicher erklären.
 

Saadet1988

New Member
13 Oktober 2006
773
0
0
Bielefeld-Brackwede
AW: kant für zuhause

Ich denke, dass die These zeigt wie realitätsfremd einige Philosophen waren. Es ist schön was sich Kant da gedacht hat und würde auch unser tägliches Miteinander vereinfachen, aber ich denke, dass der Mensch viel zu sehr egoistisch ist und auf seinen Vorteil bedacht ist.
Auf ein alltägliches Beispiel bezogen. Es steht im Supermarktregal nur noch eine Marmelade, da wir sie alle gerne hätten und wir nicht wollen würden, dass ein anderer die Marmelade nimmt, müsste die Marmelade dort für immer stehen, bis weitere wieder dazu kommen würden. In der Realität würde jeder von uns die letzte Marmelade mitnehmen und sich keine Gedanken über seine Mitmenschen machen.
 
M

marion42

Guest
AW: kant für zuhause

Ich denke, dass die These zeigt wie realitätsfremd einige Philosophen waren. Es ist schön was sich Kant da gedacht hat und würde auch unser tägliches Miteinander vereinfachen, aber ich denke, dass der Mensch viel zu sehr egoistisch ist und auf seinen Vorteil bedacht ist.
Auf ein alltägliches Beispiel bezogen. Es steht im Supermarktregal nur noch eine Marmelade, da wir sie alle gerne hätten und wir nicht wollen würden, dass ein anderer die Marmelade nimmt, müsste die Marmelade dort für immer stehen, bis weitere wieder dazu kommen würden. In der Realität würde jeder von uns die letzte Marmelade mitnehmen und sich keine Gedanken über seine Mitmenschen machen.


nicht unbedingt...
grundsätzlich würde ich die marmalade, ohne weiteres nachdenken über meine mitmenschen, in den einkaufswagen packen und mich freuen noch ein glas erwischt zu haben.
wenn ich aber zeitgleich an das regal käme, sagen wir mal mit nem kind, das eben sooo gern dieses marmelade ist, dann würde ich ohne zu zögern dem kind (oder auch der alten frau)die marmelade überlassen und dann halt honig essen....

nein, ich gehöre nicht zu diesen menschen, die per ellenbogen und egoistisch, ihre bedürfnisse durchsetzen..

natürlich ginge meine menschenliebe nicht soweit, das ich die marmelade stehen lassen würde...

wenn ich jetzt in meinem garten allerdings ne blume hätte, die die letzte ihrer art ist, weil andere menschen schon sooo viele blumen davon zerstört haben, dann würde ich alles dafür tun, diese blume zu pflegen und sie zu mehren, damit ich dann wieder mit anderen teilen könnte....

lg marion :)
 

Saadet1988

New Member
13 Oktober 2006
773
0
0
Bielefeld-Brackwede
AW: kant für zuhause

Liebe Marion bitte nicht falsch verstehen, ich hatte es erst vor zwei Tagen, deswegen dieses Beispiel, dass ich am Marmeladenregal war und ich das letzte Glas genommen habe, in dem Moment kam auch eine etwa 60 jährige Frau an und ist während ich das Glas in den Einkaufswagen getan habe und ist halt sozusagen enttäuscht wieder weggegangen. Ich bin hinter ihr her und hab sie gefragt, ob sie das auch wollte. Sie meinte „ja, aber sie waren zu erst da“. Ich musste sie quasi anbetteln es zu nehmen. Ich würde auch einem Kleinkind selbstverständlich das Glas geben.
Es ging nur um die allgemeine Situation, wenn keine andere Person dabei sein würde, dann würde ich es nehmen und wenn eine Person dann käme, bevor das Regal wieder aufgefüllt sein würde, würde diese Person enttäuscht sein, genauso wie ich es auch in diesem Moment sein würde. Nur damit würde ich gegen Kants These verstoßen und ich glaube jeder andere hier auch.
 

cerbera55

New Member
29 September 2007
13
0
0
AW: kant für zuhause

Ich stimme Dir zu, dass wohl jeder das letzte Glas nehmen würde, käme er allein an das Regal. Aber das ist auch nicht schlimm. Viel wichtiger ist doch, dass einige darauf verzichten würden bzw. es teilen würden, käme noch jemand anderer dazu. Wenn alle Menschen in allen Lebenslagen so handeln würden, hätten wir doch das Paradies auf Erden.
 

Zerd

Well-Known Member
12 Oktober 2005
1.534
1.062
113
Immer wieder schön zu lesen:

Immanuel Kant
Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung.

Faulheit und Feigheit sind die Ursachen, warum ein so großer Teil der Menschen, nachdem sie die Natur längst von fremder Leitung frei gesprochen (naturaliter maiorennes), dennoch gerne zeitlebens unmündig bleiben; und warum es Anderen so leicht wird, sich zu deren Vormündern aufzuwerfen....

Zum Weiterlesen

Btw, ich finde es in vielerlei Hinsicht so bezeichnend für unsere Zeit, dass unter "Aufklärung" heutzutage vornehmlich die sexuelle Belehrung Unmündiger verstanden wird...