Was freut euch momentan (iki)

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
2.495
2.735
113
Ich habe endlich die letzten 8 Panels PV auf dem Dach. Nun habe ich insgesamt um die 8,5 kWp. Bin sehr froh...
Ich habe mit einer ungarischen Firma Vertrag gemacht (eigentlich mit einer Firma aus Rumänien, wo 95% Ungarisch-Sprachige angestellt sind, und nicht mit einer Firma aus Ungarn). Es war aber wie im Bahnhof in Ungarn. Ich konnte mit den Leuten kaum sprechen. Die guckten mich an und versuchten was zu verstehen. Verstanden kaum Rumänisch. Wollte die Panels in einer Art stellen, wegen des Schattens. Die haben aber gemacht, wie sie wussten. Am Ende versuchte einer zu sagen: " Ein Panel hier nicht. Drüben" (also nicht auf der Ostseite des Daches, sondern auf der Westseite). Aber, na ja, die kommen aus der weißen Zone der Karte (in der Mitte). Und wollte absichtlich eine Firma von dort, und nicht eine rein rumänische Firma...
PS. Wir empfinden die Firmen aus dem Szeklerland zuversichtlicher als die unseren rumänischen Firmen.
Und wenn ich diese Karte anschaue, dann verstehe ich die rumänischen Nationalisten wirklich nicht, die sagen, dass das Territorium in Weiß "rumänisches Land" sei.
 

Anhänge

  • Romania etnic romani.jpg
    Romania etnic romani.jpg
    196,7 KB · Aufrufe: 8
  • Romania etnic total.jpg
    Romania etnic total.jpg
    186,7 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Alubehütet

Burebista

Well-Known Member
4 November 2015
2.495
2.735
113
Ich finde es ja nicht gut das ihr immer so Unterschiede macht wer nun echter Rumäne, Ungar oder Siebenbürger Sachse ist. Nicht gut, man kann euch leicht spalten.
Wir sind hier unter uns, in Siebenbürgen. Und ich traue besser einer siebenbürgisch-ungarischer Firma als einer siebenbürgisch-rumänischer Firma.
Es geht um Vertrauen und um die Angst auf^s Ohr gehauen zu werden. Und da habe ich bei den Rumänen mehr Angst.
 
  • Like
Reactions: Alubehütet

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.607
6.339
113
Gestern ganz früh Feierabend gemacht und wollten noch kurz auf die Zülpicher Straße um ein bisschen Karneval mitnehmen.
Keine Chance, alles dicht, auch die Altstadt war dann später wegen Überfüllung abgesperrt.
Naja, Kölsch ausgetrunken, nachhause und im Homeoffice weitergearbeitet.
Aber es hat mich gefreut soviele Menschen feiern zu sehen, Krise und Krieg zu trotzen und einfach Spaß haben.
Selbst die Polizeiabsperrungen haben dem nicht standgehalten und wurden von den Feiernden einfach
zur Seite geschoben :p


.