Laser Multifunktionsdrucker

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
10.808
11.400
113
Ich frage mal hier?

Was ist denn mit dem neuen MacBook Air, kann das was?

So richtig aussagekräftige Rezessionen habe ich nicht gefunden.
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.325
113
Liebe.
Ich frage mal hier?

Was ist denn mit dem neuen MacBook Air, kann das was?

So richtig aussagekräftige Rezessionen habe ich nicht gefunden.
Dasselbe wie das MacBook Air davor und davor und davor und davor angepasst an den derzeitigen Stand.
Weniger als es könnte für den Preis, dafür ist es in Appleoptik damit es den in ihren Bedienungsfähogkeiten durch iOS amputieren Jüngern in den beiden einzig kampfentscheidenden Punkten zusagt.

Wenn du Tipps zu Preis/Leistung oder auch nur auf Leistung ausgerichtetet haben wilkst, wird das niemals auf Empfehlungen für Apple hinauslaufen :confused:
 
  • Like
Reactions: Berfin1980

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.325
113
Liebe.

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
10.808
11.400
113
:D

Das ist halt einfach so.. Apple liefert.
Jedes Jahr etwas etwas besseres neues.
Nichts, das vom Hocker haut weil es so innovativ ist, nichts das krasse Sprünge in der Technik macht...
Warst du mit dem letzten MacBook Air zufrieden, bist du es auch mit dem nächsten.
Alles was die Jünger bei Laune hält ;)
:oops: Ich will das verschenken :oops: und las es sein ein Arbeitstier. Deswegen dacht ich mal nachfragen.

Isch abe gar kein MacBook:oops: dafür genug anderen Kram :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: eruvaer

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.777
14.694
113
Wuppertal
Wenn du Tipps zu Preis/Leistung oder auch nur auf Leistung ausgerichtetet haben wilkst, wird das niemals auf Empfehlungen für Apple hinauslaufen :confused:
Wobei das Verhältnis immer weiter auseinander geht. Mein erstes MacBook 2005 für 1200 € hätte mich von Sony ~1000 € gekostet. Dafür aber haben sie ja z.B. ein Betriebssystem mitgeliefert, das sich auch noch rechnen mußte bei nur 5% der Computernutzer. Mein letztes Laptop für 1200€ habe ich damals mal auf der Apple-Webseite nachgebaut: 2000€ für den Leuchtapfel hinten drauf.

Ein ALDI-Tablet hat 32 oder 64 GB an Bord und einen SSD-Slot: Da kannst Du eine 128GB-SSD-Card für 40€ reinschieben, formatieren. Guckt euch an, was 128 GB beim iPad mehr kosten.

Nicht die Schuld von Apple. Die Leute sind bereit, es zu zahlen, warum sollen sie es nicht nehmen.

Innovatives Design gibt es u.a. von ASUS (Zen-Book) und DELL (kleinstes 13"-Laptop der Welt). Einige DELL-Rechner sind zudem Canonical-certified, heißt, Ubuntu läuft da Out of the Box.
Das ist halt einfach so.. Apple liefert.
Jedes Jahr etwas etwas besseres neues.
Nichts, das vom Hocker haut weil es so innovativ ist, nichts das krasse Sprünge in der Technik macht...
Auch das war früher anders. Ich erinnere mich noch an die große Datenrettungsoffensive.

Problem: Laptops fallen im Betrieb vom Tisch. Laserkopf auf der damals noch HDD-Festplatte zerschießt sie und damit alle Daten.

Lösung:
  • Ein Bewegungsmelder wird eingebaut, der die HDD im freien Fall schlafen legt. Bastler machen damit ihre Späße (Wasserwaagen-App), die ihrerseits wiederum das iPhone inspirieren: Veränderte Ansicht beim Kippen des Gerätes.
  • Mit dem Snow-Leopard-OS nötigen sie mit spektakulärer Grafik und Werbung TimeMachine auf, ein Klasse Backup-Programm.
  • Und sie führen MagSafe ein. Laptops fallen vom Tisch? Warum nur?
 
  • Like
Reactions: eruvaer

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.777
14.694
113
Wuppertal
Schon von der Definition her nicht! :mad:

Arbeitstier ist das MacBook Pro. Möglichst viel Power & Leistung. Das Air ist vor allem leicht; ein Konsumgerät für im IC Videos gucken oder Excel-Tabellen pflegen. Für Adobe-Maschinen oder Videobearbeitung nicht so geeignet. Pro ist getrimmt auf Leistung, Air auf Magersucht.

Weil @eruvaer meinte, mit Innovationen hielte sich Apple zurück: Das Air war eines der letzten großen im Computerbereich. Sie führten damit die Kategorie ein der Ultrabooks. (Wow, kennt mein Autokorrektor nicht?o_O) Wobei die Schwierigkeit darin bestand, Intel zu bequatschen, den Markt nicht völlig zu verpennen. Die Idee ist ja, irgendwann das MacBook Air zu ersetzen durch das iPad Pro.

Insofern: Wenn es um Verschenken geht, ist ein Air eine sehr, sehr gute Wahl. Ein Luxus, den man sich selber nicht unbedingt gönnen würde. Da fiele einem Nützlicheres ein.

Grundlegende Innovation übrigens der Apple-Laptops der letzten Zeit ist, womit sie die Funktionstastenleiste abgeschafft haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: eruvaer