"Die Welt geht vor die Hunde" und die jungen Menschen lassen sich das nicht einfach bieten.

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.791
17.318
113
Liebe.
Es gibt zig unterschiedliche Messstationen in zig verschiedenen Ländern, die die Ozonschicht im Auge behalten, also schlicht Messwerte aufzeichnen.
Zig verschiedene Institutionen, Wissenschaftler uswusf.

Aus welchem Grund zweifelst du das an?
Hast du eine Motivation in Hinterkopf aus der diesbezüglich international einvernehmlich gelogen wegen könnte/sollte/müsste?
 
  • Like
Reactions: Alubehütet

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.438
11.468
113
Leipzig
Ich zweifle das an weil ich z.B. gerade in diesem Jahr das Gefühl hatte, das die Sonne viel heftiger brannte als sonst.
Zwanzig Minuten in der Sonne an der Bushaltestelle haben mein Gesicht an Stirn und unter den Augen so verbrannt das ein richtiger Schorf drauf war. Das ist mir die ganzen Jahre nicht passiert.

Außerdem kann ich dem Artikel um den es hier geht, nicht entnehmen das das Loch konstant kleinergeworden wäre. Oder ich habe es überlesen. Sonderfall bedeutet doch nicht das es nun immer so weiter geht.
 
  • Like
Reactions: eruvaer

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.791
17.318
113
Liebe.
Das Gefühl hab ich auch.
Allerdings mehr an den Augen.
Bin mir allerdings nicht sicher, ob das nur an der Sonne liegt oder auch daran, dass ich extrem viel weniger draussen bin (statt 6h/Tag äääh 1/Woche?).

Aber hier ein Bild zum Loch:
Ozonloch2018.jpg

;)
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
5.808
5.345
113
Ob man Sonnenbrand bekommt oder nicht, hängt von deiner körperlichen Tagesform ab, sowie vom Stand der Sonne.
Steht die Sonne genau über einem, bekommt man schnell einen Sonnenbrand, befindet sich die Position der Sonne näher am Horizont, so kann man länger in der Sonne bleiben ohne das etwas passiert.


.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.438
11.468
113
Leipzig
Nein, glaube ich nicht. Die Tagesform war nicht anders als am anderen Tagen. Es war Vormittag und die Sonne mir quasi direkt gegenüber, stand aber noch nicht ganz oben.
Solche Situationen gab es logischerweise früher auch schon ohne derartige Folgen.