Was schaut ihr euch gerade an?

Dieses Thema im Forum "Fortsetzung folgt ..." wurde erstellt von Brunhilde82, 13 Dezember 2008.

  1. Zerd
    Offline

    Zerd Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Oktober 2005
    Beiträge:
    1.461
    Zustimmungen:
    1.026
    Gerade lief auf Phoeniks Moores Fahrenheit 11/9....

    Ich bin ohnehin nah am Wasser gebaut und so trieb es mir auch an mehreren Stellen dieser Doku die Tränen ins Gesicht. Besonders gut fand ich, wie schön er herausarbeitet, dass die führende Riege der Demokraten kein Deut besser ist als die Republikaner; im Gegenteil, aufgrund ihrer Verlogenheit sind sie sogar die schlechteren Menschen.

    Ich habe nicht die geringsten Zweifel, dass es bei uns trotz unserer 5-6 Parteien ganz ähnlich aussieht und wir in Siebenmeilenstiefeln auf die Einstellung amerikanischer Verhältnisse hinarbeiten.

    Etwas geärgert habe ich mich am Schluss, als er mit Verweis auf metoo-, black-lives-matter- und ähnliche Bewegungen einen gewissen Optimismus im Abspann nicht verkneifen konnte. Dabei hätte man an dieser Stelle, genauso wie er Trumps Reden mit denen Hitlers verglichen hat, auf etliche andere Bewegungen in den vergangenen vier Jahrzehnten verweisen und feststellen können, dass diese die aktuelle Eskalation auch in keinster Weise verhindern oder auch nur verlangsamen konnten.

    Im Gegenteil, wir wissen aus unserer jüngeren Geschichte am besten, wie Polizisten tretende Friedensbewegte innerhalb von wenigen Jahren zu Kriegstreibern Nummer eins eingenordet werden können, sobald man sie nur ein wenig an der Macht schnuppern lässt. Die Vermögenden und Privilegierten in diesen Gesellschaften sind mittlerweile einfach schon zu mächtig und haben viel zu viel zu verlieren als dass sie innerhalb eines demokratischen Prozesses zu einem Kompromiß zu ihrem Nachteil bewegt werden könnten. Ohne eine tiefgreifende Umwälzung wird sich da gar nichts tun, was an den erfolgreichsten Bewegungen und Massenprotesten der letzten Jahre und Jahrzehnte auch deutlich zu erkennen ist.

    Dennoch ist es schön, dass es solche Don Quixote-haften Leute wie Moore noch gibt, die sich mit solchen Dokus auf den Weg machen, ihre imaginäre Schönheit zu schützen und dafür auch gegen Windmühlen anzurennen.
     
Die Seite wird geladen...