neuer alter Gesetzentwurf in der Türkei

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von sommersonne, 29 Januar 2020.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.702
    Zustimmungen:
    8.196
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn „im Normalfall“ aus Scham nicht öffentlich wird, daß eine Frau vergewaltigt worden ist, oder um sie nicht zu „entehren“, dann stellt sich ja aber das Problem nicht. Keine Anzeige, dann geht der Täter ohnehin straffrei raus aus der Sache. Das Gesetz greift ja erst, wenn es zur Anzeige gekommen ist.
     
  2. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.394
    Zustimmungen:
    9.403
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe mich ungenau ausgedrückt. Mit Normalfall meinte ich eine arrangierte Ehe oder eine selbst ausgesuchte, wo der Mann ja auch nicht weiß ob die Frau noch unberührt ist.
     
    Alubehütet gefällt das.
  3. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    5.031
    Zustimmungen:
    7.309
    Schlimm genug. Die erste Geschichte in Selahattin Demirtaş ' Erzählband "Morgengrauen" beschreibt den Mord an einer jungen Frau, die sich auf einen Kollegen einläßt in der Hoffnung auf eine Liebesheirat.
    Danach bleiben ihr nur Schmerzen, Scham. Ihre Familie, auch ihre Mutter, glauben sich entehrt. Und ihre männlichen Verwandten nehmen es zuletzt selbst in die Hand, die angebliche "Ehre" wiederherzustellen. - Ganz schlicht beschrieben, herzzerreißend, tieftraurig; beim Lesen musste ich weinen.
     
    sommersonne, Alubehütet und eruvaer gefällt das.
Die Seite wird geladen...