Bitcoin-Mining Kryptowährungen

Ottoman

Well-Known Member
24 Dezember 2009
9.242
5.757
113
zu Hause
coins-1-620x413.jpg


Beim Bitcoin-Mining wird jede Menge Strom verbraucht: Experten schätzen, dass der Stromverbrauch in absehbarer Zeit den gesamten Stromverbrauch der Erde überschreiten könnte. Im Bild: Mining-Hardware. (Foto: Jan Helge Petri)


Quelle: http://t3n.de/news/bitcoin-klima-strom-885059/


Eine Währung, die man nicht in der Hand halten kann. Man schürft nach Geld in einer virtuellen Welt und verbraucht demnächst mehr Strom als die gesamte USA, und später der ganzen Welt.
Ist schon verrückt. Aber vielleicht ist die Verrückheit greifbarer als bei vielen anderen Dingen, an die wir uns längst gewohnt haben.
 

beren

Well-Known Member
29 März 2015
14.423
9.533
113
coins-1-620x413.jpg


Beim Bitcoin-Mining wird jede Menge Strom verbraucht: Experten schätzen, dass der Stromverbrauch in absehbarer Zeit den gesamten Stromverbrauch der Erde überschreiten könnte. Im Bild: Mining-Hardware. (Foto: Jan Helge Petri)


Quelle: http://t3n.de/news/bitcoin-klima-strom-885059/


Eine Währung, die man nicht in der Hand halten kann. Man schürft nach Geld in einer virtuellen Welt und verbraucht demnächst mehr Strom als die gesamte USA, und später der ganzen Welt.
Ist schon verrückt. Aber vielleicht ist die Verrückheit greifbarer als bei vielen anderen Dingen, an die wir uns längst gewohnt haben.


Hab letztens gelesen, dass das Bundesland Hessen mal vor Jahren Bitcoins beschlagnahmt hat, und diese jetzt mit riesen Gewinn verkaufen darf, weil als verderbliche Ware eingestuft.
 
  • Like
Reactions: Ottoman and eruvaer

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.777
14.694
113
Wuppertal
Frank & Fefe, zwei Freunde vom Berliner Chaos Computer Club, haben einen Podcast zum Thema rausgehauen.

Fefe dazu:

Wir wollten eigentlich eine Stammtischsendung zur Weltlage machen, aber sind dann bei Kryptowährungen und künstlicher Intelligenz steckengeblieben. Und weil ich so ein moralinsaurer Stock-im-Arsch-Typ bin, geht es irgendwie auch immer wieder über Verantwortung.

So ein bisschen haben wir dann am Rande doch über die Weltlage geredet. Viel Spaß beim Lauschen!


(https://blog.fefe.de/?ts=a4c4ed64)

Ups … fast drei Stunden. Aber lohnt sich meistens.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
7.239
7.053
113
Alle Währungen bzw. Geld und auch Kryptowährungen haben eins Gemeinsam, sie sind ein Zahlungsversprechen.
Eine Währung lebt einzig vom Vertrauen das man überall und jederzeit sich dafür etwas kaufen kann bzw. das die Währung als Zahlungsmittel akzeptiert wird.
Deshalb würde ich nur Bitcoins nutzen, andere Kryptowährungen eher nicht.


.
 
  • Like
Reactions: beren

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.777
14.694
113
Wuppertal
Wobei Bitcoin sich unterscheidet von anderen Währungen:
  • darin, daß es nicht reguliert werden kann, jedenfalls gegenwärtig nicht,
  • darin, daß es Schwundgeld ist. Irgendwann sind die Stromkosten für das Mining höher, als Du dafür kriegst, und denn isch over.
 

Ottoman

Well-Known Member
24 Dezember 2009
9.242
5.757
113
zu Hause
Wobei Bitcoin sich unterscheidet von anderen Währungen:
  • darin, daß es nicht reguliert werden kann, jedenfalls gegenwärtig nicht,
  • darin, daß es Schwundgeld ist. Irgendwann sind die Stromkosten für das Mining höher, als Du dafür kriegst, und denn isch over.

Weiß nicht ob das sich nicht selbst reguliert. Wenn man kaum welche schürfen kann, so verteuert sich die „immer selten werdende Ware“ und es lohnt sich dann doch. Frage ist vielleicht der steigende Stromverbrauch. Ich hatte ja einen Artikel gepostet wonach der Stromverbrauch 2018 dem der gesamten USA entsprechen soll. Es gibt nicht unendlich viel Strom. Kann ich mir zwar nicht vorstellen aber...
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.777
14.694
113
Wuppertal
Ja klar, Bitcoin reguliert sich selber, das ist ja die Idee dabei. Daß er eben nicht politisch reguliert werden kann durch eine Zentralbank, die entscheidet, ggf. mehr €uronen auf den Markt zu schmeißen, indem sie mehr druckt, oder weniger. Es gibt eine begrenzte Anzahl von Bitcoins. Es werden keine mehr neu produziert. Den Rest regelt der Markt.