suche dringend rat von türkischen frauen oder auch männern

Dieses Thema im Forum "Liebe, Flirt & Partnerschaft" wurde erstellt von monika_ibrahim, 16 August 2017.

  1. monika_ibrahim
    Offline

    monika_ibrahim New Member

    Registriert seit:
    13 Oktober 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Name ist Monika. Seit mitlerweile 7 Jahren bin ich mit meinem Mann zusammen. Er kommt aus einem Dorf aus der Türkei. Es gibt ein großes Problem bei uns. Zuerst habe ich nicht verstanden von Ihm was er genau als Problem sieht. Mitlerweile habe ich es verstanden was er meint, aber nicht warum.
    Ich bekomme eine Frage gestellt hier einige Beispiele:

    Ich habe mini Tomaten gekauft , die vom Preis her westentlich teuer sind als normale. Und Apfelkuchen. Ich stelle diese zum Frühstüken auf. Er fragt warum stellst du den Kuchen hin? warum kaufst du diese Tomaten. Ich erkläre ( ist das dass Problem ?????? ) ja ich habe so so so gedacht. Ich erzähle was oder warum ich das gekauft habe. Aber er ist dafür WAS ICH ERKLÄRE sauer auf mich.

    Noch ein Beispiel : auf dem Tisch stehen in einer Reihe Chips, Dip und eine liegende Flasche, alles fein in einer Reihe. Er fragt mich : Hast du das da so hingestellt ( ich denke ! er findet es nicht gut das ich das noch nicht aufgeräumt habe) ich sage wie es ist : das weiß ich nicht mehr ob ich das war.
    Er : merkst du wie du antwortest ??? ich sage ja, ich sage immer so wie ich es denke, denn ich weiß nicht ob ich das da so hingestellt habe. Er sagt : siehst du, ich frage etwas einfaches weil ich es witzig finde wie es da steht, aber was antwortest du mir ?

    Ihr lieben. Was bitte mache ich falsch. Er ist sehr konserativ eingestellt und ich möchte gerne für ihn alles so machen das er glücklich ist mit mir. Aber ich verstehe nicht wo das Problem liegt in meinem Antworten.

    Er sagt immer: ich soll nicht für falsches erklären : ??? was bitte meint er?
    soll ich wenn er mir eine frage stellt nur antworten JA oder NEIN ? was oder wie habe ich mich richtig zu verhalten damit er glücklich ist ?
     
  2. naumburger
    Offline

    naumburger Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    665
    Geschlecht:
    männlich
    Du hast nichts falsch gemacht , er kommt nicht klar.
     
  3. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Bei "er kommt aus einem Dorf" war für mich alles klar. Wir haben hier auch so einen ähnlichen - nicht ganz so krassen - Fall... Die Antworten von deinem Lebenspartner sind sicherlich nicht böse oder böswillig, sondern sie verstehen halt zahlreiche "Konzepte" nicht.

    Wir essen auch Cocktailtomaten, Apfelkuchen (jetzt nicht unbedingt zum Frühstück), Chips und Co.

    Jetzt überleg dir, wir das Frühstück bei solchen Dörflern aussieht. Die sitzen alle gemeinsam im Kreis auf dem Boden... In der Mitte so ein großes Servierblech (1m Durchmesser), wo dann Brot, Käse, Tomaten, Oliven, Peperoni, Tee und andere Lebensmittel aufgetischt werden).

    Mittag... Suppe, Brot, Börek, Reis, Kichererbsen, Okraschoten, Bohnen oder so ein ähnliches Essen. Etwas Salat, Wasser, Brot...

    Die kennen das Konzept nicht, wenn man bei Kerzenlicht eine Flasche Wein öffnet, eine Schale mit Dip, Chips und Co auf den Tisch legt, um dann einen netten Fernsehabend zu machen...

    Was die Rhethorik betrifft... Also: "Wie es in den Wald ruft, so schaltt es heraus". Man merkt immer so einen patzigen Unterton, der beleidigend wirkt.... Auch hier wird vermutlich das "Konzept" soziale Kommunikation nicht verstanden. Die merken nicht, wie sehr sie mit ihrer Rhethorik anecken... Allerdings kann man das jetzt nicht pauschal auf Dörfler festmachen... Da gibt es gravierende Unterschiede, die auch in der Art und Weise zu suchen sind, wie dein Partner aufgewachsen ist...

    Am Ende kann man unter dem Strich zusammenfassen: Konzepte werden nicht verstanden... Der Grat der Vorbildung ist nicht sonderlich ausgeprägt... Einfaches Dörflerleben... Knigge... Ästhetik... Esskultur usw... kann man nicht mit dem der Deutschen vergleichen... Essen ist eher ein Pragmatismus... Eine Notwendigkeit...
     
    Ottoman gefällt das.
  4. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
    Chrchr alles Hinterwäldler oder was? XD
     
  5. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Kommt drauf an, in welchem Umfeld man aufgewachsen ist.

    In der Türkei sind Restaurants auch anders zu verstehen als hier in der BRD. Wir gehen in Restaurants, um bei Kerzenlicht eine Calzone (Pizza und Co.) zu essen. Ein Glas Bier oder Wein dazu zu trinken und uns mit dem Gegenüber auszutauschen.

    In der Türkei ist das Restaurant eher als "Essen" zu verstehen. Man geht da hin, um zu essen und um dann zu verschwinden. Es soll nicht heissen, es gibt keine Edelrestaurants... Aber so kenne ich z.B. die meisten Restaurants in normalen Städten usw... Die Konzepte sind halt anders zu verstehen...

    In vielen Provinzen und Orten wird weiterhin auf dem Boden gegessen... Da kommt dann so ein Blech auf den Boden, wo dann aufgetischt und gegessen wird.

    Das sieht dann in etwa so: click oder so: click aus. Wenn man dann Abends noch Chips und Dips auf den Tisch legt, dann sieht das aus, als würde jemand außerhalb der regulären Essenszeiten nochmal essen wollen. Dips zu Chips kennt man nicht. Chips sind eher etwas für Kinder... Wein nicht unbedingt das, was ich in der Türkei als Getränk auf dem Tisch vermuten würde... Da würde Raki mit Meze eher was sein...

    Meze = Kleinigkeiten zum Essen wie gebratene Sardellen (Hamsi), Fetakäse kleingeschnitten, etwas Peperoni, Tomaten und Gutken... Was man sich halt so in den Kopf tut, wenn man Alk trinken möchte...

    Es würde eher diesem Bild hier entsprechen: click oder das click. Einfach und spartanisch.

    click :D

    Mit soetwas hier click, da hätte man sich lieber einen Franzosen angeln sollen...

    Aber bitte jetzt nicht alles für 100% bare Münze nehmen... Das ist in der Türkei auch recht unterschiedlich. Je nachdem, wie man aufgewachsen ist, wie der Bildungsstand ist, wie hoch kultiviert man ist und wie sehr man sein eigenes Leben wertschätzt.

    Auch in der Türkei gibt es genug (mehr als genug) Menschen, die gerne bei Kerzenlicht Abends ein Glas Wein trinken und sich kultiviert mit seinem Partner und Kindern austauscht...

    ... aber leider halt nicht überall ... und Dorf gehört meiner Meinung nach nicht in diese Kategorie... Das sind Konzepte, die muss man dem Partner vielleicht erstmal beibringen...
     
  6. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Das ist meiner Ansicht nach der falsche Ansatz. Ihr müsst beide das tun, damit ihr beiden glücklich seid. Wenn du dein eigenes Glück wegwirfst, um einen Provinzler glücklich zu machen, dann sollte man die Beziehung neu bewerten. Das mag vielleicht anfangs noch funktionieren - ihm hinterherspringen, um ihn glücklich zu machen - aber nach 10-20 Jahren der Partnerschaft ist man dann selbst ausgebrannt oder tief unglücklich...

    ... und dabei hat man nur das eine Leben ...
     
    ege35 und Maniac gefällt das.
  7. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
    Das hab ich anders erlebt...man geht mit Freunden zusammen in Restaurants - naja lieber in den Aussenbereich oder einen bewirteten Park - und dort verweilt man eeeeeendloooos laaaaange um in geselliger Runde zu essen und Cay zu trinken. Während man in Deutschland das Essen von A-Z durchzieht und es die Hauptattraktion beim "Essen gehen" ist, verkommt das Essen gehen in der Türkei zur Beilage. Weswegen auch nicht mehrere Gänge strikt nacheinander gegessen werden sondern immer mal wieder ein ääh Tapasteller auf dem Tisch landet von dem sich jeder bedienen darf egal wer sich den grad bestellt hat.

    Auch zum Frühstück zu zweit tischt man sich entweder alles an Leckereien auf, was der Kühlschrank zu bieten hat und holt frisches Brot dazu oder geht in ein Cafe wo man das Essen dann geniesst, sich miteinander, der Bedienung und gerne auch den Tischnachbarn gesellig unterhält.

    ob da nun ein Tisch mit Leckereien steht oder ein Tablett - das macht wirklich nicht soo den Unterschied ;) wirkt eher auf die Deutschen befremdlich, die immer hübsch mit Messer und Gabel ihren Stuhl an die Tischkante vorziehen und alles hübsch ordentlich auf die Einzelnen Teller und Gänge verteilt essen :p

    was bei einem türkischen Abend vor dem TV nicht fehlen darf sind Sonnenblumenkerne und Cay.
    ich trau dem Mann in dieser Story zu, dass er in den 7 Jahren in Deutschland gemerkt hat, dass das deutsche Pendant dazu Chips (mit Dip) und Limo sind.

    und bleibe weiterhin bei meiner Theorie, dass es an der komplizierten Art zu reagieren liegt, wo eigentlich nur ein Scherz gemacht wurde...soweit ich das verstanden hab gehört "necken" bei Männern (auch türkischen) zum *hüstel* Liebesspiel.
     
  8. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
    achso...da hat btw jeder so seinen eigenen Thread...meiner ist dieser:
    https://www.turkish-talk.com/threads/suche-dringend-rat-von-türkischen-mitmenschen.61919/

    aleyna und univers teilen sich diesen:
    https://www.turkish-talk.com/thread...und-hilfe-von-türkischen-staatsbürgern.61918/
    und aleyna schreibt da auch schon deine unten zitierte ansicht - ohne dörfler zu beleidigen.
     
  9. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Nö! Nicht das, was ich beschreiben wollte!

    Geh doch mal durch Hannover oder Bremen und schau dir die türkischen Eck-Restaurants mal an... Ich rede jetzt nicht von den auf deutsch getrimmten Restaurants... Sondern eher dieses Zwischending einer Dönerbude und einem Restaurant wo du sitzen und essen kannst.

    Einige Tische und Stühle... Vielleicht eine Karte, Gewürz usw. auf dem Tisch... Tresen (Theke) mit vorgekochtem Essen als Auslage wo man dann dem Tresenmitarbeiter zeigt, was man gerne häte... Entweder man bringt dir das Essen oder du holst es dir selbst ab...

    Es gibt da noch eine etwas bessere Abstufung, wo dich ein Garcon bedient und dir dann das Essen auch serviert wird... Wenn du da gerade zu Stoßzeiten stundenlang mit Freunden abhängst, wird man schon höflich aufgefordert den Platz für folgende Gäste zu räumen...

    Was du meinst sieht man eher in Istanbul Night-Life Dokumentationen, wo man mit Freunden in solchen Restaurants, Bars, Kneipen abhängt... Isst und quatscht... Gibts auch... Klar! Nur selten in Provinzen.... Und schon garnicht in Dörfern....

    Es gibt aber sehr viele Kahvehanes (Tee- und Kaffeehäuser) wo die Männer zu jeder Tageszeit (meistens Abends nach der Arbeit) abhängen und sich über tägliche Belange austauschen... Dort findest du aber kaum Frauen...
     
  10. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
    ach sorry ich dachte wir reden über die Türkei und die eher ländlichen Gegenden dort.
    beim deutschen Imbiss um die Ecke seh ich auch nie jemanden bei Kerzenschein sitzen - ausser er zündet sich grad nach der Currywurst ne Zichte an :confused:
    wer da länger sitzen mag, der hängt am Spielautomaten und hat einen an der Waffel.. :)

    nee das war ausserhalb einer kleinen Ortschaft in einem eher sehr ländlichen Gebiet mit Bauern/Gärtnereien als Nachbarn und viel nichts...okay das mit den Cafes war in Istanbul auf dem Land war das Frühstück eher zuhause/bei Freunden.

    Die findest du auch in Deutschland. Und das deutsche Pendant dazu sind Sportbars. Da gibts dann Bier statt Tee und Wetten statt Armbandgeklimper - da siehst du auch kaum Frauen ;)
     
    aleynanaz1 gefällt das.
Die Seite wird geladen...