Hallo, ich hätte eine frage

dirk1966

Well-Known Member
11 März 2010
535
365
63
Hamburg /Türkiye
Nein das stimmt nicht.die Bücher werden alle in die Schulen geschickt and verteilt,kostenlos.
Heizkosten müssen von den Eltern nicht bezahlen werden.es ist kein Muss.
Da muß ich dir leider (teilweise) widersprechen.
Meine Frau ist selber Lehrerin an einer staatlichen Schule.
Nicht an allen Schulen werden die Bücher direkt an die Schule geschickt.
Insbesondere an "Dorfschulen" (und das nicht nur in Ostanatolien) übernehmen
dies die Lehrer selber, indem sie mit ihrer "Bücherliste" selber direkt zur Kırtasiye
gehen, dort die Bücher bestellen und selber abholen. Das Geld für diese Bücher wird
dann vorher in den Klassen eingesammelt.
Und auch Heizkosten sind leider nicht immer "all inclusive".
 
  • Like
Reactions: Altinoluk2010

dirk1966

Well-Known Member
11 März 2010
535
365
63
Hamburg /Türkiye
Du hast Recht. Pille-Palle war falsch ausgedrückt. Ich meinte damit, dass es das Einzige ist was mir im Moment einfällt, dass noch günstiger ist als in Deutschland.
Ok in Vergleich zu Deutschland ist es noch günstig, wobei ich denke, das es in Gegensatz zu Deutschland
wohl mehr Eigentümer von Wohnungen und Häuser hier in der Türkei gibt.
Bei unseren letzten Mietwohnung in Düzce haben wir für ca. 100-110m2 an Anfang auch schon 600 TL in Monat bezahlt, wobei es dann in 2ten Jahr 650 TL wurden und der vermieter wortwörtlich sagte, das er jedes Jahr 50 TL
mehr haben möchte.
Zum Glück klappte es kurz darauf mit der Versetzung meiner Frau nach Kütahya, so das wir das Mietproblem entgültig durch Wohneigentum los sind.
 

Leo_69

Well-Known Member
29 Juni 2008
13.451
10.199
113
Candarli
....an Anfang auch schon 600 TL in Monat bezahlt, wobei es dann in 2ten Jahr 650 TL wurden und der vermieter wortwörtlich sagte, das er jedes Jahr 50 TL
mehr haben möchte....
.

Das war auch bei uns das Problem. Jedes Jahr diese automatische Mieterhöhung. Für mich unverschämt.
Das erklärt auch warum in der Türkei so viele Menschen in Eigentumswohnungen wohnen.
Auch wir haben dieses Problem so gelöst. Wir sind seit 3 Jahren aus der Mietwohnung raus und seitdem steht sie auch leer.
Ich hoffe das beim Vermieter der Groschen gefallen ist, dass man nicht an einem Tag Millionär werden muss.
Leider können sich hier natürlich nicht alle Menschen Wohneigentum leisten.
 

aleynanaz1

Well-Known Member
11 April 2011
11.388
3.535
113
Istanbul-Köln-Amsterdam
Da muß ich dir leider (teilweise) widersprechen.
Meine Frau ist selber Lehrerin an einer staatlichen Schule.
Nicht an allen Schulen werden die Bücher direkt an die Schule geschickt.
Insbesondere an "Dorfschulen" (und das nicht nur in Ostanatolien) übernehmen
dies die Lehrer selber, indem sie mit ihrer "Bücherliste" selber direkt zur Kırtasiye
gehen, dort die Bücher bestellen und selber abholen. Das Geld für diese Bücher wird
dann vorher in den Klassen eingesammelt.
Und auch Heizkosten sind leider nicht immer "all inclusive".

Da muss ich dir ganz widersprechen.
Natürlich können die Bücher in einigen Dörfer bestrellt und abgeholt werden.
Aber niemand braucht für die Bücher zu bezahlen.Die Schüler erst recht nicht!!
Wo gibt es denn sowas?Die Gesetze gelten für alle!
Deine Frau sollte es melden,wenn für die Bücher von irgendjemanden Geld verlangt wird,statt Geld einzusammeln.
Ich denke,ich informiere MEB,das ist naemlich strafbar.
 

aleynanaz1

Well-Known Member
11 April 2011
11.388
3.535
113
Istanbul-Köln-Amsterdam
Das war auch bei uns das Problem. Jedes Jahr diese automatische Mieterhöhung. Für mich unverschämt.
Das erklärt auch warum in der Türkei so viele Menschen in Eigentumswohnungen wohnen.
Auch wir haben dieses Problem so gelöst. Wir sind seit 3 Jahren aus der Mietwohnung raus und seitdem steht sie auch leer.
Ich hoffe das beim Vermieter der Groschen gefallen ist, dass man nicht an einem Tag Millionär werden muss.
Leider können sich hier natürlich nicht alle Menschen Wohneigentum leisten.

Die Mieterhöhungen werden doch gesetzlich festgelegt.Steht auch auf dem Mietvertag wieviel% es sind.
Ausserdem gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Anschaffung eigener Wohnung mit geringen Zinsen.
Und dennoch trifft das aber nicht auf alle Menschen zu,es gibt wohl kein Land ,wo sich ALLE Menschen ein Haus leisten können.Oder kennst du so an Land?
 
  • Like
Reactions: Leo_69

Leo_69

Well-Known Member
29 Juni 2008
13.451
10.199
113
Candarli
Die Mieterhöhungen werden doch gesetzlich festgelegt.Steht auch auf dem Mietvertag wieviel% es sind.
Ausserdem gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Anschaffung eigener Wohnung mit geringen Zinsen.
Und dennoch trifft das aber nicht auf alle Menschen zu,es gibt wohl kein Land ,wo sich ALLE Menschen ein Haus leisten können.Oder kennst du so an Land?

Das ist richtig.

aber 50 lira mehr jedes Jahr das sind bei 400 Lira nach 4 jahren schon 50% ..also die Hälfte mehr!

Wir vermieten selber mittlerweile seit 2 Jahren. Die Mieter zahlen genauso viel wie am ANfang.
 

cahide12

Well-Known Member
14 Februar 2013
193
261
63
Jährliche Mieterhöhungen kenne ich hier auch nicht, wir leben seit 5 Jahren in unserer Wohnung und hatten erst eine Erhöhung. Hier in Antalya kostet der Busshuttle zur Schule zur Zeit 130 Lira im Monat.
 

dirk1966

Well-Known Member
11 März 2010
535
365
63
Hamburg /Türkiye
Die Mieterhöhungen werden doch gesetzlich festgelegt.Steht auch auf dem Mietvertag wieviel% es sind.
Ausserdem gibt es verschiedene Möglichkeiten zur Anschaffung eigener Wohnung mit geringen Zinsen.
Und dennoch trifft das aber nicht auf alle Menschen zu,es gibt wohl kein Land ,wo sich ALLE Menschen ein Haus leisten können.Oder kennst du so an Land?

Glaubst du in Ernst, das sich jeder an diese Gesetze hält, insbesondere wenn diese von in Ausland
lebenden Türken vermietet werden?
Wieso ist es denn so, das auch oftmals die Miete nicht auf ein Konto überwiesen werden soll, sondern
"cash" auf die Hand gezahlt wird?
Und zurück zu unserer alten Wohnung; also jedes Jahr 50 TL mehr, rechne dir das mal hoch.
Da wird sich Otto-Normalverbraucher, die ohnehin teuer gewordenen Mietwohnungen kaum
noch leisten können. Ich wüßte auch nicht, das die Löhne in der Türkei in den letzten Jahren so
imens gestiegen sind, das diese die immer weiter steigende Lebenshaltungskosten ausgleicht.
Und das ist nicht nur die Miete, die ständig steigt...

Zum Thema Wohneigentum; soooo billig sind die Zinsen nun auch nicht mehr in der Türkei,
außer man sucht sich staatlich gefördertes Wohneigentum (Toki). Nur dann muß man vielerorts
auch damit leben, das man "weit weg" von Schuß wohnt.
 
  • Like
Reactions: Leo_69

dirk1966

Well-Known Member
11 März 2010
535
365
63
Hamburg /Türkiye
Da muss ich dir ganz widersprechen.
Natürlich können die Bücher in einigen Dörfer bestrellt und abgeholt werden.
Aber niemand braucht für die Bücher zu bezahlen.Die Schüler erst recht nicht!!
Wo gibt es denn sowas?Die Gesetze gelten für alle!
Deine Frau sollte es melden,wenn für die Bücher von irgendjemanden Geld verlangt wird,statt Geld einzusammeln.
Ich denke,ich informiere MEB,das ist naemlich strafbar.

Entschuldige, die Bücher werden nicht von der Schule bestellt, sondern meine Frau mußte
selber mit der Bücherliste die nächste Buchhandlung aufsuchen, die Bücher dort bestellen
und bezahlen. Da bin ich mir relativ sicher, da ich selber mir diese Schulbücher mal genauer
angeschaut habe und auch meine Frau geholfen habe, diese nach Hause, bzw. in die Schule zu
bringen. Bei über 70 Büchern keine leichte Sache ... :-(