Sieht euer Internet heute auch so komisch aus?

beren

Well-Known Member
29 März 2015
14.423
9.533
113
Wenn, dann Chromium :) Das OpenSource-Grundgerüst, vollwertiger Chrome ohne Google-Schnickschnack. Google weiß eh schon zu viel. Chromium nutze ich nur mit der Voreinstellung, mir ausländische Webseiten zu übersetzen :cool:


Ohne Google geht's nicht. Auf Arbeit mache ich ständig überall dieses Bing oder wie das heißt weg. Da kommen nie die Ergebnisse, wie ich sie will. Recherchieren mag ich nur mit Google.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.777
14.694
113
Wuppertal
Geht mir genauso. Und ANDROID habe ich auch. YouTube ist sowieso alternativlos. Also nicht auch noch Chrome.
 

turkish talk

Well-Known Member
19 Januar 2005
9.898
3.486
113
München
Wenn, dann Chromium :) Das OpenSource-Grundgerüst, vollwertiger Chrome ohne Google-Schnickschnack. Google weiß eh schon zu viel.

Vollkommen egal, denn Chromium wurde von Google entwickelt, aber das ist hinlänglich bekannt. Der Code wird heute noch größtenteils von Google-Mitarbeitern geschrieben, auch wenn noch andere Unternehmen dazu beitragen, wie Facebook, IBM, HP oder Nvidia und noch einige mehr. Das macht es alles nicht besser ...

Geht mir genauso. Und ANDROID habe ich auch. YouTube ist sowieso alternativlos. Also nicht auch noch Chrome.

Wie gesagt, es ist vollkommen egal, ob Du Chrome (aus welchen Gründen auch immer) nutzt oder nicht. Du gehst auf Youtube, wie Du schreibst, benutzt womöglich Google Maps zur Navigation und hast sogar ein Android-Telefon. Natürlich nutzt Du auch die Suchmaschine von Google. Und Google Analytics, ohne dass es Dir bewusst ist. Die Liste ließe sich beliebig lange fortsetzen. Das Problem ist, die meisten Dienste von Google sind erschreckend gut und geben selten Anlass über Alternativen nachzudenken, deswegen machen wir uns keine Gedanken darüber, ich nehme mich da nicht raus, als Entwickler nutze ich sogar noch ein paar Dienste mehr. Alles funktioniert tadellos und ist kostenlos. Okay, Android kommt mir nichts ins Haus, aber das ist ein anderes Thema.

Ganz ehrlich, mit "Also nicht auch noch Chrome." willst Du Deinen Browserverlauf vor Google verschleiern? Deine Suchanfragen? Deine Interessen? Was ist Deine Motivation dahinter?
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.777
14.694
113
Wuppertal
Mein Standartbrowser ist sowieso Firefox, schon weil ich wichtig finde, daß es eine technische Alternative gibt. Und, ja, Facebook kann man meiden, aber Google kann man nicht aus dem Weg gehen. Wo man es aber kann, sollte man es m.E. auch. Man sollte sich Chromium zumindest mal ansehen, braucht es noch Chrome?
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.325
113
Liebe.
Mein Standartbrowser ist sowieso Firefox, schon weil ich wichtig finde, daß es eine technische Alternative gibt. Und, ja, Facebook kann man meiden, aber Google kann man nicht aus dem Weg gehen. Wo man es aber kann, sollte man es m.E. auch. Man sollte sich Chromium zumindest mal ansehen, braucht es noch Chrome?
Sogar bei Facebook tauchst du auf. Mit Klarnamen. Facebook kennt deine Schulfreunde von früher, deine Nachbarn, deine Verwandten, deine aktuellen Freunde, deine (potentiellen) Arbeitgeber und Kollegen. Sobald du dich da anmeldest (mit dem Namen unter dem dich diese Leute gesucht haben) und nach einem Freund gesucht hast, werden dir die heimlichen Verehrer sogar schon teilweise vorgeschlagen.
 
  • Like
Reactions: Alubehütet