Deutsch- türkische Beziehung

vivien23

Active Member
6 Juli 2012
533
71
28
Halli Hallo.. Ich bin so froh diese Seite gefunden zu haben (durch Glück) & so froh, dass es Menschen auf dieser Welt gibt die meine Probleme und Sorgen verstehen und teilen können.
Nun eine Kurzbeschreibung von mir..
Ich heiße Vivien und bin 20 Jahre alt.. Bin deutsche und wohne in Köln.
Nun zu meinem Sorge: Er ist 24 Jahre alt und ist türke, kommt wie ich aus Köln..

Nun erzähle ich euch meine Geschichte, im Vorraus, sie beansprucht ein wenig Zeit..

Nun drehen wie die Zeit 1 Jahr zurück.. Damals hatte ich noch einen deutschen Freund, wir waren 5 Jahre zusammen, hatten eine wundervolle Zeit, jedoch sind in dieser Zeit Dinge vorgefallen, die mein Vertrauen vollkommen zerstört haben und ich konnte seine Anwesenheit nicht mehr ertragen!
Wir wohnten zusammen, hatten Zukunftspläne- Urlaub? Kein Problem.
Übernachten? Kein Problem. Ganz einfach: Er war mein Junge & ich sein Mädchen- ohne Kummer und Probleme von Außen.
Trotz allem was passiert war, viel die Trennung mir sehr schwer und ich habe es einfach nicht über mein Herz gebracht mich zu trennen.. Dann wechselte ich die Schule, ohne die Hoffnung eine neue Liebe kennen zu lernen, ich war ja noch dabei die Trennung durchzuziehen und hatte ( dachte ich) keine Lust auf eine neue Beziehung.
Es ist August die Schule beginnt, in meiner "neuen Klasse" kein besonderer Mensch, vorerst. Doch es sollte nicht so bleiben, dann kam es wie es kommen sollte, mein Freund Cihan setzt sich neben mich und wir kamen in Kontakt.. wir tauschten unsere Emails und los gings.. Jeden Mittag saßen wir, wie zwei Verrückte nach der Schule vorm PC und haben gechattet :D
nach kurzer Zeit, fand ich diesen Jungen, der normalerweise gar nicht meinem Typ Mann entspricht, tief in meinen Gedanken und wir tauschten unsere Nummern, nun hatten wir nicht nur in der Schule Kontakt, sondern auch jederzeit, per SMS. Egal ob Arbeit, bei Freunden oder swnt wo...
Dann folgten Anrufe, (kurze).. Alles schien perfekt, wäre da nicht noch die Geschichte mit meinem ex.. Das konnte ich ihn ja nicht direkt unter die Nase reiben.. Als mein ex aber davon Wind bekam, fing er an zu kämpfen wie ein Löwe und wollte um jeden Preis zeigen, !! ich wäre sein Mädchen!!
Ich jedoch wollte frei sein, einen Schnitt machen und ein neues Leben beginnen.. Dann hat auch noch meine Familie dazwischen gefunkt, denk daran was ihr alles durchgemacht habt, versuch es noch mal lallala.. Naja dann habe ich mich trotz allem mit Cihan das 1. Mal außerhalb der Schule getroffen.. Es war schon ein komisches Gefühl, es war anders als in der Schule, aber er hat bei diesem Treffen, meine Meinung über Türken und über mein Leben verändert. Er hat mein Herz wieder zum schlagen gebracht, in jeder Hinsicht wie er war.Aber ich wusste von vorneherein, es wird nicht einfach. (Das es so schlimm werden könnte, war mir nicht bewusst) dazu später.. Jedenfalls sagte ich ihm nach diesem Treffen direkt: Entweder er steht von Anfang an zu mir, auch vor seiner Familie und sagt ihnen er hat eine Freundin oder wir lassen das Ganze. Er stand zu seinem Wort und sagte seiner Familie, das er eine Freundin hat (obwohl er ja keine haben darf, erst wenn er sich sicher ist dieses Mädchen zu heiraten, soll er dieses Mädchen mit nach hause bringen). Naja und dann tarfen wir uns gelegentlich, eigentlich sehr selten, weil die Sache mit meinem ex damals noch nicht wirklich durch war.. Er wohnte damals noch bei mir und machte alles damit keine Treffen zustande kamen.. ich weiß heute es war ein rießen Fehler ihn nicht direkt rauszuschmeißen nach all dem was passiert war! Doch ich hatte solch ein Mitleid mit ihm und habe es damls niocht übers Herz gebracht..
Doch er nutzte das scharmlos aus und wollte um jeden Preis verhindern dass die Beziehung zu Cihan intensiever wird. Doch sie wurde es. Zwar auf kompliziertem Weg, aber sie wuchs und wuchs und die Gefühle wurden immer stärker von beiden Seiten aus. Jedenfalls zog dann mein ex aus und wir hatten auch keinen Kontakt mehr seit diesem Tag, was meinem Freune eigentlich freuen sollte, denn mein ex war Streit Thema NUMMER 1!
Dauernd musste ich mir anhören geh doch zu ihm zurück und blablabla..
Jedenfalls fing mein Freund mich auch auf, als ich ihm die ganze Wahrheit über mich und meinen ex erzählte und das wir nicht gerade im Guten auseinander gingen, nein er setzte sich sogar bei meinem ex für mich ein und wollte dass wir die ganze Sache in Ruhe klären und damit richtig abschließen.. Ich war total verwundert dass er das tat weil er normalerweise ausrasten würde bei dem Thema.. Trotzdem freute ich mich dass er es tat.
Ein paar Wochen später hat sich alles ins gute gewendet und die Beziehung fing nun endlich an sich richtig zu festigen, bis aufeinmal die Mutter von meinem Freund meinte: Er soll Schluss machen und sich von mir trennen, nach diesem Gespräch war nichts mehr wie es war.. Er war kalt und hat sich kaum noch gemeldet, SEHR UNTYPISCH für ihn, ich merkte irgendwas muss in diesem Gespräch passiert sein und er sagte mir ja sie stellen mich vor die Wahl du oder meine Familie.. Ich dachte mir nur: Soll das ein blöder Scherz sein?, wieso jetzt? nach über 6 Monaten fällt das denen auf? Wie können die mich beurteilen, obwohl sie mich nicht kennen? Naja ich passe halt nicht in die Vorstellung die sie für Cihan vorgesehen hatten: türkin, gläubig ;)
Naja und wir trafen uns dann noch einmal, es war meiner Meinung nach, trotzallem was danach folgte der schönste Abend, den wir bisher hatten..
und einen Tag später ( ich auf höhen Flug, denke da kann nichts mehr kommen) macht er schluss!!!! Naja ich so okay, er lies nicht mit sich reden, ich wusste es war wegen der Familie und ich hatte eh keine Chance also.. Was sollte ich tun? Ich nahm es so hin.. Ich habe mich auch nicht bei ihm gemeldet, aber ratet mal, was nachdem er gegangen ist folgte? Direkt eine sms nach der anderen.. Am nächten Tag meldete ich mich auch nicht, kommt ne SMS wieso meldest du dich nicht? Was machst du? Wo bist du lallala und das 2 Wochen lang.. Danach hat es mir gereicht und ich teilte ihm mit er solle mich doch in Ruhe lassen und sich eine türkin suchen mit der er glücklich wird.. und dann: lass uns am Samstag ins Kino gehen?! Ich so ok. Nach dem Treffen sagte er: Ich liebe dich und kann nicht ohne dich.. Doch in mir ist jeden Tag die Angst wenn er nach Hause geht.. Was passiert wenn seine Mutter wieder so etwas sagt? Stellt er sich wieder gegen mich? Verlässt er mich dann? Will ich das denn obwohl ich weiß was passieren könnte? Es ist so schwer für mich einfach alles auf mich zukommen zu lassen.. Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll.. Ich dachte ich könnte es ertragen, doch jeden Moment den ich mit ihm weiter verbringe, macht mich noch verliebter als ich es schon bin.. Wenn ich mit ihm zusammen bin, dann bin ich so glücklich und doch folgt dann die Ungewissheit, was wäre wenn.. usw. Vorallem stört es mich dass ich noch nicht bei ihm zuhause war, jedoch meinte er, er würde es jetzt demnächst tuen.. und seinem Bruder will er mich auch vorstellen, darauf kam er sogar von alleine.. Was mir jetzt jedoch wieder Sorgen macht, ist der Ramadan :( nicht weil ich ihn nicht anfassen kann, sondern weil er dann wieder zuhause zugetxtet wird und ich ihn sicherlich nicht oft zu Gesicht bekommen werde, wie es zur Zeit der Fall ist (ich sehe ihn jeden Tag) und ich habe auch keine Lust darauf dass er nur kommt wenn ihm eine gute Ausrede einfällt oder wenn es Mami passt -.- ich bekomme jetzt schon wieder totale abturns wenn ich daran denke dass sich alles wieder nur um seine Familie dreht ( ich verstehe dass sie wichtig ist, aber diese Lügen usw. im Bezug auf mich stören mich extrem.. :( ).. Was haltet ihr von meiner Situation? Habt ihr ähnliche Situationen durchlebt? Was wären eure Ratschläge?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
C

CrazyWoman

Guest
AW: Deutsch- türkische Beziehung

Hallo Vivien,

Deine Geschichte ist ja etwas verworren. Also erstmal willkommen hier und schön, dass Du Dich traust zu erzählen.

Ich fang Mal mit meinen Fragen an:

Dein Freund, wie lange wohnt er bzw. seine Eltern schon hier?
Hatte er vorher schon deutsche Freundinnen und was weißt Du darüber?
Was wissen seine Eltern über Dich?

Ich sage Dir gleich, was die anderen hier alle raten werden:

Wenn ein Mann nicht zu Dir steht, reicht die Liebe nicht aus. Klar, er ist jung, es wird schwer für ihn sein. Aber die Ratschläge werden wohl alle in diese Richtung gehen.

Wie lange seid ihr jetzt schon zusammen?
 

-melody-

Member
1 Februar 2011
250
1
16
AW: Deutsch- türkische Beziehung

Hallo Viv,
ich glaube jeder Türke/Türkin hört mind. 1 mal von seinen Eltern: Trenn dich von deinem Deutschen Partner, oder lass nicht zu das es etwas ernstes wird...

So jetzt gibt es da aber verschiedene Eltern Typen.
Die Fundamentalisten --> wirst du nie eine Chance haben, außer du konvertierst ihm zu Liebe irgendwann und spielst brav die Kopftuch tragende Deutsche. Aber wenn sie richtig Hardcore drauf sind, wirst du nicht einmal da irgend ne Chance haben, weil du keine Jungfrau mehr bist.
(RATE ICH DIR AB)

Die Traditionellen --> schwer einschätzbar, kommt zwar drauf an aber nach einer sehr langen Zeit bestimmt umstimmbar .. Vor allem wenn nicht ihre Türkische Tochter betroffen ist, sondern ihr Sohn

"Die Sonst-Was" Eltern: weiß nicht wie ich sie sonst bezeichnen würde. Meine Eltern zählen auch dazu.. Bissl religiös, bissl traditionell, bissl integriert und sogar schon bissl Deutsch xD
Diese Eltern können sich nach einem halben Jahr der Standhaftigkeit: JA ICH HABE EINEN Deutschen Freund / Freundin, mit dem Gedanken anfreunden.. Es kommen zwar mal ab und zu Sprüche aber wenn der Freund / die Freundin lieb und nett ist, können sie sich auch mit ihm/ihr anfreunden..


So das war meine Einschätzung.. Der Knackpunkt ist bei allen, er muss STANDHAFT bleiben! Manchmal wird es wirklich hart und man zweifelt an der ganzen Beziehung! Aber das ist Schwachsinn.
Jetzt mach dir nicht so einen großen Kopf, soviel ich verstanden habe wollt ihr ja auch nicht nächstes Jahr heiraten.. Also genießt eure Beziehung!
Wenn er dich jedesmal aufgrund seiner Eltern verlässt musst du aber einen Schlussstrich ziehen. Den an so einer Scheiße gehst du wirklich mal kaputt..

Versuch auch in nächster Zeit den Eltern anzunähern..
Denkst du könntest mal bei Ihnen vorbei schauen, bevor ihr ausgeht?
 
  • Like
Reactions: toothy

aleynanaz1

Well-Known Member
11 April 2011
11.388
3.534
113
Istanbul-Köln-Amsterdam
AW: Deutsch- türkische Beziehung

Wenn die Familie gegen die Beziehung ist,da kommen sie mit den ''lustigsten'' Ausreden.

Der Freund von einer Freundin von mir ist deutscher Muslim.
Als es ernst wurde und sie heiraten wollten,da waren sie zunaechstmal
überrascht,dass er Muslim ist,also konnten sie nichts dagegen haben,da es
islamisch gesehen okay ist.
Dann wollten sie,dass die beide Familien sich verstaendigen können und es
stellte sich raus,dass seine Familie genauso gut englisch spricht,wie ihre
Familie.Also hierbei auch keine Probleme.
Er hat einen guten Job,den er auch in der TR ausüben kann und würde auch
auswandern,wenn sie darauf bestehen,mit ihr in der TR zu leben.

Für die Frauen in ihrer Fam.war alles okay,sie hatten nichts dagegen,dass sie ihn heiratet.

So dann sagten die Maenner noch folgendes;

''er kann ja kein Backgammon spielen,wir würden gerne mit ihm spielen,
wie mit einem türkischen Braeutigam'':banghead.gif:

Er meinte,gut dann lerne ich dieses Spiel eben.
Er kann jetzt ganz gut Backgammon spielen und hat sie gefragt,ob es möglich ist,dass er zum Backgammon Spiel in die TR kommt und mit denen
spielt,weil DAS ist im Moment das einzige Problem,da sie denken,er kann es nicht.:)
 
L

Laledevri

Guest
AW: Deutsch- türkische Beziehung

Oh Mann, wenn ich so was lese, geht mir immer die Hutschnur hoch. Manche Leute kriegen echt nicht mit, dass sie in der Bundesrepublik Deutschland leben und es dort auch Deutsche gibt, die nur weil sie anders, nicht islamisch etc. sind nicht zwangsläufig schlechtere Menschen sind. In die kann man sich verlieben, mit denen kann man glücklich sein, oh ja.:banghead.gif:

Zum Glück gibt es ja immer noch genug deutsch-türkische Beziehungen, die zeigen, dass es auch anders geht. Und dieses ständige Gejaule, eine Deutsche sei nicht gut genug für die ehrenwerte türkische Sippe (wieso sind sie denn so gut, so toll?). Ach ja, und die heilige Kultur (was wissen diese Bauern wirklich über ihre Kultur, die wissen doch schon meistens nicht mehr Bescheid darüber, was hinter dem dritten Schafstall in ihrem Heimatkaff abgeht). Beklopptes Fantasietürkentum in Deutschland, über die lacht sich doch hier jeder scheckig (sieht man jetzt wieder so schön, dicke Autos mit deutschen Kennzeichen prollen zur Sommerzeit wieder durch Istanbul, oh Mann, genauso dicke Autos fahren hier in Massen mit 34er Kennzeichen rum).:banghead.gif:

Was ich Dir rate: ziehen lassen. Entweder er kriegt A... in die Hose und steht zu Dir oder er versumpft im Fantasietürkentum seiner Sippe. Was will frau sich denn jahrelang verstecken lassen? Latent immer damit leben müssen, nicht gut genug zu sein und dann vielleicht noch in letzter Konsequenz konvertieren (was verstehen diese Pappnasen denn schon vom Islam wirklich?), wenn man sich eigentlich gar nicht sicher ist, nur ihm zuliebe (kann mir doch keiner erzählen, dass 100 % der Konvertitenbräute plötzlich ihre Erlösung im Islam gefunden haben!). Wer Dich liebt, liebt Dich so, wie Du bist, mit allen Konsequenzen.

Es ist nicht Deine Aufgabe, gut genug für ihn zu sein, türkisch genug für ihn zu sein. Es ist seine Aufgabe, die Grenzen, die ihm seine Sippe gesetzt hat, auszuloten und ggf. zu sprengen. Oder eben nicht- und dann hast Du rein gar nichts verloren.
 
  • Like
Reactions: toothy

Lynx72

Gesperrt
24 April 2011
8.854
3.552
113
AW: Deutsch- türkische Beziehung

Der Junge scheint ein Muttersöhnchen zu sein. Liebe Vivien: Finger weg. Egal ob Köylü-Türke oder Kadıköy-Mitte-Türke oder Deutscher.
 

aleynanaz1

Well-Known Member
11 April 2011
11.388
3.534
113
Istanbul-Köln-Amsterdam
AW: Deutsch- türkische Beziehung

Der Junge scheint ein Muttersöhnchen zu sein. Liebe Vivien: Finger weg. Egal ob Köylü-Türke oder Kadıköy-Mitte-Türke oder Deutscher.

Komischer Weise wird diese''ich muss das tun,was meine Mutter sagt''
Methode immer wieder bei deutschen Frauen angewendet.

Sowas trauen sie sich gar nicht einer Türkin zu sagen,da sie sich nicht blamieren wollen.Ganz im Gegenteil,da geht es dann immer darum''Schau du bedeutest mir soviel,dass ich mich sogar gegen meine Familie stelle''