Migräne

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.324
113
Liebe.
...da trotz vielseitiger Betroffenheit und Interesse an diesem Thema bisher niemand einen passenden Thread eröffnet hat, nehme ich einen Artikel, den ich grade gelesen hab zum Anlass das selbst zu tun.

Dass Akupunktur Linderung verschaffen soll, hab ich schon oft gehört - der Artikel sprach nun davon, dass viele Menschen sich ein Daith-Piercing aus eben diesem Grund stechen lassen und es ihnen geholfen hat.
Da der Artikel auf englisch war, hier ein kritischer deutschsprachiger Link, der das ganze eher skeptisch beschreibt ;)
http://www.migraeneundkopfschmerznews.de/prophylaxe/daith-piercing-gegen-migraene/

ich selbst bin zum Glück nicht von Migräne betroffen. bisher blieb der eine Anfall mit Aura vor ca eineinhalb Jahren ein Einzelfall..und hoffentlich bleibt es das auch :confused:
sah in etwa so aus:
83744f1bfd4cdf7da49e5cd2f1d05ac1v2_max_470x352_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg

breitete sich im gesamten Blickfeld aus und war begleitet von wirklich sehr sehr unfeinen Schmerzen.

Daher fühle ich mit allen Betroffenen und wünsche hm...so wenige und milde Attacken wie irgend möglich.


Was hilft euch bei Migräne? Was verschlimmert sie? Wie lang sucht sie euch schon heim...?
 

hilal74

Well-Known Member
11 Mai 2011
6.392
3.553
113
...da trotz vielseitiger Betroffenheit und Interesse an diesem Thema bisher niemand einen passenden Thread eröffnet hat, nehme ich einen Artikel, den ich grade gelesen hab zum Anlass das selbst zu tun.

Dass Akupunktur Linderung verschaffen soll, hab ich schon oft gehört - der Artikel sprach nun davon, dass viele Menschen sich ein Daith-Piercing aus eben diesem Grund stechen lassen und es ihnen geholfen hat.
Da der Artikel auf englisch war, hier ein kritischer deutschsprachiger Link, der das ganze eher skeptisch beschreibt ;)
http://www.migraeneundkopfschmerznews.de/prophylaxe/daith-piercing-gegen-migraene/

ich selbst bin zum Glück nicht von Migräne betroffen. bisher blieb der eine Anfall mit Aura vor ca eineinhalb Jahren ein Einzelfall..und hoffentlich bleibt es das auch :confused:
sah in etwa so aus:
83744f1bfd4cdf7da49e5cd2f1d05ac1v2_max_470x352_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg

breitete sich im gesamten Blickfeld aus und war begleitet von wirklich sehr sehr unfeinen Schmerzen.

Daher fühle ich mit allen Betroffenen und wünsche hm...so wenige und milde Attacken wie irgend möglich.


Was hilft euch bei Migräne? Was verschlimmert sie? Wie lang sucht sie euch schon heim...?
Mit 12 hatte ich meinen ersten Anfall und bis auf die Zeit in der Schwangerschaft ist es dabei geblieben.Sie kommen plötzlich und ich bin völlig außer Gefecht gesetzt.Ich nehme ein vom Arzt verschriebenes Medikament und selbst das hilft nicht immer.Das schlimme ist Migräne ist nicht mit normalen Kopfschmerzen zu vergleichen.Langfristig geholfen hat mir leider nichts.
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.324
113
Liebe.
Sie kommen plötzlich und ich bin völlig außer Gefecht gesetzt.Ich nehme ein vom Arzt verschriebenes Medikament und selbst das hilft nicht immer.Das schlimme ist Migräne ist nicht mit normalen Kopfschmerzen zu vergleichen.
ja..das hat mich damals auch sehr ..schockiert? handelsübliche Kopfschmerzen sind so ein mieser Druck oder ein Pochen, ein Ziehen oder Hämmern...aber diese Migräne war als würden die einzelnen Nervenbahnen in meinem Gehirn brennen, so ein flächiges Stechen das sich auf ganz sonderbare Weise im ganzen Körper ausbreitet...
 

hilal74

Well-Known Member
11 Mai 2011
6.392
3.553
113
ja..das hat mich damals auch sehr ..schockiert? handelsübliche Kopfschmerzen sind so ein mieser Druck oder ein Pochen, ein Ziehen oder Hämmern...aber diese Migräne war als würden die einzelnen Nervenbahnen in meinem Gehirn brennen, so ein flächiges Stechen das sich auf ganz sonderbare Weise im ganzen Körper ausbreitet...
Ja und diese Übelkeit:eek:Meine Töchter sind leider auch beide davon betroffen.Seltsamerweise hat meine Tochter jetzt in der Schwangerschaft Ruhe.Muss also auch etwas mit den Hormonen zu tun haben.
 

Sophia2

Well-Known Member
16 August 2014
3.729
2.363
113
Ich hatte einmal ganz schlimme Migräne, das war nach meinem Urlaub in Portugal. Ich musste das Zimmer abdunkeln und war total lichtempfindlich. Ich bin dann einen Tag später zur Augenärztin, die meinte, das wäre durch die Meerverschmutzung oder so. Hatte ich danach nie wieder. Aber es ist echt brutal
 

beren

Well-Known Member
29 März 2015
14.423
9.532
113
Eine Bekannte von mir hat auch Migräne. Sie erzählte mal wie schlecht es ihr einmal ging. Als sie nach der Arbeit aus dem Bus stieg musste sie sich sogar übergeben. Das schlimme ist, dass da wohl eine andere türkische Frau zu ihrem Sohn nur sagte:" Guck nicht zu der Frau und lass uns schnell weiter gehen, die ist doch schon am frühen Morgen besoffen! ..."

.
 

beren

Well-Known Member
29 März 2015
14.423
9.532
113
Ich wünsche allen Betroffenen ein Leben ohne Schmerzen.

Meine Mutter hat zur Zeit ähnliche Schmerzen, keine Migräne. Wir waren vorhin beim Schmerztherapeuten. Ich hoffe, dass sie nach insgesamt 3 oder 4 Monaten dann wieder schmerzfrei ist/wird, zumindest was diese Schmerzen angeht. Die Tabletten die sie bekommt sind heftig, die Schmerztropfen waren sogar mal Thema in einer Sendung auf RTL, bei EXTRA. Da aber in einem anderen Zusammenhang.

.
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.324
113
Liebe.
Ein neuer Ansatz beschäftigt sich mit der Wirkung von Licht bei Migräne. Bei einem Versuch kam heraus, dass bestimmtes grünes Licht sich auf den Patienten positiv auswirken kann.
Da scheinbar die Birnen mit dem entsprechenden grünen Spektrum noch recht teuer sind....vllt versucht hab es bei der nächsten Attacke mal mit verschiedenen grünen Tüchern etc und findet vllt so etwas Linderung.....
Zum Artikel:
Quelle: Spektrum