Gewalt gegen Kirchen im Duisburger Norden

Sithnoppe

Moderator
8 Oktober 2007
13.858
4.936
113
58
Niederrhein - NRW
Steine, Böller, Raketen: In Laar und Beeck waren Kirchen um Neujahr das Ziel unbekannter Täter. Nicht zum ersten mal seien die Gotteshäuser angegriffen worden, berichten Gemeindemitglieder. Offen beschuldigen wollen sie niemanden - aus Angst vor Racheakten.

Noch am Mittwochmorgen liegt rund um die katholische Kirche St. Ewaldi, den Laarer Dom an der Friedrich-Ebert-Straße, eine Mischung aus Silvesterböllern und zahlreichen Steinen, teils faustgroß. Einige dieser Steine – soviel steht fest – sind am Neujahrstag in die Scheiben der altehrwürdigen Kirche geflogen. Nicht zum ersten Mal, wie Gemeindemitglieder im Gespräch mit der WAZ bestätigten: „Das ist schon öfter vorgekommen, dass uns die Scheiben eingeworfen werden“, sagt Ewald Kapsuch, „jetzt haben wir schon Sicherheitsglas vor den Fenstern, aber die werfen so fest, dass es trotzdem bricht.“
...
.....
Wer „die“ sind, die da Steine auf eine Kirche werfen, das will oder kann auch Heribert Schulz nicht sagen. Bei anderen Laarer Katholiken herrscht die Sorge, dass die Täter sich rächen könnten. Hinter vorgehaltener Hand werden im Gespräch mit unserer Zeitung immer wieder extrem aggressive junge Erwachsene aus dem Viertel beschuldigt. Zitiert werden will mit seinem Verdacht jedoch niemand.

Artikel. DerWesten

Mittlerweile kristallisiert sich heraus, dass es wohl libanesische Jugendliche sein könnten, die sich ärgern, dass sie nirgendwo Fußball spielen können.

Gewalt gegen Kirchen in Duisburg aus Frust?

„Ich respektiere diese Kirche genauso wie ich meine Moschee respektiere“, sagt Senol Altintas, der gerade auf dem Weg in die Sultan-Ahmet-Moschee ist, die direkt neben dem Laarer Dom ihre Pforten zum Mittagsgebet geöffnet hat. Er lebe seit 40 Jahren in Laar, sagt Altintas, und sei traurig darüber, dass sich der Stadtteil so zum Nachteil entwickelt habe.

Steine auf eine Kirche?
Für ihn völlig unvorstellbar: „Niemand aus unserer Moschee würde so etwas machen.“ Nicht nur für ihn persönlich sei religiöse Toleranz ein Grundsatz.

Die türkisch-osmanische Tradition
„Schauen sie sich die Geschichte des Osmanischen Reiches an. Wurden da Kirchen geschändet? Das wäre gegen meinen Glauben und gegen die türkisch-osmanische Tradition“, sagt Altintas und wird richtig emotional: „Mensch, das ist doch deine und meine Heimat hier, das ist unser Stadtteil! Ich würde diese Kirche genauso beschützen wie meine Moschee!“

Ob er denn eine Ahnung habe, wer Steine auf die Kirche geworfen hat? Das wisse er wirklich nicht, aber eines stehe fest: „Es gibt Leute hier, die machen nichts als Ärger“, sagt Senol Altintas.

Dann deutet er auf ein Lokal, in dessen Fenster eine libanesische Flagge hängt. Vor dem Eingang stehen fünf junge Männer, zwei davon vermutlich noch Jugendliche. Auf die Frage, ob sie denn wüssten, wer bei der Kirche die Scheiben einwirft, antworten sie erst abweisend: „Und wenn ich es wüsste, ihnen würde ich es sowieso nicht sagen“, sagt einer, der sich uns später als Omar vorstellt.
Artikel aus DerWesten vom 05.01.2012

Na also, nicht die Türken waren´s, sondern die Libanesen :wink:

Vielleicht sollte man dann für die Jungs mal ne Möglichkeit finden, dass sie ordentlich Bolzen können.
 

Lynx72

Gesperrt
24 April 2011
8.854
3.552
113
AW: Gewalt gegen Kirchen im Duisburger Norden

Na also, nicht die Türken waren´s, sondern die Libanesen :wink:

Vielleicht sollte man dann für die Jungs mal ne Möglichkeit finden, dass sie ordentlich Bolzen können.

Vielleicht sollte die Zeitung erstmal Ermittlungsergebnisse abwarten, bevor sie Angehörige einer bestimmten Volksgruppe beschuldigt und das Klima weiter vergiftet.
 

blackcyclist

Gesperrt
8 April 2009
23.493
5.921
113
Spreewald
AW: Gewalt gegen Kirchen im Duisburger Norden

Kann ein allmächtiger Gott seine Tempel nicht gegen ein paar steinewerfnde Idioten schützen?

Früher hat er wegen solchen Vorfällen die ganze Erde absaufen lassen. Was ist los da oben? :icon_eyecrazy:
 

turand

Well-Known Member
2 Oktober 2009
2.464
551
113
AW: Gewalt gegen Kirchen im Duisburger Norden

Vielleicht sollte man dann für die Jungs mal ne Möglichkeit finden, dass sie ordentlich Bolzen können.

Was sind denn das für Verhältnisse in Duisburg?Es wird doch wohl einen Hinterhof geben, Mülltonnen auseinander und schon hat man einen Bolzplatz:wink:

Überhaupt, weshalb die Kirche als Angriffsziel?Soll sich der Pfarrer drum kümmern oder wie?
 

Sithnoppe

Moderator
8 Oktober 2007
13.858
4.936
113
58
Niederrhein - NRW
AW: Gewalt gegen Kirchen im Duisburger Norden

Hier geht es doch darum, dass es nicht ein muslimischer Akt der Gewalt gegen die Christen ist, sondern dass es sich wohl um ein paar Jugendliche handelt, die in ihrer Reaktion etwas überdreht haben.

Fazit: Wenn die Jungs ne Möglichkeit hätten, irgendwo in Ruhe (ohne Gemecker von Anwohnern oder Hausmeistern) Fußball zu spielen, dann wäre das Thema schnell erledigt. Irgendwie gehen die Beteiligten und auch die Medien damit doch relativ entspannt um.

Ich gehe mal davon aus, dass es bei Böllern und Steine auf ne Moschee anders abgehen würde, oder?!
 

blackcyclist

Gesperrt
8 April 2009
23.493
5.921
113
Spreewald
AW: Gewalt gegen Kirchen im Duisburger Norden

Lass mal, blacky muss nur wieder seinem "Sobald-du-Kirche-oder-Gott-hörst-musst-du-stänkern-Reflex" folgen. :wink:

Ich habe mal eine durchaus lustige Grafik gesehen, ob Gottes Macht schwindet:

Vor 6000 Jahren: Erschaffung der Welt in 7 Tagen
Vor 5000 Jahren: eine Sintflut
Vor 2000 Jahren: Gottes Sohn wird geboren
Heute: Jesus Gesicht erscheint auf einem Toastbrot
 

turand

Well-Known Member
2 Oktober 2009
2.464
551
113
AW: Gewalt gegen Kirchen im Duisburger Norden

Ich gehe mal davon aus, dass es bei Böllern und Steine auf ne Moschee anders abgehen würde, oder?!

Würde ich so pauschal nicht sagen.In den letzten Jahren gab es einige Anschläge auf Moscheen (Feuer, Schweineblut etc)
Ausser einem Bericht in der Lokalpresse passiert nicht viel.

Es kommt natürlich auch immer auf die Motive an, also ob das jetzt christenfeindlich war, wenn es die Libanesen denn waren.Respektlos ist es auf jeden Fall.Eine Moschee beschmutzt man natürlich nicht, mit einer Kirche kann man es notfalls machen.Idioten.