Immer wiederkehrende Begegnungen

Florence_HH

Member
23 November 2011
44
4
8
Hamburg
Hallo Zusammen,
nach einiger Überlegung schreibe ich Euch hier eine Geschichte, weil sie mir so lange schon im Kopf herum geistert und ich das einfach mal loswerden muss.
Vor mittlerweile über zwei Jahren habe ich im Urlaub einen Mann kennengelernt. Es war die klassische Geschichte. Mädel macht Urlaub in einer All In Anlage, in Alanya und beginnt eine kurze aber heftige Urlaubsaffäre mit einem Animateur. Anfangs war das für mich nur ein Flirt. Nichts Wichtiges. Doch der Kontakt hielt auch nach dem Urlaub noch an. Beinahe ein ganzes Jahr lang. Bis zum nächsten Urlaub. Dort war alles gleich wieder wie ein Jahr zuvor. Wir verbrachten jede freie Minute zusammen, unternahmen viel, waren in seinen Augen ein festes Paar. Doch mein Urlaub ging nicht ewig und nach einer Woche gingen wir wieder getrennter Wege.
Auch diesmal dachte ich, das wars, den siehst du nie wieder. Dennoch hielten wir via Facebook und Skype Kontakt zueinander, chatteten wann immer es uns möglich war.
Anfang 2011 dann die überraschende Nachricht, er hatte ein Besucher Visum bekommen, war in Hamburg, wohnte nur einige Straßen von meiner Wohnung entfernt. Meine Freude war riesengroß.
Doch die Ernüchterung folgte recht schnell. Nur drei Wochen nach meiner Abreise aus der Türkei hatte er geheiratet. Wen? Das weiß ich bis heute nicht. Aber er war in meiner Nähe und das war erst einmal das Wichtigste. Dennoch sahen wir uns innerhalb dieser drei Monate nicht. Ich war traurig und zugleich auch erleichtert, weil es inzwischen einen anderen Mann in meinem Leben gab, der mir weitaus wichtiger war.
Im März flog ich aus gesundheitlichen Gründen erneut mit einer Freundin in die Türkei. Wieder eine All In Anlage. Diesmal jedoch in Side. Aber das war egal. Kraft irgendwas anderes zu tun, als auf der Liege zu liegen hatte ich damals sowieso kaum. Wir hatten eine entspannte Zeit, in der ich wieder zu Kräften kam.
Nur eine Woche nach meiner Rückkehr erfuhr ich, dass das Visum meiner alte Urlaubsbekanntschaft mittlerweile abgelaufen war und er wieder als begonnen hatte als Animateur zu arbeiten. Wo? In genau derselben Anlage, in der ich nur eine Woche zuvor mit meiner Freundin gewesen war.
Ich musste schmunzeln darüber. Fand es seltsam, dass sich unsere Wege immer wieder, auf die ein oder andre Weise kreuzten.
Im Sommer, als ich einen Sprachkurs in Istanbul absolvierte besuchte ich ihn dann spontan übers Wochenende und flog nach Side. Es waren zwei seltsame Tage, an denen zwischen uns alles wie immer war, seine Ehe und der bevorstehende dauerhafte Umzug nach Deutschland aber immer unausgesprochen über uns schwebten.
Im September war es dann so weit und er dauerhaft in Deutschland. Von nun an waren wir sozusagen Nachbarn. Ein komisches Gefühl nach zwei Jahren, in denen so eine große Distanz zwischen uns war.
Voller Ungeduld wollte er sich nur ein paar Tage nach seiner Ankunft mit mir treffen. Ich willigte ein.
Doch das Treffen war anders, als frühere. Zum ersten Mal merkten wir deutlich unsere kulturellen Unterschiede, unser unterschiedlicher Grad an Bildung und Verdienst. Er kam damit offensichtlich nicht zurecht und der Kontakt brach plötzlich ab.
Vor einer Woche kam dann eine Nachricht von ihm, dass er keinen Kontakt mehr zu mir wünscht und ich seine Kontaktdaten komplett löschen soll.

Ich kann seine Entscheidung verstehen, fühle mich nach all der Zeit aber trotzdem irgendwie seltsam. Irgendwie bricht ja doch was weg, an das man sich gewöhnt hatte. Ob es nun unsere abendlichen Chats waren, auf die ich mich immer gefreut hatte, unsere hitzigen Diskussionen oder aber das Wissen, dass da immer ein lieber Mensch ist, der auf einen wartet, wenn man in den Urlaub flog.
Es ist nicht so, dass ich Liebeskummer hätte oder so, aber trotzdem fühlt es sich einfach seltsam an. Vor allem, da wir uns ja ständig über den Weg laufen, aufgrund der Nähe zueinander....
 

Gizelle

Well-Known Member
30 Juni 2008
8.705
3.641
113
Pampa
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

Und die Gedanken an seine deutsche Ehefrau konntest Du einfach so ausblenden? Er ist bei ihr in DE auf Besuch, meldet sich bei Dir, Du machst mit ihm Urlaub während er schon verheiratet ist?
Sorry, für mich wär das kein wertvoller Mensch, an dem mir irgendwas liegen könnte. Für mich geht da Frauensolidarität vor bzw mindestens das Gefühl, ich könnte an ihrer Stelle sein. Und was soll der Quatsch, er kann die Freundschaft nicht aufrecht erhalten, wegen Verdienst und Bildung? Das hat doch vorher auch keine Rolle gespielt. Ich denk mal eher seine Frau ist hinter euren Kontakt gekommen...
 

Florence_HH

Member
23 November 2011
44
4
8
Hamburg
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

Frauensolidarität? Sorry, Deine Haltung dazu in allen Ehren, aber ich habe dazu eine andere Einstellung und denke einfach, dass man die Frau eines anderen nicht vor Betrug schützen kann...Vor allem, wenn die Ehe ziemlich offentsichtlicherweise nicht aus wahrer Liebe, sondern eher wegen dem Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung geschlossen wurde.

Aber dass muss letztlich jeder für sich entscheiden.

Ich denke auch, dass sie dahinter gekommen ist und er nun Angst hat vor die Tür gesetzt zu werden. Ich glaube deswegen berührt es mich auch so...So als Mensch mit überdurchschnittlich ausgeprägten Helfersyndrom findet es schade, wenn es solche Arten vin Beziehung immer noch geben muss und was sie so für andere Dinge und Gedanken in Gang bringt.

Außerdem bin ich natürlich auch ein Stück weit Egoist und will nicht auf ihn verzichten müssen!
 
P

pauline09

Guest
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

Voller Ungeduld wollte er sich nur ein paar Tage nach seiner Ankunft mit mir treffen. Ich willigte ein.
Doch das Treffen war anders, als frühere. Zum ersten Mal merkten wir deutlich unsere kulturellen Unterschiede, unser unterschiedlicher Grad an Bildung und Verdienst. Er kam damit offensichtlich nicht zurecht und der Kontakt brach plötzlich ab.
Vor einer Woche kam dann eine Nachricht von ihm, dass er keinen Kontakt mehr zu mir wünscht und ich seine Kontaktdaten komplett löschen soll.

Ich kann seine Entscheidung verstehen, fühle mich nach all der Zeit aber trotzdem irgendwie seltsam. Irgendwie bricht ja doch was weg, an das man sich gewöhnt hatte. Ob es nun unsere abendlichen Chats waren, auf die ich mich immer gefreut hatte, unsere hitzigen Diskussionen oder aber das Wissen, dass da immer ein lieber Mensch ist, der auf einen wartet, wenn man in den Urlaub flog.
Es ist nicht so, dass ich Liebeskummer hätte oder so, aber trotzdem fühlt es sich einfach seltsam an. Vor allem, da wir uns ja ständig über den Weg laufen, aufgrund der Nähe zueinander....

Ich denke auch, dass seine Frau dahinter gekommen sein könnte. Was ich aber noch wichtiger finde bei allem, was Du schreibst: Offenbar hast Du bei Eurem letzten Treffen auch deutlich gemerkt, dass Ihr nicht so zusammen passt wie vorher eventuell herbeiphantasiert.

Nimm es als Lebensabschnitt. Als Liebelei, die es einmal gegeben hat, die jetzt aber abgerissen ist. Dass er Dir im Moment fehlt, kann ich mir denken, aber dafür werden andere Menschen in Dein Leben treten. Menschen, die besser zu Dir passen.

P.S. Helfersyndrom ist m.E. die denkbar schlechteste Grundlage für eine Beziehung. Und: Der Mann ist verheiratet!
 

blackcyclist

Gesperrt
8 April 2009
23.493
5.922
113
Spreewald
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

Frauensolidarität? Sorry, Deine Haltung dazu in allen Ehren, aber ich habe dazu eine andere Einstellung und denke einfach, dass man die Frau eines anderen nicht vor Betrug schützen kann...Vor allem, wenn die Ehe ziemlich offentsichtlicherweise nicht aus wahrer Liebe, sondern eher wegen dem Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung geschlossen wurde.

Aber dass muss letztlich jeder für sich entscheiden.

Ich denke auch, dass sie dahinter gekommen ist und er nun Angst hat vor die Tür gesetzt zu werden. Ich glaube deswegen berührt es mich auch so...So als Mensch mit überdurchschnittlich ausgeprägten Helfersyndrom findet es schade, wenn es solche Arten vin Beziehung immer noch geben muss und was sie so für andere Dinge und Gedanken in Gang bringt.

Außerdem bin ich natürlich auch ein Stück weit Egoist und will nicht auf ihn verzichten müssen!

Ja klar, dich hätte er aus der einzig wahren tiefen neverendigen Liebe geheiratet und die andere Frau nur wegen der Aufenthaltsgenehmigung. Was meinst du denn, was er das ganze Jahr gemacht hat, wenn du nicht da warst?

A) Schmachtend vor dem PC gehockt und sich jede Nacht in den Schlaf geheult

B) Alles angegraben und genagelt, was nicht bei 3 auf den Bäumen war
 

Gizelle

Well-Known Member
30 Juni 2008
8.705
3.641
113
Pampa
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

Hättest Du ein "überdurchschnittliches ausgeprägtes Helfersyndrom" hättest Du der Frau gesteckt, dass er nur auf eine AE aus war...wo hast Du denn geholfen??? Hättest ihn dann ja selbst für eine AE heiraten können.

Du hast mich aber trotzdem falsch verstanden, es geht nicht darum, ob Du nun die Geliebte bist oder eine andere, die es sicher immer wieder geben wird. Für mich wär er ab dem Zeitpunkt der Heirat und weiterer Kontaktaufnahme mit mir menschlich unten durch.
 

hilal74

Well-Known Member
11 Mai 2011
6.392
3.553
113
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

Er hat geheiratet und du solltest dich zurückziehen und da nicht mehr stochern.Füll die Lücke die er bei hinterlassen hat mit Sinnvollem und nicht mit sinnlosen Gedanken über ihn.
 
L

Laledevri

Guest
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

Frauensolidarität? Sorry, Deine Haltung dazu in allen Ehren, aber ich habe dazu eine andere Einstellung und denke einfach, dass man die Frau eines anderen nicht vor Betrug schützen kann...Vor allem, wenn die Ehe ziemlich offentsichtlicherweise nicht aus wahrer Liebe, sondern eher wegen dem Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung geschlossen wurde.

Ich hoffe, Dir wird es eines Tages nicht so ergehen. Behandele andere immer so, wie Du auch selbst behandelt werden willst. Klar: wer fremd gehen will, geht fremd. Aber der Hehler ist genauso schlecht wie der Stehler. Wenn man weiss, der Typ ist verheiratet: Beine in die Hand. Ist ja schlimm genug, dass viele Männer über ihren tatsächlichen Beziehungszustand lügen, bis sich die Balken biegen und Frau es erst später herausbekommt.

Auch die Tatsache, dass es hier nur um die AG ging, lässt doch tiefste Einblicke in den Charakter zu. Wer will denn mit einer männlichen Prostituierten befreundet sein- und das sind nunmal 90% der Typen (vorsichtige, nach unten abgerundete Schätzung:tongue:). Der Kerl ist austauschbar, wenn Du es mir nicht glaubst, fahr halt wieder an die Reviera. Da soll es ja von Intellektuellen nur so wimmeln, mit denen Frau nachts den ganzen Koran, Stilistik osmanischer Miniaturkunde, die frühe Expansionspolitik der Türken in Zentralasien und so weiter auf dem West-Östlichen-Divan durchdiskutieren kann:icon_eyecrazy:
 
J

Junimond

Guest
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

der typ ist echt clever!!! zieht sich noch ne 2. schnalle an land und och noch in der gleichen stadt. die kann man sich schön warm halten, begnügt sich ja auch mit dem brotkrumen, den er als verheirateter mann nur geben kann. uppps plötzlicher abbruch des kontaktes, wie dramatisch!!! in dem typen ist nicht die heiße liebe zur ehefrau entflammt, der wird schiss haben, dass sie ihn abschiesst bevor er dauerhaft hierbleiben kann.

wenn sie es tut, steht er ohnehin bei dir auf der matte und du kannst vor glückseligkeit ohnmächtig werden.....bitte, bitte poste es dann hier, ich liebe ehrliche liebesgeschichten!!!



 
  • Like
Reactions: aylin88

YaseminS

Active Member
16 August 2008
1.171
11
38
AW: Immer wiederkehrende Begegnungen

Vor allem, wenn die Ehe ziemlich offentsichtlicherweise nicht aus wahrer Liebe, sondern eher wegen dem Erhalt einer Aufenthaltsgenehmigung geschlossen wurde.

Seine Intention wäre sicher eine andere gewesen, wenn er stattdessen dich geheiratet hätte. pinocchio

Den Rest spare ich mir jetzt, das Wichtigste wurde schon geschrieben und du stehst eh über den Dingen und anderen Menschen. :-?

Ich sehe es anders als Laledevri: Hoffentlich wird es dir mal selber so ergehen, damit du verstehst und fühlst, was dir hier geschrieben wurde.
 
  • Like
Reactions: therengarenk