deutschland vom terror bedroht..

Dieses Thema im Forum "Small-Talk" wurde erstellt von marion42, 24 März 2007.

  1. marion42
    Offline

    marion42 Guest

    deutschland rüstet auf...
    die bösen bösen terroristen bedrohen uns massiv..hinweise verdichten sich..etc

    so oder ähnlich verfolgten uns ja die schlagzeilen in den letzten wochen.

    unser vorzeigerollifahrer vorneweg..

    aufrüsten, internetkontrolle, mehr abhörgenehmigungen..usw usw..



    da bekam ich doch fast einen lachkrampf als ich eine dokumentation im fernsehen sah über die terroranschläge der letzten 8 jahre auf der ganzen welt..
    bali, kenia, tunesien und natürlich auch der 11. september..

    und jetzt kommt es..bei all diesen anschlägen kamen 59 deutsche ums leben..


    hallo?! 59 ?!..

    die sterben bei uns doch täglich im strassenverkehr..
    oder durch alkoholmissbrauch..
    oder oder oder..( ein einziger flugzeugabsturz in der reisezeit hat mehr tote zu beklagen)..

    aber lassen wir uns das mal auf der zunge zergehen..59 opfer..und wir machen da einen alarm draus als würden da noch 1000 nullen hinten dran hängen..

    alles ein wenig polemisch, in meinen augen.

    und mal ganz ehrlich, so ineffizient wie diese terroristen sind ( bush ist da viel erfolgreicher in seiner statistik) müssen wir die überhaupt ernst nehmen, das schmeichelt denen doch nur unnötig....

    sind die terroristen nicht eigentlich eine willkommene gruppe für unsere regierungen?
    nie war es einfacher den gläsernen mensch zu gestalten..
    kamera´s und überwachungen..
    abhören bis ins kleinste..
    sateliten die dich auf jeden schritt verfolgen können..
    null intimspähre mehr..

    eigentlich ja schön, für diese industrie und machtsüchtigen, das es terroristen gibt, wahrscheinlich werden sie eben auch von diesen gruppen finanziert..
    wäre doch schade wenn die jungs keine kohle mehr für bomben und waffen hätten ( wer liefert die eigentlich), wäre doch echt schade, wenn georg in amerika keine gründe mehr hätte um kriege zu führen,


    sorry..irgendwie macht es doch keinen spass mehr, dieses ganze verlogene gewäsch zu hören....


    jedem politiker und wirtschaftsmogul ist es doch völlig egal ob wir in sicherheit leben, es geht denen ausschliesslich um ihren eigenen profit und da kommen doch die terroristen gerade recht um noch mehr geld zu verdienen!!


    lg marion
     
  2. sdost
    Offline

    sdost Guest

    AW: deutschland vom terror bedroht..

    Die gleiche Argumentation, der Staat brauche die Terroristen, gab es schon zu RAF-Zeiten. Ja man behauptete damals sogar, dass dieser Terrorismus vom Staat initiiert sei. Es geht bei der gegenwärtigen Aufregung um terroristische Bedrohung nicht um die deutschen Opfer im Ausland. Das es bisher in Deutschland noch zu keinem Anschlag kam der geglückt ist, lag vor allem an der Unfähigkeit der Terroristen. Mal sehen wie belastbar diese multikulturelle Gesellschaft ist, wenn es hier tatsächlich mal knallt. Denn eines ist gewiss, im Fall des Falles wird nicht differenziert.
     
  3. Booker 66
    Offline

    Booker 66 Guest

    AW: deutschland vom terror bedroht..

    Ich hoffe du hast unrecht, befürchte aber leider das es stimmt!!:-(
     
  4. Izzet
    Offline

    Izzet Guest

    AW: deutschland vom terror bedroht..

    59 Tote ist sicher - wenn man nicht davon betroffen ist - nicht der Rede wert.

    Nur wenn die erste Bombe hier hoch geht, wird eine lantente Angst immer mit im Bus sitzen, in der U-Bahn-Station warten, in jedem Cafe anwesend sein. Auch in Israel sind vermutlich mehr Menschen durch das Passivrauchen ums leben gekommen, als durch die Selbstmordanschläge - nur wieviel Lebensqualität geht verloren, wenn der Mensch ständig in Angst lebt.

    Viele Grüße,

    Izzet.
     
  5. marion42
    Offline

    marion42 Guest

    AW: deutschland vom terror bedroht..

    klar geht lebensqualität verloren..
    und ich wünsche keinem menschen sein leben zu verlieren bei solchen anschlägen, auch für die familien ist es schrecklich..
    alles richtig izzet...

    aber ich seh halt auch die zahlenmässige realation..und dafür, das uns hier schon seit jahren mehr oder weniger suggerriert wird, das wir hier eigentlich auf nem pulverfass sitzen, zu dem die bösen terroristen die zündschnur leiten..
    also das kann ich echt nicht teilen ..
    da gibt es wesentlich mehr dinge auf diesem planeten, in vielen ländern der erde, ja sogar bei uns in deutschland..die den menschen lebensqualität nehmen..
    armut, mangelnde bildung sind nur wenige dinge davon..
    es gibt meines erachtens wichtigeres zu tun als milliarden dafür auszugeben überwachungskameras einzubauen ( die im übrigen ja nichts verhindern sondern allerhöchstens zur späteren aufklärung dienen) und weitere milliarden zu investieren uns bei jedem schritt den wir tun zu kontrollieren..

    die menschen, die sie damit überwachen wollen, erreichen sie doch in den wenigsten fällen auf diese methode..

    wenn, wie befürchtet, ja viele zukünfige terroristen selbst hier aus deutschland kommen werden, da sie leichte opfer für die radikalen gruppen sind, dann doch lieber die wurzel des übels bekämpfen..wenn diese jungen menschen mal wieder ein wenig, oder sogar ein wenig mehr, lebensqualität bekämen, dann wären auch wir ohne überwachungskameras glücklich und sicherer.

    ps..im übrigen wurde der irak ja zur genüge überwacht, vom boden und auch aus dem weltall per satelit..
    was sie mit dieses tollen technik da so alles entdeckt haben..waaahnsinn..schade nur, das später nichts mehr davon da war..
    aber egal, die welt ist sicherer geworden, dank menschen die uns vom terrorismus beschützen wollen...
    ha ha ha..


    lg marion
     
  6. marion42
    Offline

    marion42 Guest

    AW: deutschland vom terror bedroht..


    ich denke nicht das der staat, also wir bürger, den terrorismus initieren..sondern die industrie.
    die waffenindustrie, die ölindustrie..etc..

    ich bin der festen überzeugung, das jede darin involvierte institution ( natürlich auch die politik oder teilweise auch die kirche) bestens bescheid weiss, auf welchem wege die waffen, bomben und co geliefert und vertrieben werden.

    warum lesen wir eigentlich nie, wo die al kaida ihre waffen einkauft?
    wer den dicken finanziellen reibach damit gemacht hat?
    warum wird deren vermögen nicht einfach eingefroren und der gemeinschaft zur verfügung gestellt?

    also wenn irgendjemand vom terrorismus profitiert..dann ist und bleibt es..das kapital..

    lg marion
     
  7. sdost
    Offline

    sdost Guest

    AW: deutschland vom terror bedroht..

    @marion, es kommt bei mir der leise Verdacht auf, dass du Anhängerin von Verschwörungstheorien bist. Sicher profitiert die Waffenindustrie von den Kriegen auf dieser Welt. Wie sagte einst Lenin so treffend? "Der Kapitalist verkauft uns auch noch den Strick, an dem wir ihn aufhängen werden" Du sprichst den Irak an. Als Saddam dort wütete und hundertausende Iraker töten ließ, hat sich dein Gewissen sicherlich nicht geregt. Was hat Saddam damals aktiv getan, um der Welt zu zeigen, dass keine Massenvernichtungswaffen hat? Er hatte doch die UNO-Kommission öffentlich an der Nase herumgeführt, indem er eben keinen freien Zugang zu den vermuteten Arsenalen gewährte. Durch diese Spielchen hat er doch erst das Mißtrauen zementiert. Das sich die Amis wie die Axt im Walde aufführen, ist nichts Neues. Immer wieder legen sie die Saat für spätere Konflikte. Im ersten Golfkrieg stationierten die USA ihre Armee in Saudi-Arabien. Mit völliger Zustimmung der dortigen Regierung. Osma bin Laden ist erst aktiv geworden gegen die Ungläubigen zu kämpfen weil er sein heiliges Land befleckt sieht, solange sich dort amerikanische Soldaten aufhalten. Die saudische Führung ist im eigenen Land nicht populär. Zögen die Amis ab, käme es dort zu einem Bürgerkrieg. Wie in so vielen Fällen, stützen die Amerikaner ein Regime was ihnen genehm ist, aber von der Bevölkerung des jeweiligen Landes abgelehnt wird. Die Regierung im Irak wird sich nach dem Abzug der Amerikaner keinen Monat im Amt halten. Es ist ein Kartenhaus, was die USA dort aufgebaut haben
     
  8. marion42
    Offline

    marion42 Guest

    AW: deutschland vom terror bedroht..


    klar..lach..bin ich..überzeugt von gewissen verschwörungen..( habe wohl zuviel ludlum gelesen ;-) )

    ich glaube ernsthaft daran, das sich müller, von der ölindustrie, und schulze, von der waffenindustrie genauso wie meier der aus der drogenkartellecke kommt, sich sonntags beim golf treffen und ihre zukünftigen geldgeschäfte besprechen...

    genauso wie der kleine arbeiter sich in der stammkneipe trifft..
    warum sollte es bei den grossen denn anders sein als bei den kleinen??
    die besprechen halt nur andere dinge wie wir..
    und bei diesen dingen dreht es sich halt meistens darum, wie die eigenen pfründe zu sichern sind..alles rein menschlich meines erachtens..

    saddam..schlechtes gewissen...????

    nein, ich hatte keins. ganz ehrlich gesagt... zum einen, weil mir eigentlich keiner genau gesagt hat was in diesem land los ist, bis zu dem tage, als der westen beschloss in den krieg zu ziehen....
    dann, im ersten moment..ja klar..dieses schwein, wie behandelt der sein volk..und so weiter..

    ( nach kurzer überlegung dann aber auch..meine güte, was für ein alarm..klar foltert er seine bürger und bringt sie um..das machen die westlichen regierungen aber genauso..nur etwas feiner..da wird nicht die wand genommen um jemanden zu erschiessen, sondern es wird guantanamo gebaut oder ein autounfall arangiert..das ergebnis ist das gleiche..regimegegner werden eleminiert)

    der folgende befreiungskrieg beschied dann tausende von toten..auf beiden seiten...eigentlich hätte auch saddam dann noch ein paar an die wand stellen können und gut wär gewesen..tot ist tot..die gründe dafür sind schon fast zweitrangig..

    saddam zumindest, hat es geschafft aus einem haufen irrer gottesgläubiger, einen haufen zu formen, der ein funktionierendes ( trotz internationalen embargos) gesundheitssystem zu schaffen und dafür zu sorgen das die meisten menschen, die auf diesem flecken leben, satt werden und ne schulbildung erhalten haben..

    also? was hat dieser ganze krieg gebracht???...
    nen mac donald´s in bagdad..ein land das im bürgerkrieg versinkt..aber sich demokratie schimpfen darf...
    kinder die hungern..menschen die in ständiger, vor allem unkalkulierbarer, angst leben. armut und bitterkeit..


    aber auf der anderen seite..erschliessung der wichtigsten ölreserven der nächsten jahre, erkenntnisse der waffenindustrie ( das muss doch noch besser gehen, dieses töten) und vor allem, die weltweite handhabe der totalen überwachung..

    und das alles nur..weil die amerikaner den saddam finanziert und entwickelt haben..weil sie ihm vorher die möglichkeit gegeben haben zum diktator zu werden..

    weil sie einen dummen alkoholisierten sohn gefunden haben. der unter dem manko litt, das sein vater ihn nicht für voll genommen hat aber eben derjenige selbst sein erstes fiasko im irak erlebt hat...
    also hat doch das kapital in amerika beschlossen..den deppen werden wir jetzt vor unseren karren spannen, die kirche nehmen wir mit ins boot..geht ja auch gegen den islam..dann ein bis zwei geschäftsessen auf dem golfplatz..

    und schon sind wieder alle zufrieden..

    und vor allem!!! wir befreien die welt dabei....


    ja! ich glaube an gewisse verschwörungen, weil sie der menschlichen eigenschaft gier, am nächsten kommen..
    und ich glaube auch das es schon immer so war..menschen verschwören sich nun mal gern gegen andere menschen.besser, schöner und so weiter..

    ja..und jetzt wird uns halt angst gemacht...der böse böse terror..der aus der anderen welt...

    meine berührungen mit moslems sind zwar bisher selten, aber ich konnte bei keinem feststellen, das ich angst vor ihm haben muss..
    ich habe, im vergleich zu den meisten menschen in deutschland, wenigstens einige moslems kennengelernt. aber die meisten eben keine. die lesen und hören den ganzen tag nur " moslem...terrorist...bombe..überwachung..".

    und das ganze..für " nur" 59 tote deutsche...

    nein..da steckt viel mehr dahinter..das hat sinn und zweck was da betrieben wird...

    so..und jetzt hör ich besser auf..lach..schreibe mich gerade in rage..bzw unendliche gedankengänge...


    lg marion
     
  9. Fleur960
    Offline

    Fleur960 New Member

    Registriert seit:
    10 Februar 2007
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Praktikantin
    AW: deutschland vom terror bedroht..

    Man muss es ja nicht unbedingt drauf ankommen lassen - oder?
     
  10. sdost
    Offline

    sdost Guest

    AW: deutschland vom terror bedroht..

    Liebe Marion,
    in deinem Alter nichts von den Umtrieben Saddams gewusst zu haben finde ich erstaunlich. Saddam ist keineswegs von den Amerikanern installiert worden, sondern war ein Mann der Russen. Er wurde als Gegengewicht zum Schah aufgebaut und sollte den Einfluss der USA in der Region neutralisieren. Auch sein Waffenarsenal stammte zu 80% aus russischen Lieferungen. Das der Irak sich nun im Bürgerkrieg zerfleischt, liegt vor allem daran, dass die schiitische Minderheit unter Saddam verfolgt und unterdrückt wurde. Auch darf man den Iran nicht vergessen. Der Mullahstaat hat ein großes Interesse daran, den Konflikt im Irak am Kochen zu halten. Solange der Bürgerkrieg geht, sind die Amis im Irak gebunden. Wäre der Irak befriedet, könnten die USA auf den Gedanken kommen, auch den Iran anzugreifen. Nach dem Abzug der Amis, fällt der Irak komplett auseinander und der Iran wird der große Gewinner sein, weil er die schiitischen Gebiete einkassieren wird. Du bringst auch das beliebte Argument Öl ins Spiel. Da die USA zu den größten Ölproduzenten der Welt gehören und über gewaltige Reserven in Alaska verfügen, ist es doch der komplette Wahnsinn, einen Kampf ums Öl zu führen, der schon über 1 Billion Dollar gekostet hat und weiterhin viel Geld kosten wird. Wie viel Öl muss gefördert werden, damit sich diese Kosten amortisieren? Sagen wir es frei heraus: Bush hat sich vergaloppiert. Nach dem 11. September musste er reagieren. Er musste der Welt und vor allem den US-Bürgern zeigen, dass so etwas nicht ohne Folgen bleiben kann. Hätte er sich auf Afghanistan beschränkt, dem Land auf die Beine geholfen und demokratisiert, wäre das mehr als genug gewesen. Da Afghanistan so prima gelaufen ist, wollte Bush in einem Abwasch auch den Irak befreien um den anderen arabischen Staaten zu zeigen, dass Diktaturen nicht von ewigem Bestand bleiben müssen. Die Amis haben schon immer ihre naive Weltanschauung als Maßstab genommen und geglaubt, dass der „westliche Lebensstil“ überall in der Welt gelebt werden will. Das ein Land wie Irak gar nicht befreit werden wollte, kam den USA nicht in den Sinn. Dabei hätte die Entwicklung im Iran Warnung sein müssen. 1978 wollten die Iraner die Re-Islamisierung und die Abkehr vom Westen und stürzten den Schah um eine erzkonservative, islamische Entwicklung einzuläuten.
     
Die Seite wird geladen...