Preppers - doing it right. ....!?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle" wurde erstellt von eruvaer, 30 April 2019.

  1. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.316
    Geschlecht:
    weiblich
    Sollte man jederzeit auf eine Apokalypse vorbereitet sein?

    Wie macht man es richtig?
    Was ist wichtig - was wird überschätzt?

    Welche Katastrophe wird uns deiner Meinung nach heimsuchen?
    Und wie gut bist du vorbereitet?
     
    Burebista und Alubehütet gefällt das.
  2. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.387
    Zustimmungen:
    9.398
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich gehe davon aus das man eine Apokalypse sowieso nicht überleben kann. Ebenso Atomeinschlag. Dafür braucht man nicht vorsorgen. Danach ist die Natur so hin das man sowieso lieber tot ist.
    Es könnte ja sein das nicht die ganze Erde betroffen ist. Nur, wie zu den nicht betroffenen Gegenden kommen? Benzin wird irgendwann alle sein, Straßen sowieso verstopft. Für Pferde wird nicht mehr genug Futter da sein, sollten überhaupt welche überlebt haben.
    Andere Katastrophen, wie z.B. längerer Stromausfall oder Internetausfall, da könnte man etwas vorsorgen. Ich habe Kerzen, aber auch nicht massig. Bischen Lebensmittel, könnte mehr sein.
     
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.692
    Zustimmungen:
    8.190
    Geschlecht:
    männlich
    Das halte ich kurzfristig für sehr realistisch :(
     
  4. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.316
    Geschlecht:
    weiblich
    Was Strom- und Internetausfall angeht, muss man sich mal eine Weile zurücklehnen und überlegen, welche Firmen alle für was von Telefon/Internet/Strom zu 100% abhängig sind....

    Fällt da jemandem etwas ein?
    Florist? Bekommt meist Lieferungen?
    Der Pizzamann mit dem Steinofen? Hat keinen Käse mehr im Kühlschrank.
    Uswusf...
     
  5. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.387
    Zustimmungen:
    9.398
    Geschlecht:
    weiblich
    Da mußt du garnicht lange überlegen. Fast alles läuft mit Strom und/oder wird digital gesteuert.
    Nix fährt mehr, kein Benzin mehr weil Pumpen an Tankstelle fallen aus, Supermarkt zu, Kassen ohne Strom. Abends kein Licht, kochen geht nicht mehr, auch mit Gas nicht mehr.
    Ich möchte mir nicht vorstellen was los geht wenn der Spaß mehr als zwei Wochen dauert.
     
  6. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.316
    Geschlecht:
    weiblich
    An einen Atomschlag glauben meinem Eindruck nach die wenigsten Prepper. Die meisten bereiten sich auf das vor, was sie zumindest teilweise schon erlebt haben:

    Ein Feuerwehrmann, der bei 9/11 half, bereit sich auf den Ausbruch eines Vulkans vor. Kann seine Wohnung luftdicht versiegelm und hat Luftfilter.

    Viele (ehemalige) Unternehmer bereiten sich auf eine Finanzkrise, den Zusammenbruch der Wirtschaft vor. Manche horten Münzen aus wertvollen Materialien, wertvolle Metalle oder Samen für Nutzpflanzen als Tauschmittel.

    Viele glauben an einen Polsprung oder eine Sonnemeruption, die und/oder das Klima und die Elektronik zerstören. Sie haben Funkgeräte in pharadäischen Käfigen und üben sich in Survivaltaltiken. Die sind meist Techniker/Ingenieure.

    Eine Krankenschwester hat mich richtig wütend gemacht. Trotz ihrer Ausbildung und ihrem Ziel sich auf Epedemien vorzubereiten, hat sie was das Dekontaminieren der Familie im Garten und das anschliessende sauber ins Haus bringen, sowie das Isolieren infizierter Familienmitglieder kläglich versagt. (Sie machten einen Testlauf fürs Fernsehen.)

    Andere haben schon alles verloren und bereiten sich darauf vor, dass alle anderen auch alles verlieren. Sie leben autark mit Selbstversorger Gärten, teils mit ausgekügelten System Biosystemen, teils mit Schutz vor Radioaktivität aus dem Himmel.
    Hier gibt es auch viele Erfinder, die ihre Erfindungen mit Solarenergie oder Wind betreiben und sogar (Ab-)Wasser aufbereiten.

    An Atomkriege glauben meist die Reichen, die sich einen eigenen Bunker leisten können oder bspw eine sauteure Wohnung wir in der gigantischen Anlage in einem ehemaligen unterirdischen Silo (? @sommersonne hatte es bereits erwähnt) einmieten oder direkt auf einem Berg ein Grundstück mit einem Bunker haben.
    Hier gibt es auch eine 69er Kommune mit einer alten Bunkeranlage, die ihre Mitbewohner für den Ernstfall sorgfältig gecastet haben (ein Arzt, ein...)
    Und einen alten Mann, der Noahs Arche 2 baute und nur Kinder aufnimmt, denn Kinder sind die Zukunft. Der nahegelegene Ort und seine eigene kinderreiche Familie unterstützen ihn dabei (alles extrem heruntergekommen - wahrlich kein Paradies, aber ein edler Gedanke).

    Wieder andere sind glaub ich einfach Horder. Sie horten in ihrem Anwesen Nahrung, Geld, Waffen, Fernseher, Möbel...man weiss nicht so recht was Vorrat und was Einrichtung ist und ob sie nicht doch für die gesamte Siedlung mitplanen :confused:

    Viele sind auch Veteranen. Ratet was sie fürchten? Rebellion, Bürgerkrieg, feindliche Übernahme nach Lahmlegung der Elektronik.
    Ein besonderes Exemplar lebt auf einer Ranch mit sehr viel Land drumherum. Überall "spiderholes" in die er sich zurückziehen kann, falls sein zuhause überfallen wird, um dann in der Nacht über Stunden oder Tage langsam einen nach dem anderen auszuschalten. Für jede Jahreszeit und jedes Wetter hat er sich den passenden Tarnanzug entworfen und ist natürlich bis an die Zähne bewaffnet. Geld verdient er damit Interessierten beizubringen sich zu verteidigen oder auch einen bewaffneten NB Einsatz durchzuführen (wirkte interessant für Teenager, die sonst Paintball oder Airsoft spielen gehen oder mal Stuntman sein wollen).

    Jeder hat scheinbar irgendeine Macke auf die er sich vorbereitet.
    Jeder seine Strategie für seinen Ernstfall.
     
    Alubehütet und sommersonne gefällt das.
  7. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.316
    Geschlecht:
    weiblich
    Das will ich auch nicht. Und auf diese Massenpanik bereiten sich die meisten Prepper auch vor. Natürlich mit Waffen und ggfs mit einer gesicherten Behausung.

    Wenn man bedenkt wie die Leute schon vor einen langen Wochenende mit Feiertag in den Supermärkten durchdrehen... Oder wenn es irgendwo ein besonderes Angebot gibt - schon dabei wurden Leute (halb) totgetreten...
     
  8. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.316
    Geschlecht:
    weiblich
    Warum das?
     
  9. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    5.758
    Jetzt macht euch mal nichts vor erst der Blackout, dann der Fallout und der Käse ist gegessen......:D

    Ab vor die Tür viel und gut durchatmen und dann hoffen das es schnell geht, wäre dann meine Strategie. Dann kommen evtl. ein paar Zombies zumindest weiß ich wie ich die ausschalten kann.... dank TWD.....aber nur wenn ich wirklich überleben sollte. :D

    Vielleicht meinte Sommersonne Erdgas?

    Es gibt auch noch Menschen die kochen mit Erdgas aus Flaschen :D

    Morgen ist Feiertag übrigens, mein Lebensziel ein eigener Supermarkt.

    Die Prepper lesen hier mit und decken sich ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 April 2019
  10. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.316
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja.. Auf dem Balkon...Propane in Flaschen. ;)
    Gasgrill + Doppelstellenkocher
    Wenn man nicht den elektrischen Zünder (Batterie) benutzt, geht das ganz ohne Strom :)

    Kerzen hab ich glaub ich für den ganzen Wohnblock für ein Jahr :confused: zwar alles angedötschte Dinger für den Abfall, aber alles durchgefärbte (brennen länger) :)
    Beim Umzug:
    P1: "boah, was ist denn da drin, das ist voll schwer!"
    Ich: "Kerzen."
    P1: "Nein die hab ich schon ins Reduit gestellt."
    Ich: "ja ich weiss..... Das sind Kerzen."
    P2: "ich hab einen grossen Karton voll Kerzen, wo kommt der hin?"
    Ich: "zu den anderen Kerzen im Keller" :cool:
    Mann: "eru, du spinnst." :rolleyes:
    Ich: "hat Mama mir geschenkt..."
    Mann: "weiss sie, dass du die nie anzündest? Sonst sag ich ihr das mal..."
    Ich: "nooooooiiiiinnnnnnn :eek::eek::eek: Der Tag wird kommen!"

    o_O


    @Berfin1980 der Gegenstand rechts von dir wird deine Waffe bei einer Zombieapokalypse - was ist es?
     
    sommersonne gefällt das.