Mein Leben endlich leben

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
23.713
11.929
113
Wuppertal
Sie hat die Kisten heute morgen gesehen und mich, während ich auf der Arbeit war, mit Texten zu gespamt.
Als ich dann gerade eben nach Hause kam, hat sie mich bereits heulend begrüßt und mich Schlampe genannt. Gesagt, dass ich ihr Gesicht und diese Familie nie wieder sehen werde, denn ich hätte ab dann keine Familie mehr.

Denn ich würde ja sowieso ...
Das ist jetzt erst mal so. :( War nicht anders zu erwarten. Da mußt Du jetzt durch (und deine Mutter auch). Was und wie das dann werden wird weiß man nicht.

Eine Mitschülerin von mir und ein völlig anderer Mitschüler meines Bruders waren jeweils Kinder von Zeugen Jehovas. Beide wollten ein normales Leben führen, beide wurden wegen eigentlich unwichtiger Dinge (sie wollten bunt bzw atheistisch Leben) von den Eltern komplett verstossen. Gehört sich halt so unter den Zeugen :rolleyes:
Hach! @Eru versteht es immer, mit ihren Geschichten aufzumuntern ;):D ... Bei den Zeugen kommen die Gebote ihrer Religion und der Druck des Umfelds dazu. Würden sie weiter Kontakt halten, sie müssten selber die Religionsgemeinschaft verlassen und ihr Leben ändern. Das ist bei deiner Mutter nicht der Fall. Niemand wird ihr verdenken, mit ihrer Tochter Kontakt zu halten, selbst wenn verschiedene Leute von Dir selber moralisch usw. nichts mehr halten (die sind eh’ egal).

Aber meine Mutter wurde wohl auf der Arbeit ohnmächtig und ins Krankenhaus gebracht. Sie hat es meiner Schwester geschrieben. Auf Nachfrage ob wir vorbei kommen sollen sagte sie dass sie bereits raus wäre.
Auch wenn das grausam klingen mag, es ist irgendwie schwer zu glauben und klingt nach einer typischen Aktion von meiner Mutter, mir schlechtes Gewissen zu machen....
Krasse Aktion :(

Nicht willentlich herbeigeführt, aber klar. Darum geht es. Daß Du ein schlechtes Gewissen hast. Da muß jetzt erst mal die Schwester ran. Du bist nur rotes Tuch. Auch deine Mutter weint jetzt sehr, sehr viel. Dich kann sie dabei am allerwenigsten brauchen, wenn Du keinen Rückzieher machst (und den kannst Du nicht mehr machen. Vollständig wäre der für deine Mutter ohnehin jetzt nur, wenn Du deinen Freund verlässt und dem „schändlichen“ Leben abschwörst – Nicht gegen deine Überzeugung und bloß ihr zuliebe).

Da sollte eigentlich erstmal Gras darüber wachsen ...
Genau das. Jeden Tag eine liebe Nachricht senden, auch Blumen und eine Karte ans Krankenbett (wohin auch immer), aber sie sehen, jedenfalls von dir aus keine Initiative. Und wenn sie dich sehen will, am besten auf neutralen Boden, wo sie kein theatralisches Theater machen kann.

Es war richtig, einen Schnitt zu machen und zu deinem Freund zu ziehen! Ihr beide, Ihr seid momentan das Wichtigste!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: eruvaer

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
15.154
14.146
113
Leipzig
Das ist bei deiner Mutter nicht der Fall. Niemand wird ihr verdenken, mit ihrer Tochter Kontakt zu halten, selbst wenn verschiedene Leute von Dir selber moralisch usw. nichts mehr halten (die sind eh’ egal).
Da kennst du aber einige türkische "Verhältnisse" schlecht. Es kann durchaus sein das der Mutter die Hölle heiß gemacht wird von der lieben Verwand- und Bekanntschaft. Vielleicht weiß sie das auch noch aus ihrer Zeit der Scheidung und sperrt sich deshalb so.
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.324
113
Liebe.
Da kennst du aber einige türkische "Verhältnisse" schlecht. Es kann durchaus sein das der Mutter die Hölle heiß gemacht wird von der lieben Verwand- und Bekanntschaft. Vielleicht weiß sie das auch noch aus ihrer Zeit der Scheidung und sperrt sich deshalb so.
Wäre aber schade - dann müsste sie ja besser wissen, dass die Verwandten nicht immer besser wissen, was besser ist o_O