Hallo, ich hätte eine frage

Leo_69

Well-Known Member
29 Juni 2008
13.444
10.192
113
Candarli
Anfangsgehalt wäre 2000 Lira gewesen.
Mittagessen und Fahrtkosten zur Arbeit von der Firma übernommen.
Ab dem 2. Beschäftigungsjahr private Krankenversicherung.

Nur 10 tage Urlaubsanspruch ist für mich zu wenig gewesen.

oh man..

Mein Gehalt.. bedeutend höher.

Mittagessen ...von der Firma übernommen.

Fahrt zur Arbeit...Auto gestellt +Sprit.

private Krankenversicherung für mich und meine Frau .....ab sofort.

nur ein Heimflug pro Jahr..aber dafür auch für meine Frau.

30 Tage Urlaub ... nach altgewohntem deutschem Recht.


aber all das denke ich mal, dadurch das meine Firma eine Schwesterfirma einer deutschen Firma ist.
 
  • Like
Reactions: noah_33

caya12

Active Member
22 Oktober 2014
122
173
43
40
Hallo noah_33,

Erstmal Respekt, daß du es evtl. Auswandern willst.
Aber muss dir auch sagen wie ich es empfinde :

Also bin auch hier in Deutschland geboren und aufgewachsen, habe wie du diesen Alltag Urlaub auch oft genug gemacht.
Komme auch aus einem kleinen Ort mit ca. 40000 tausend Einwohner. Meine Familie ist auch in wichtigen Positionen dort vertreten Behörden ect.
habe also es nicht sooooo schwer wie in Istanbul.
Aber ehrlich ... wir bzw. Ich bin den deutschen Standard so gewohnt, daß ich nach spätestens 3 Wochen wieder zurück nach Deutschland will .

Klar deine Frau wird keine Probleme haben aber ich vermute du ...

Man muss sich so einen schritt sehr gut überlegen. ..

Ich persönlich könnte es nicht ... schon alleine mit dem politischen Werdegang habe ich meine Probleme.

Gerade in einer Stadt wie Istanbul Fuß zu fassen mit der Selbstständigkeit ist auch kein Zucker schlecken.... selbst studieren wird dank Regierung einem erschwert.

Weiß nicht ob man sich und seinem Kind es antun muss.

Die finanziellen Aspekte kommen noch dazu . Klar es hört sich verlockend an ..
habe ja auch das Angebot über meine Arbeit, nach Istanbul auszuwandern wäre in avcilar gelandet hätte auch ein gutes Gehalt gehabt für die türkischen Verhältnisse aber was wäre gewesen wenn ich meine stelle verloren hätte?
Was wäre aus meiner Tochter geworden, die sich erst jetzt unserer Muttersprache bemächtigt. ..

Also ich habe echt Respekt vor deinen Plänen und hoffe auch daß du es mit deiner Familie es schafft. ...
 
  • Like
Reactions: Leo_69 and Sophia2

noah_33

New Member
7 Januar 2015
29
9
3
Balingen
Hallo noah_33,

Erstmal Respekt, daß du es evtl. Auswandern willst.
Aber muss dir auch sagen wie ich es empfinde :

Also bin auch hier in Deutschland geboren und aufgewachsen, habe wie du diesen Alltag Urlaub auch oft genug gemacht.
Komme auch aus einem kleinen Ort mit ca. 40000 tausend Einwohner. Meine Familie ist auch in wichtigen Positionen dort vertreten Behörden ect.
habe also es nicht sooooo schwer wie in Istanbul.
Aber ehrlich ... wir bzw. Ich bin den deutschen Standard so gewohnt, daß ich nach spätestens 3 Wochen wieder zurück nach Deutschland will .

Klar deine Frau wird keine Probleme haben aber ich vermute du ...

Man muss sich so einen schritt sehr gut überlegen. ..

Ich persönlich könnte es nicht ... schon alleine mit dem politischen Werdegang habe ich meine Probleme.

Gerade in einer Stadt wie Istanbul Fuß zu fassen mit der Selbstständigkeit ist auch kein Zucker schlecken.... selbst studieren wird dank Regierung einem erschwert.

Weiß nicht ob man sich und seinem Kind es antun muss.

Die finanziellen Aspekte kommen noch dazu . Klar es hört sich verlockend an ..
habe ja auch das Angebot über meine Arbeit, nach Istanbul auszuwandern wäre in avcilar gelandet hätte auch ein gutes Gehalt gehabt für die türkischen Verhältnisse aber was wäre gewesen wenn ich meine stelle verloren hätte?
Was wäre aus meiner Tochter geworden, die sich erst jetzt unserer Muttersprache bemächtigt. ..

Also ich habe echt Respekt vor deinen Plänen und hoffe auch daß du es mit deiner Familie es schafft. ...

hi, danke dir...mein respekt gilt denen menschen die ausgewandert sind und viele es nicht bereut haben...istanbul ist nur eine lösung für 1-2 jahre bis wir fußgefasst haben, dann würden wir auf's land ziehen...das mit der schule ist auch ein großes bedenken was wir haben, das muss man schon sagen das die schulbildung hier in deutschland gut ist, könnte besser sein wie bei den finnen...aber gegensatz zur türkischen schulen ist deutschland wirklich gut...eine privatschule in der türkei bietet das was eine staatliche schule hier bietet, das finanzielle wäre mein einkommen wäre ca 2000 tl zum leben (lebensmittel, strom, usw..) alles andere wie privatschule ,auto, wohnungeinrichten haben wir extra berechnet und hätten dafür noch mal ca..150 tausend lire....was die arbeit betrifft bin ich abgesichert, habe einige möglichkeiten...das arbeit dürfte das kleinste problem sein...was das problem sein könnte ist die schulbildung und ob im alltag 2000 lire langen würde aber man sollte schon damit hinkommen, in deutschland gebe ich monat auch keine 2000 euro aus.
 

cahide12

Well-Known Member
14 Februar 2013
193
261
63
Hallo Noah_33, ich lebe mit meinem Mann nun 6 Jahre in der Türkei. Er ist Rentner und die Rente ist für türkische Verhältnisse richtig gut. 2000 Lira monatlich in Istanbul?? Also ich will dir ja keine Angst machen, aber viel ist das nicht, wenn ich an die dortigen Preise denke. Wir leben im Süden und einmal war ich für einige Wochen in Istanbul bei Freunden, die Preise haben mich fast erschlagen, im Durchschnitt das dreifache von dem, was wir hier haben.
Nur ein kleines Beispiel, Obst und Gemüse kaufe ich hier auf dem Wochenmarkt, meine Freunde in Istanbul bei Carrefour, im Sommer hier die Tomaten 50 Kurus, in Istanbul 3-5 Lira das Kilo. Und das nur bei Lebensmitteln, wie es bei Textilien, Drogerieartikeln aussieht, kann ich nicht sagen. Mieten sind sehr hoch, ebenso die Preise für Eigentum.
Ich will dich keineswegs entmutigen, aber Istanbul ist ein teures Pflaster.
 
  • Like
Reactions: Leo_69 and caya12

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.791
17.318
113
Liebe.
gar nicht als Kritik oder ähnliches gemeint - dafür kann ich mir Zahlen zu schlecht merken, aber

letzten Juli war ich in Istanbul auf einem Basar zum Obst und Gemüse kaufen.
kein zentraler Basar, sondern eher ein kleiner in der Nachbarschaft im europäischen Teil.
ich meine mich zu erinnern das Schild bei 1kg Tomaten längere Zeit ungläubig angestarrt zu haben, weil 0,75/kg draufstand o_O
hab ich mich da wieder zu arg selbst verwirrt?
 

dirk1966

Well-Known Member
11 März 2010
535
365
63
Hamburg /Türkiye
Miete in der Türkei ist neben Zigaretten und Busfahren noch das Einzige was gegenüber Deutschland Pillepalle ist.(Miete zumindestens ausserhalb Istanbuls. Hier laufen Mieten um die 400Lira)
Das Leben im Moment ist hart in der Türkei.

"Pillepalle" würde ich die Miete nicht gerade nennen.
Insbesondere in den letzten Jahren sind auch die Mieten in der Türkei in die
Höhe gegangen und das nicht nur außerhalb der angesagten Metropolen.
Wenn ich z.B vor fünf Jahren noch Mietangebote ab ca. 250 TL bei sahibinden.com
gefunden habe, fängen diese heutzutage erst so ab 400 TL an.
Dies sind dann aber auch entweder relativ kleine Wohnungen, Sobali oder in einen
so schlimmen Zustand, das auch der letzte dort nicht einziehen würde.

Zum Thema:
Ob du nun mit 1000-1500 TL in Monat auskomen kannst, hängt wirklich erstens davon
ab, wo du wohnen willst und zweitens, welchen Lebensstandart du anstrebst.
Für Istanbul generell sehe ich aber diese Summe als zu gering an, wogegen du z.B in
meiner Gegend (Kütahya/Eskisehir) damit gut über die Runden kommen würdest.
Wobei es wohl keinen echt nach Kütahya ziehen würde :)
 
  • Like
Reactions: Leo_69

dirk1966

Well-Known Member
11 März 2010
535
365
63
Hamburg /Türkiye
die heizkosten ? wahnsinn ! das ist ja verrückt, ist das auf einer staatlichen schule ? ein schuljahr auf einer privatschule kostet zwischen 5-12 tausend euro pro schuljahr, hatten uns im urlaub mal umschauen dürfen..in den schulen merkt man den unterschied enorm, hatte manch mal das gefühl, das eine staatliche schule in deutschland in manchen fächer mehr zu bieten hat als eine privat schule die wir uns anschauen durften, liegt mein eindruck richtig ?
das die renter es schwer haben ist über all so, auch die durchschnitts rentner in deutschland sind an der armuts grenze, leider da arbeiten sie 40-50 jahre und müssen sich weiter sorgen, ist einfach armseelig.

ja, das mit der tür offen lassen überlegen wir uns auch es ist aber nich das was wir wollen, gehen jetzt erst mal im april indie türkei und sehen was wir umdisponieren sollten und könnten...danke für dein rat

Meine Frau ist selbst Lehrerin an einer staatlichen Schule (Orta Okul).
Das mit den Heizkosten kann ich bestätigen (wenn die Heizung funktioniert),
obwohl dies nicht in jeder Schule sein muß.
Schulkleidung, wenn sie noch vorgeschrieben ist, muß von den Eltern bezahlt werden, dasselbe
bei den Schulbüchern. Entweder wurden diese direkt von der Schule bestellt und mußten dort
bezahlt werden oder meine Frau sammelte das Geld für die entsprechenden Fachbücher direkt
in der Klasse ein und "tigerte" direkt mit der langen Liste zur nächsten Kırtasiye, wobei ich
natürlich als "Lastenesel" dienen mußte^^.
Und wenn dein Kind weiter von der Schule entfernt wohnt, kommt da natürlich noch der
"Schulbus" dazu. Was dies aber in Monat kostet, kann ich dir jetzt in Moment nicht sagen.
Zum Thema Unterschied Schule Türkei/Deutschland;
ich will es mal so sagen, bei "normalen" staatlichen Schulen liegen hier Welten dazwischen.
Angefangen bei der Ausstattung der Klassenräume, der Ausstattung mit Lehrmaterial oder
den Angebot an übergreifenden Fächern. Alles kaum vorhanden und wenn ja in relativ
jämmerlichen Zustand.
Vielleicht ist es ja in den "großen" Städten etwas anders, aber die "normale" Schule in der
Türkei in den kleineren Städten (Kütahya/Düzce) sieht leider so aus.