"Unterwerfung": Dienstag, 6. Juni 2018, 20.15 h, ARD (heute)

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
6.604
9.763
113
Wer trotz des schönen Wetters bloß einen TV-Tipp möchte, kann diesen Text getrost überspringen, denn alles Wesentliche steht in der Überschrift: Der Roman "Unterwerfung" des französischen Bestsellerautors Michel Houellebecq hat es ins Fernsehen geschafft und ist heute Abend zur Primetime im Ersten zu sehen. Mit Edgar Selge in der Hauptrolle, den ich schätze: auch deswegen werde ich mir den Film eventuell nachher oder später in der Mediathek anschauen (eher letzteres).

http://www.daserste.de/unterhaltung/film/themenabend-die-unterwerfung/film/index.html

Was ich einigermaßen nervig finde: dass "Maischberger" gleich im Anschluss zum gefühlt 597. Mal mit noch einer Islamdebatte auftrumpft und der Frage: "Wo endet die Toleranz"?
Zur Gästeliste braucht man nicht viel zu sagen. Die steht meines Erachtens für sich:
- Julia Klöckner/CDU (macht sich als Bundeslandwirtschaftsministerin zurzeit für Schweinefleisch in Schulen oder so stark),
- Necla Kelek (islamkritische Publizistin mit keineswegs unumstrittenen Positionen),
- Haluk Yildiz, Vorsitzender der als AKP-nah geltenden muslimischen Partei "Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit" (BIG),
- Natascha Kohnen, Landesvorsitzende der bayrischen SPD (die mir bei dem Thema gar nichts sagt) sowie
- Spiegel-Kolumnist Jan Fleischhauer (provoziert und polarisiert öfters ganz gern, weswegen mich differenzierte Ansichten positiv überraschend würden).

https://www.daserste.de/unterhaltung/film/themenabend-die-unterwerfung/talk/index.html

Jetzt frage ich mich, was dabei herauskommen soll außer Schwarzweiß-Malerei?
Haben "wir" wirklich keine anderen Themen? Merkel verspielt gerade die Zukunft Europas, indem sie Macron völlig ins Leere laufen lässt. In Italien übernehmen Populisten das Ruder. Leute wie Bannon und Trumps Statthalter in Berlin arbeiten ungeniert auf einen rechtsradikalen "Regime-Change" in Deutschland und ganz Europa hin. Digitalisierung wäre in meinen Augen sicherlich auch mal einen Schwerpunkt wert.
Und bei Maischberger diskutieren sie zum drölfzigsten Mal über: genau.
Das Lieblingsthema einer Partei, die man am liebsten nicht im Bundestag sähe. Und lädt als Vertreter muslimischer Positionen ausgerechnet jemanden von der BIG ein. Ernsthaft? o_O

Was haltet Ihr davon? Schaut Ihr Euch das an? Hat jemand das Buch gelesen?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Alubehütet

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.375
8.138
113
Seit Jörg Schönenborn im WDR das Programm bestimmt, verkommt der Sender zu einem rechtspopulistischen Lautsprecher. Egal welche Schnattershow, es wird angeschärft, zugespitzt, was das Zeug hält. Manschberger, Plasberg, Böttinger, Presseclub mit dem Oberverschärfer himself, Hiiieeelfe, Muselflüchtlingsterroristen.
 
  • Like
Reactions: Berfin1980

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
5.808
5.345
113
Ich weiß nicht warum man sowas schauen sollte, die Politik hat sich entschieden den Islam großflächig in Deutschland zu etablieren, durch den Kinderreichtum der Muslime wird der Islam zukünftig in Ballungsgebieten eine dominante Stellung einnehmen.
Darüber braucht sich jetzt auch keiner beschweren, schließlich haben die Bürger ja so gewählt das dies möglich wurde.
Deutsche sollten darüber nachdenken zu konvertieren damit ihre Kinder in der Schule nicht zu Außenseitern werden.
vllt. kann die Religion ja was gegen die Verrohung der Gesellschaft tun, wer weiß.


.
 

beren

Well-Known Member
29 März 2015
14.423
9.532
113
Ich nicht. Hab vorher schon genug darüber gelesen und auch gesehen, das reichte mir. :)
 
  • Like
Reactions: EnRetard

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
5.808
5.345
113
Habs auch nicht gesehen, genauer gesagt habe ich überhaupt kein TV geschaut, ist doch eh immer dasselbe und sich das zum hundersten mal zu geben hat kein Mehrwert.

.
 

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
7.332
7.578
113
Ich habe den Roman schon gelesen, da ist es immer etwas schwierig mit den Verfilmungen. Bin auch eingeschlafen gebe ich zu :oops:

Zu Maischberger & Co. hat @EnRetard schon alles gesagt, dem kann ich zustimmen.
Wie war das der Qualitäts Journalist Plasberg lädt jetzt 18 Monate Gauland nicht mehr ein, warum ausgerechnet 18 muss er mir aber noch erklären:mad:
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.394
11.424
113
Leipzig
Ich habe das Buch gelesen und gestern den Film geschaut. Nachdenklich hat mich die dargestellte völlige Interessenlosigkeit der sogenannten Intelligenz, die schnell ihr Fähnchen nach dem Wind hängt und leicht zu korrumpieren ist, gemacht. Die würden ihr Fähnchen nach jedem Wind hängen, muß nicht mal der Islam sein, Hauptsache das Geld und die persönlichen Vorteile stimmen.
 
  • Like
Reactions: Bintje

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
7.332
7.578
113
Seit Jörg Schönenborn im WDR das Programm bestimmt, verkommt der Sender zu einem rechtspopulistischen Lautsprecher. Egal welche Schnattershow, es wird angeschärft, zugespitzt, was das Zeug hält. Manschberger, Plasberg, Böttinger, Presseclub mit dem Oberverschärfer himself, Hiiieeelfe, Muselflüchtlingsterroristen.
Hier hat sich jemand die Mühe gemacht die Lautsprecher auszuwerten. ;)


DfBr40YX4AAuyFo.jpg


DfBr40ZX4AYtxDT.jpg


Link
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.375
8.138
113
Hier hat sich jemand die Mühe gemacht die Lautsprecher auszuwerten. ;)


DfBr40YX4AAuyFo.jpg


DfBr40ZX4AYtxDT.jpg


Link
Arno Frank lässt bei Spiegel Online kein gutes Haar an der gestrigen Maischberger-Show, die seiner Meinung nach einseitig und unnötig krawallig besetzt war. ("Und wer will, dass Alexander Gauland 2021 mit oder ohne Badehose ins Kanzleramt spaziert, der lässt am besten einen Erdogan-Freund wie Haluk Yildiz (BIG-Partei) seinen Senf verbreiten.") Mit dem Tayyip-Fan kloppen durften sich u.a. Necla Kelek, Julia Klöckner und Jan Fleischhauer. Auch Frank beklagt das Übermaß an alarmistischen Talkshows zum Thema Islam, Migration, Flüchtlinge.
http://www.spiegel.de/kultur/tv/san...krawallig-wie-es-kommen-musste-a-1211463.html