Hetze im Netz

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Mendelssohn, 17 Mai 2016.

  1. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    4.343
    Was kostet Hetze im Netz?
    Dieser interessante link erreichte mich gerade:
    https://www.facebook.com/stiftungwarentest/?fref=nf&pnref=story

    Die Stiftung Warentest hat offensichtlich verglichen.
    "Merkel muß gesteinigt werden" kostet 2000 Euro.
    "Die Brut in die Gaskammern stecken" 4800 Euro.

    Am Geldbeutel kriegt man die Giftspritzer immer.
     
    turand und ege35 gefällt das.
  2. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.002
    Zustimmungen:
    4.279
    Was kosten denn so Nazivergleiche und unbequeme Meinungen die man nicht lesen möchte als rechts zu diffamieren?


    .
     
    Maniac und Zepelin gefällt das.
  3. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    4.343
    Ich frage mich gerade, was deine Unterstellungen kosten könnten ;)
     
    turand und Zepelin gefällt das.
  4. Zepelin
    Offline

    Zepelin Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 September 2015
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    1.425
    Geschlecht:
    männlich
    Finde ich schon sehr Brutal ,äh ,ich meine die Geldstrafen :)
    Das war natürlich wieder ein böser Witz von mir .
    Nein, ich finde dass im Netz schon eine gewisse Verrohung stattfindet dieser verbale Umgang weit unter der Gürtellinie ist einfach wiederlich.
    da hast du ganz recht. ZB mit den Gaskammern geht gar nicht.wären 10000 noch zu wenig Strafe .:(
     
    Mendelssohn gefällt das.
  5. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    4.343
    @Zepelin weißt du, wer sich über die Kritik an Böhmermanns Kritik aufregt, zugleich aber der Meinung ist, daß Merkel im öffentlichen Raum zu hängen, durch Meinungsfreiheit gedeckt ist, der legt sich die Paragraphen nach Gutsherrenart aus. Das Gesetz bin ICH, sagt er.

    Die Frage war ja, was es kostet, einen Typen Nazi zu nennen, der die ganze Mischpoke lieber heute als morgen entsorgt sehen möchte, ob durch Gas oder sonstwas. Die Antwort ist, daß es gar nichts kostet, denn Typen die rassistische und gewaltverherrlichende Propaganda kommunizieren, praktizieren Nazismus. Freies Fernsehen für alle Deutschen nach dem deutschen Reinheitsgebot bringt es doch bestens auf den Begriff. Wir wollen Dschungelcamp und das für lau, also ohne Nachrichten, die dem Weltbild nicht ensprechen.

    Wenn wir soweit kommen, daß wir Nazis nicht mehr Nazis, Hetzer nicht mehr Hetzer nennen können, dann kann uns kein Dorf mehr Asyl geben. Dann müssen wir in die USA.
     
    Leo_69, turand, Maniac und 3 anderen gefällt das.
  6. Zepelin
    Offline

    Zepelin Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 September 2015
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    1.425
    Geschlecht:
    männlich

    liebe Mendelsohn

    Du kämpfst für die Mitbürger die du bedroht siehst und hast das Herz am rechten Fleck .aber ich würde nicht alles überbewerten. Ich bin für einen offenen aber fairen Schlagabtausch mit dem Bedrohungpotential
    Und eine sogenannte verordnete Fremdenliebe oder Fremdenbonus bei Straftaten, wie sie die Willkommenskultur vorgibt, bringt uns auch nicht weiter sondern kann auch das Verhältnis zu den hier längst etablierten eingewanderten Mitbürgern belasten.
    denn jeder hat ein bisschen Grund für seine andere Meinung, selbst die Leute von der AFD und man sollte auch deren Ängste respektieren aber nicht unbedingt bejahen. Da sind auch viele Mitläufer dabei ,denen es nachher
    leid tut dass sie so gewählt haben. Da ist ja vor ein paar Tagen dieser 17 jährige Nicklas in Bonn bei einer Prügelatacke getötet worden.Auf dem Boden liegend haben ihm laut Zeugenaussagen drei südländisch
    aussehende junge Männer den Kopf eingetreten.
    und im Netz vermutet man natürlich wieder dass es Fremde waren. Natürlich sind manche Leute eher
    bereit ihre Fäuste einzusetzen wenn sie aus Ländern kommen wo noch ein gewisses Faustrecht gilt.
    Wenn sie dann hier angekommen keine vernünftige Beschäftigung haben, besuchen sie oft Fitnessstudios und Kampfschulen was natürlich kein Grund sein darf für einen Generalverdacht.
    Aber solche Vorfälle sind wieder Wasser auf die Mühlen der verbalen Kraftmenschen.
     
    hilal74 und Strassenhund gefällt das.
  7. Junimond
    Offline

    Junimond Active Member

    Registriert seit:
    22 Januar 2016
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    124
    Geschlecht:
    weiblich
    das ist nicht nur wasser auf den mühlen der verbalen kraftmenschen..........das versteht kein normal denkender mensch! was soll der normal denkende mensch denn noch verstehen? die armen typen haben krieg und aggression kennengelernt , also breiten wir das verständnislaken aus und bekehren sie mit unserer liebe für menschen und andersdenkende.............watt`n das für ein scheiss?! also bei aller liebe und mitgefühl....ist das wirklich so anmaßend, zu erwarten/verlangen, dass man unser leben und unsere werte respektiert und einfach mal anklappt? ich frage mich immer wieder, warum denn so viele hier einmarschieren wollen, wo doch deutschland so kakke ist! die antwort ist ganz einfach. sie lügen alle wie gedruckt...........hauptsache, den fuß in deutschland haben!!!
     
    hilal74 gefällt das.
  8. turand
    Offline

    turand Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 Oktober 2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    551
    Was hat der Tod von Nicklas in diesem thread verloren?
     
    Mendelssohn gefällt das.
  9. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    4.343
    Danke. :) Aber du verstehst mich falsch.
    Ich habe nur festgestellt, daß Stiftung Warentest eine Preisliste für Volksverhetzung und ähnlicher verbaler Ausfälle ins Netz gestellt hat und damit ihrem Stiftungsauftrag entspricht. Der Rechtsstaat muß von Institutionen, auch von privaten, geschützt werden. Ich kann das nicht, ob mit oder ohne Herz.

    Vielleicht noch mal in den Facebook-Auftritt der Stiftung hineinlesen:
    "Lasst euch von Hasskommentaren nicht entmutigen und davon abhalten, euch an Debatten zu beteiligen. Eine aufgeklärte und fortschrittliche Gesellschaft benötigt rationale und sachliche Diskussionen. Diese dürfen nicht von jenen gekapert und verhindert werden, die nur Hass schüren wollen."

    Dann kommt eine Linkliste von Internet-Wachen.
    https://www.facebook.com/stiftungwarentest
     
    Zepelin gefällt das.
  10. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    4.343
    @Zepelin Die Frage ist, ob sich das Netz selbst regulieren kann.
    Mann gegen Mann wäre wohl möglich, aber inzwischen gibt es Millionen von Haß- und Hetzbots, die immer feiner programmiert werden, so daß sie nicht so leicht zu erkennen sind.

    "Wer sich in soziale Medien begibt, geht darin unter. Denn Hass, Hetze, Verachtung, Schmähung und einfach nur Bullshit fließen über Facebook, Twitter und sogenannte Foren ungefiltert in eine öffentliche Kommunikation ein, die man schon lange nicht mehr eine Debatten-"Kultur" nennen möchte. Sie ist nicht nur nervtötend und macht schlechte Laune. Es ist ein politischer Vorgang, wie sich Mensch und Maschine dort radikalisieren. Maschine? Ja, Maschine. Man ist im Netz nicht davor gefeit, auch von Maschinen verspottet, beleidigt und belästigt zu werden. Das neue Grauen hat einen Namen: Tay."

    http://www.sueddeutsche.de/digital/...ter-mit-falschen-werten-bombardiert-1.2928421
     
Die Seite wird geladen...