Haben alle Minderheiten/ Einwanderer Probleme?

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von noname75, 10 Juni 2014.

  1. noname75
    Offline

    noname75 Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Mai 2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    858
    Geschlecht:
    männlich
    Ich habe das Thema Roma und Sinti verfolgt.
    Mir stellt sich immer wieder die Frage, warum manche Minderheiten einfach nicht zu Integrieren sind bzw. es anscheinend viele Probleme gibt. Von der Deutschen als auch der Minderheiten Seite.

    Wer Interessiert sich schon für Italiener, Griechen, Spanier, Asiaten, Russen bzw. Deutschrussen usw.
    Scheint ja nu alles recht gut zu laufen. Und die Asiatische Kultur ist ja wirklich eine völlig andere als die Deutsche.
    Wenn man das im Kontext sieht, könnte man annehmen, dass vieles von den Minderheiten Hausgemacht ist. Bitte nu nicht wieder, man soll nicht alle über einen Kamm scheren. Es geht einfach um das Gesamtbild.
    Wie kommt es, dass es solche Probleme gibt. Einfach zu sagen die Deutschen Diskriminieren uns wäre dann ja zu kurz gedacht. Denn das würde bedeuten, dass alle anderen Minderheiten auch diese Probleme haben müssten. Haben sie aber nicht.
    Wie lässt sich das erklären? Ganz Provakant gefragt, weil sie keinen Bock haben sich den Gegebenheiten anzupassen?
     
  2. Lynx72
    Offline

    Lynx72 Gesperrt

    Registriert seit:
    24 April 2011
    Beiträge:
    8.854
    Zustimmungen:
    3.551
    Was erwartest du? Dass jetzt die ethnischen Stereotype der Reihe nach aufgezählt und auf Kompatibilität mit den Vorlieben der biodeutschen Mehrheit abgeklopft werden? Viel Spaß dabei.
     
  3. noname75
    Offline

    noname75 Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Mai 2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    858
    Geschlecht:
    männlich
    Biodeutsche. Oh man.

    Es sind jetzt natürlich nur Mutmaßungen meinerseits. Aber genau solche Menschen wie du, machen die Probleme.

    Wenn man sowas liest, hat man schon kein Bock mehr mit Menschen wie dir zu Duskutieren. Und schon haben wir das Problem. Hausgemacht.

    Fakt ist nur, dass das genau das Problem ist. Es gibt jede Menge Minderheiten, die keine Probleme haben. Das ist nunmal so.
    Und natürlich kommt einer daher und schiebt es uns Biodeutschen und unseren Vorlieben in die Schuhe.
    So wie es aus deiner Sicht aussieht, bin ich als Biodeutscher an deinen Problemen, wenn du welche hast, schuld.

    Das ging schnell. Biodeutsche mit ihren Vorlieben sind an allem Schuld.
    Im Grunde wird genau das dabei rauskommen. Hat wahrscheinlich keinen Sinn darüber zu schreiben.

    Mod Thema schließen :eek:
     
  4. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Das ganze Forum ist doch voll von solchen Wahrnehmungen. Einfach mal die SuFu benutzen.
     
  5. noname75
    Offline

    noname75 Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Mai 2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    858
    Geschlecht:
    männlich
    Welche Wahrnehmung meinst du?

    Ich nehme nur eins Wahr. Hier werden ständig Themen in Bezug auf Probleme der Minderheiten eröffnet. Was ich gut finde. Wenn man allerdings diesen Themen folgt wird schnell klar, dass immer die Probleme auf seiten der Deutschen gesucht werden.

    Sinti und Roma ist ja gerade aktwell. Es werden Zeitungsartikel herausgesucht, Theorien erdacht, Erfahrungsberichte herangezogen.
    Fragt aber einmal jemand, ob das Problem auch Hausgemacht ist, oder warum gerade diese Gruppe Probleme hat, geht das Geschrei los.
    Man sieht es auch an der ersten Antwort. Es sind natürlich die Biodeutschen Schuld.
    Es wird nicht mal versucht zu reflektieren. Ich lese hier nun seit ca. 1 Jahr mit und es ist immer das selbe Schema, es liegt schlicht und einfach an den Deutschen.
    Das andere Gruppen anscheinend viel weniger Probleme haben wird damit abgetan, dass wir Biodeutschen halt unsere Vorlieben haben.

    Aber wie geschrieben, im Grunde bringt das nicht. Es gibt hier max ne Handvoll die sagen es liegt an euch selbst was ihr aus eurem leben macht.
    Komischerweise haben die anscheinend keine Probleme bzw. sehen das wir alle irgendwelche Sorgen haben und fühlen sich hier sehr wohl.

    Aber wie ich schon geschrieben habe, dass hat echt keinen Sinn. Ärgere mich schon, dass ich diese Frage gestellt habe.
    Mod Thema schließen. Das war ernst gemeint. Wo seit Ihr ;)
     
  6. alteglucke
    Offline

    alteglucke Moderator

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    11.306
    Zustimmungen:
    4.748
    Geschlecht:
    weiblich
    Aber anders herum wird auch kein Schuh draus. Daraus, dass es Ausländer gibt, die sich leichter integrieren als andere kannst du nicht schließen, dass es die Biodeutschen nichts damit zu tun haben.

    Und auch wenn du den Thread eröffnet hast: Ich kann keinen Grund sehen, ihn jetzt zu schließen.
     
    sintostyle1, Lynx72 und filaki gefällt das.
  7. filaki
    Offline

    filaki Guest

    Von meiner Seite wurden mit Sicherheit Probleme nicht auf Seiten der Deutschen gesucht. Es ist ein menschliches Problem.

    Was hast Du gegen Erfahrungsberichte? Soll man Themen nicht ansprechen und belegen - Zeitungsberichte?

    "Fragt aber einmal jemand, ob das Problem auch Hausgemacht ist, oder warum gerade diese Gruppe Probleme hat, geht das Geschrei los." Ich glaube, es wurde schon mehr als genug über die Probleme, die tatsächlich, nicht nur, Europaweit "hausgemacht" sind geschrieben.

    Fakt ist: Verwehrt man einem Volk Zugang zu Bildung, verhindert ein halbwegs menschenwürdiges Leben, kann man nichts anderes erwarten. Andere Gruppen kennen das nicht, genau deswegen haben sie diese Probleme kaum.

    Warum soll man das Thema schließen, weil es dir nicht in den Kram passt?
     
    sintostyle1 gefällt das.
  8. noname75
    Offline

    noname75 Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Mai 2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    858
    Geschlecht:
    männlich
    Doch es wird ein Schuh daraus. Und zwar, dass sich nicht an die eigene Nase gefasst wird. Das schrieb ich ja gerade. Wenn die Leutchen hier sagen. Ja ihr habt recht, dies und dies ist in Deutschland nicht in Ordung, wird das wohlwollend aufgenommen.
    Sagen aber wenige, Jungs schaut doch mal auf euch selbst und vielleicht liegt da was im Argen, wird versucht das zu relativieren und Irgendwas von Kultur etc. geredet. Ist ja gerade wieder bei den Roma und Sinti.

    Kommen kritische Töne, wie von Msane oder Therenga wird das als unwissenheit und Ignoranz abgetan. Im Grunde ist es eine Einbahnstr. Es wird enden wie immer, wir sind schuld und die Minderheiten sind die Angeschmierten.
     
  9. noname75
    Offline

    noname75 Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 Mai 2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    858
    Geschlecht:
    männlich
    Ach Quatsch, es geht doch nicht um in den Kram passen. Sondern, dass das Ergebnis schon feststeht.

    Europaweit? Ich Rede von Deutschland

    Einwanderer sind Einwanderer. Willst du mir erzählen die Asiaten oder Russen wurden bevorzugt und den anderen wird der Zugang zur Schule verwehrt.
    Es ist nur ein Unterschied ob man das Angebot nutzt oder auch nicht.
     
  10. filaki
    Offline

    filaki Guest


    Wir sprechen eine "andere Sprache" daher ist es nicht sinnvoll mit Dir weiter zu diskutieren.
    Nichts gegen dich persönlich, nur meine Meinung.
     
    Lynx72 gefällt das.
Die Seite wird geladen...