Antisemitismus in Deutschland fest verankert

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von blackcyclist, 23 Januar 2012.

  1. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    3.875
    Geschlecht:
    männlich
    In dieser alten Plasberg-Show wurde sehr, sehr munter die israelische Politik kritisiert.
     
    Mendelssohn und Berfin1980 gefällt das.
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    2.185
    Würde er wahrscheinlich heute, mit den Kenntnissen aus den Zehntausenderlisten nicht mehr äußern? Außerdem kann er Kritik gerne äußern, wenn er beide Seiten beleuchtet, was er in diesem alten Link nicht macht. Auch die Israelis beklagen Opfer.

    Auf den Listen standen 233 jüdische Einrichtungen in Deutschland, um nur mal die zu erwähnen. Insgesamt mehr als 25.000 Namen und nur drei wurden informiert.

    Link

    Wo ist die Kritik an der Hamas? Die vermisse ich auch in Beiträgen der Medien zu der Problematik. Von Politikern fordere ich einen ganz sensiblen Umgang damit ein. Alles andere befeuert hier die Nazis und in Gaza werden Freudenfeste gefeiert.
     
  3. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    3.875
    Geschlecht:
    männlich
    Ach, die Hamas.
    Die Leute haben sie gewählt, weil sie sich was von ihr versprochen haben.
    Das gleiche gilt auch für die Parteien, die die israelische Regierung tragen.
     
  4. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    11.815
    Zustimmungen:
    3.067
    Geschlecht:
    männlich

    Da spricht Anekdotenonkel Blüm.
     
  5. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.199
    Zustimmungen:
    4.009
    Mein Gefühl sagt mir, dass der Schmusekurs von AfD et al mit PI et al beendet ist.
    Mangels islamischer Invasion (immer noch keine Moschee in Hintertupfingen) sind mal wieder die Juden dran.
    BTW dies ganze Gerede von Lügenpresse, Schattendemokratie, Finanzmonopolen etc. verweist sehr klar auf den eigentlichen Täter: die Juden, die im Hinterzimmer die Weltherrschaft erschachern. Pegida lebt vom Antisemitismus. Der Islamhass war nur die Maske in einer Gegend ohne Muslime.
     
  6. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    4.862
    Geschlecht:
    weiblich
    Auf einem Auge ganz schön blind.
     
  7. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    16.926
    Zustimmungen:
    14.547
    Geschlecht:
    weiblich
    Deswegen hat mich auch deren Gerede vom "christlich jüdischen Abendland" so geärgert.
    Am Ärmel!
    Ganz schön scheingeilige Truppe. Mit wahrlich christlichen Werten haben sie doch nix am Hut, ausser es geht um's alte hasserfüllte Testament...
     
  8. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    5.462
    Zustimmungen:
    4.862
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich meinte die muslimfreie Zone und die Verallgemeinerung.
    Pegida, das sind doch keine Christen. Die benutzen den Glauben nur für ihre Zwecke.
     
    eruvaer gefällt das.
  9. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    16.926
    Zustimmungen:
    14.547
    Geschlecht:
    weiblich
    Womit sie immerhin eine Sache mit islamistischen Terroristen zu tun haben ;)
     
    sommersonne gefällt das.
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    8.201
    Zustimmungen:
    3.949
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe Pegida nie als ... Das sind keine protestantischen Eiferer. Bachmann schon mal gar nicht. Die annoncieren auch nicht „jüdisch-christlich“, die haben nur „Abendland“. Die sind nicht für etwas, sie sind erklärtermaßen nur „gegen“. Ausländer und so. Auf jeden Fall schon mal gegen Musels.

    „Junge Freiheit“, eine, von mir überschätzte, Keimzelle der AfD. Die haben einen vagen Begriff von griechisch-römisch, jüdisch-christlich, alles vier. PI-News, klar, zionistisch. Muslime sind die immer-schon-Nazis. Inspiriert von Zionisten, die heute den Kampf führen gegen die Muslime, den ihre Großväter nicht geführt haben gegen die Nazis.

    Aber spätestens, seitdem in den Podesta-Mails der Name eines jüdischen Großfinanziers des Großen Bevölkerungsaustausch auftauchte, Soros, ist eben die Mutter aller Verschwörungstheoretien wieder virulent. Woher hat er überhaupt so viel Geld? Ein mittelloser Flüchtling aus Ungarn?


    Aber was Pegida angeht, wenn die jemand näher beobachtet hat, lasse ich mich da gerne korrigieren. :)
     
Die Seite wird geladen...