Auf dem Schulhof Türkisch gesprochen - Drittklässlerin zu Strafarbeit verdonnert

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
10.046
10.450
113
Ihr vergeßt das in einer oberflächlichen Welt auch die Menschen oberflächlich werden. Da wird nicht extra geguckt, da wird los geschrieben, wird schon den richtigen treffen.
Dann legst du ja zweierlei Maßstäbe an, es darf nicht in Muttersprache losgesprochen werden, aber los schreiben entschuldigst du dann, in dem Fall sogar berufliche Schreiben.

Hmm......
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.056
15.011
113
Leipzig
Da vergleichst du aber Äpfel mit Birnen. Aber ich habe keine Lust nun noch einmal zu erklären warum ich das Theater mit der Lehrerin anders sehe. Und - entschuldigt habe ich nichts, ich wollte nur erklären das die Leute halt auch oberflächlich sind. Gerade wenn man schreibt hätte man eigentlich jede Menge Zeit alles richtig zu machen.
 

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
7.763
7.926
113
Das ist eine Frage der Perspektive und der Definition. Und wenn wir die Beantwortung dieser Frage den Rassisten überlassen, dann halten sich mit Sicherheit Höcke, Kalbitz und Gauland auch nicht für Rassisten.
...
Und wenn der einzige User hier, der seine Gedanken ein wenig über das Twitterformat hinausgehend zu formulieren imstande ist, behauptet, der Rassismus sei hier nicht verwurzelt, dann muss es wohl eine Frage der Perspektive und der Definition sein...
Wenn ich sage, dass der Rassismus in TT nicht verwurzelt ist, sage ich nicht, dass es keine Ressentiments mit rassistischem Hintergrund gibt (jedes Ressentiment ist Ausdruck eines wie auch immer begründeten und sich ausformulierenden Rassismus), aber ich sage, dass Rassismus keine Agenda dieses Forums ist. Es gibt Foren mit rassistischer Agenda, auch wenn sie das, ebensowenig wie Höcke und Co, je eingestehen würden. Dies ist hier eindeutig nicht der Fall. Das kann man z. B. daran erkennen, dass es immer jemanden gibt, der auf die Gefahr eines platten bashing, sei es, dass es sich auf Türken, Israeli, Bulgaren oder Muslime, Katholiken, Sozialdemokraten oder Grüne bezieht, widerspricht und dadurch den Diskurs bzw. dem Meinungsaustausch neu bewegt.
Wir mussen zwischen Foristen und Forum unterscheiden. Solange das Forum keine rassistische oder antidemokratische Agenda verfolgt, kann der Rassismus keine Wurzeln schlagen. Es ist vielmehr ein Instrument gegen den Rassismus. So habe ich dieses Forum kennengelernt.
Wenn Bashing überhand nehmen sollte, wird das Forum geschlossen. Kein erwachsener Mensch würde sich ehrenamtlich einen Kindergarten antun wollen.
Fehlen dir die religiösen Themen? Ich glaube der Boom um den Islam rund um 911 hat seinen Zenit überschritten. Darum fehlen die Foristen, die entweder den Islam oder das Abendland retten wollen. Aber das muss kein Nachteil sein, wenn man emotional hochaufgeladene Themen ein wenig kalt stellt.