Spiegelgate

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von alterali, 20 Dezember 2018.

  1. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.618
    Zustimmungen:
    3.499
    Geschlecht:
    männlich
    Seit neuestem hat dieser Slogan Substanz:
    https://www1.wdr.de/mediathek/audio...ug-kontrollmechanismen-haben-versagt-100.html
    Jörges meine heute morgen, es wären wohl besonders Journalisten, die mit großen Dokus auf Journalistenpreise aus sind.

    Ich persönlich glaube, dass auch Journalisten, die klein klein aus dem Ausland berichten für Kleingeld-Honorar faken.
     
  2. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    12.649
    Zustimmungen:
    6.715
    Wenn man mit dem Argument der Lügenpresse die Pressefreiheit in Frage stellt, ist man dabei den ersten Sargnagel für die Beerdigung der Demokratie zu schlagen!
     
    Mendelssohn, beren, Berfin1980 und 3 anderen gefällt das.
  3. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.618
    Zustimmungen:
    3.499
    Geschlecht:
    männlich
    Die Pressefreiheit ist nicht in Frage gestellt. Und die Demokratie dadurch schon gar nicht.

    Wir haben hier auch schon allesamt darüber diskutiert, dass es Berichte gab, in denen die Fotos nicht passten.
    Es ist auch ein Ding, dass Presse, eigentlich jeder frei und offen seine Meinung vertreten kann und etwas anderes, einfach, nein nicht einfach, sondern raffiniert den Leuten einen Bären aufzubinden.
    http://www.spiegel.de/kultur/gesell...-betrug-beim-spiegel-betroffen-a-1244806.html

    Ein Sargnagel wird allenfalls, wenn Presse sich selbst nicht mehr ernst nimmt. Aber das ist auch noch gar nicht zu befüchten.
     
  4. santiago
    Offline

    santiago Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 September 2008
    Beiträge:
    1.641
    Zustimmungen:
    487
    Und so braucht man sich nicht zu wundern, dass Trump die Medien ausser Acht lässt und selber seinen Blödsinn über Twitter verbreitet.
    Sein Vorgänger und seine First Lady sind so mediengeil, dass jeder Blödsinn von denen in den Medien verbreitet wird, auch als verkleideter Weihnachtsmann im Kindergarten.
     
  5. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    12.649
    Zustimmungen:
    6.715
    Ich sehe das anders und hättest du eine andere Überschrift gewählt, wäre auch meine Antwort eine Andere gewesen, denn der von dir geschilderte Vorfall hat nichts, aber auch gar nichts, mit dem Unwort Lügenpresse zu tun! Im Gegenteil, indem du jenes als Beispiel für Lügenpresse verkaufst springst du Jenen beiseite, welche die gesamte Presse, außer ihren eigenen alternativen Fakten, als Lügenpresse bezeichnen.
     
  6. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.618
    Zustimmungen:
    3.499
    Geschlecht:
    männlich
    Ich hab mich erklärt und springe keinem bei.
    Lügenpresse hat es zum Unwort, ja zum Schimpfwort geschafft.
    Zeit der Sache Substanz zu verleihen. Was ist dran an dem Wort.
    Die Medien haben auch schon vieles aufgezeigt: mangelnde Recherche, Voreingenommenheit, Schere im Kopf.

    Deine andere Antwort wäre sicher interessanter.

    Das Thema hat viele Facetten, lass uns sie ausleuchten.
     
  7. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    4.360
    Unter diesem Titel, genauer: Kampfbegriff? Nöpp.
     
  8. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    7.422
    Zustimmungen:
    6.631
    Geschlecht:
    weiblich
    Ist es nicht egal unter welchem Titel das diskutiert wird?
    Es ist doch unbestritten das es den Fall des unehrlichen Journalisten gegeben hat. Unbestritten ist auch das Journalisten gefakte Bilder verwendet haben, nicht nur in Deutschland. Unbestritten ist doch auch das Fakten "erweitert" wurden um Auflage zu generieren.
    In meinen Augen sind das schon Lügen, die mißtrauisch gegenüber dem Journalismus machen können. Machen wir doch auch, wir sehen nach wer etwas veröffentlicht und ob es die Wahrheit sein kann.
     
  9. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.896
    Zustimmungen:
    4.834
    Geschlecht:
    männlich
    Nein, ist es nicht!
    Lügenpresse ist ein Nazi-Kampfbegriff, der impliziert, dass nur Pegida, Legida, Donald Trump und der Völkische Beobachter recht haben.
     
  10. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    4.360
    Nein, ist es nicht.

    http://www.bpb.de/lernen/projekte/270428/verschwoerungstheorie-luegenpresse

    Ferda Ataman hat kürzlich ebenfalls darauf und auf einiges Weitere hingewiesen, was erklärt, weswegen dieser Begriff völlig krude ist: http://www.spiegel.de/kultur/gesell...nn-nennt-uns-doch-luegenpresse-a-1231818.html

    Über diesem Thread steht noch nicht mal ein Fragezeichen; das ist eine Aussage!

    Natürlich kann man den Fall des betrügerischen Spiegel-Schreibers diskutieren. Oder auch nicht, denn das Thema ist ja eigentlich schon wieder durch: nach Weihnachten kräht vermutlich kein Hahn mehr danach außer dem Spiegel, Spiegel Online, Fachkreisen und verschiedenen Portalen, die stark interessiert sein dürften, RT Deutsch, irgendwelche Nichtdenkseiten und sich selbst zu puschen.
    Theoretisch hätte man auch #Spiegelgate, "Sagen, was ist?" oder anderes darüber schreiben können. Unter einem einschlägig belasteten politischen Kampfbegriff, der bereits die Diagnose stellt und keinerlei Fragen zulässt, lehne ich persönlich das ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Dezember 2018
    Mendelssohn, Berfin1980, beren und 2 anderen gefällt das.