Ist die Republik Türkei mittelbar bedroht?

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
18.557
17.602
113
Leipzig
Das wird ja immer schlimmer. Wenn das stimmt, dann sind das nur Verbrecher, keine Kämpfer für Recht und Freiheit, so wie sie sich selbst sehen.
 
  • Like
Reactions: Bintje

univers

Well-Known Member
24 Mai 2008
15.765
3.973
113
Bonn
Opera Momentaufnahme_2023-10-06_191332_www.youtube.com.png
Bildschirmfoto einer TV-Nachrichtensendung, hier der Sender Habertürk, aber alle anderen nationalen Fernsehsender melden rein optisch gleich wie aufm Foto.
Es geht um die Bombardierung der PKK/YPG Stellungen in Nord-Irak und Syrien und zwar als Vergeltung. so der amtliche Sprech, für das Bombenattentat in Ankara am 1. Oktober 2023.
Ich will hier nicht den Kriegsberichterstatter spielen, vielmehr geht es mir darum, dass man aufgrund der Berichterstattung dieses Maßstabs glauben könnte die Türkei befinde sich in einem Krieg, den man nicht so beim Namen nennt.
Oder ist es die Unart der Medien, wie sie die Ereignisse schildern?
Oder aber ich nehme es nicht ernst bzw, verkenne den Ernst der Lage.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.692
14.659
113
Wuppertal
Bei uns null Berichterstattung. Allerdings ist momentan ohnehin viel los; Angriff Rußlands auf eine Trauerfeier in der Ukraine ist breit in den Medien. Friedensnobelpreis. Gehen die Berichte denn weit hinaus über das, was ohnehin regelmäßig an Angriffen geflogen wird?
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
18.557
17.602
113
Leipzig
Den Anhang 18620 betrachten
Bildschirmfoto einer TV-Nachrichtensendung, hier der Sender Habertürk, aber alle anderen nationalen Fernsehsender melden rein optisch gleich wie aufm Foto.
Es geht um die Bombardierung der PKK/YPG Stellungen in Nord-Irak und Syrien und zwar als Vergeltung. so der amtliche Sprech, für das Bombenattentat in Ankara am 1. Oktober 2023.
Ich will hier nicht den Kriegsberichterstatter spielen, vielmehr geht es mir darum, dass man aufgrund der Berichterstattung dieses Maßstabs glauben könnte die Türkei befinde sich in einem Krieg, den man nicht so beim Namen nennt.
Oder ist es die Unart der Medien, wie sie die Ereignisse schildern?
Oder aber ich nehme es nicht ernst bzw, verkenne den Ernst der Lage.
Das war doch eine "gute" Vorlage, muss man doch gleich ausnutzen. Nicht das Erdogan und Konsorten einen Vorwand brauchen würden, aber so ist es doch gleich noch einmal plausibler. Die PKK lernt es aber auch nicht mehr, schade.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
27.692
14.659
113
Wuppertal
Rojava ... Da rummst es gegenwärtig auch wieder gewaltig.
Das Hilfswerk medeco international vom Linken Niederrhein hat einen Brandbrief geschrieben. 100.000de ohne Wasser und Strom. Die Türkei bombadiert seit Anfang des Monats gezielt zivile Infrastruktur.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
9.587
12.173
113
Anscheinend ist der Rassismus gegen Araber in der TR inzwischen so weit gekommen, dass selbst Tourist*innen aus arabischen Ländern angefeindet werden. Alle Parteien bis hin zur kurdischen HDP seien auf den Kurs eingeschwenkt und CHP-geführte Kommunen führten den Abschiebern der AKP-Regierung eifrig Geflüchtete zu, die dann im Handstreichverfahren über die Grenze nach Syrien verfrachtet würden, so der Autor dieses Artikels: https://www.zeit.de/politik/ausland...syrien-migration-gefluechtete/komplettansicht
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
18.557
17.602
113
Leipzig
Die Türkei steckt eine "Oma" wegen eines sieben Jahre alten Artikels ins Gefängnis. Das ist wohl die Retourkutsche für die aufgehobene lebenslängliche Haftstrafe.
 
  • Wow
  • Sad
Reactions: EnRetard and Bintje

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
18.557
17.602
113
Leipzig
Auf die Türkei guckt gerade keiner mehr. Dabei scheint das Leben der Bevölkerung immer schlechter und teuerer zu werden.
Ich frage mich sowieso wie alle zurecht kommen, vor allem in den Städten.

 
  • Like
Reactions: Alubehütet

univers

Well-Known Member
24 Mai 2008
15.765
3.973
113
Bonn
Ich frage mich sowieso wie alle zurecht kommen, vor allem in den Städten.
Gestern traf ich einen aus der Metropole Bursa und das Gespräch zw. uns ging in die Richtung, wie man damit umgeht, dass die Preise so galoppieren.
Er sagte. er gehe nicht mehr aus, weil annähernd die Hälfte seines Monatseinkommens gehe auf die Miete drauf.
Er war zur Beerdigung seines alten Onkels hier im Osten und es ist Brauch, dass Leichenschmaus abgehalten wird, in diesem Fall waren es zwei Schafsböcke.
Sie kosteten ihm mehr als sein Monatsabkommen.
Ich persönlich hab den Faden der Preise verloren, ein Chaos ist es.