Jamaika Koalition

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Mendelssohn, 31 Oktober 2017.

  1. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.399
    Zustimmungen:
    4.181
    Nicht umsonst trage die angedachte Koalition von CDU/CSU, FDP und Grünen den Namen Jamaika, wie ein findiger Journalist (Thies Schnack, lol) nach einer Pressekonferenz der Parteivertreter befand, denn: es habe die Legalisierung von Cannabis auf der Tagesordnung gestanden.
    Der fröhliche Umgang mit diesem Tagesordnungspunkt zeigt ein Zusammenschnitt der Pressekonferenz:

    http://www.spiegel.de/video/jamaika-sondierungsgespraeche-freigabe-von-cannabis-video-1810476.html

    Am weitesten denkt natürlich die CSU den Legalisierungsvorschlag: sie plant bereits jetzt spezielle Pflegeeinrichtungen für die Kiffer im Alter, wenn sie also nicht mehr selbständig drehen können! :)

    Wenn sich die Koalitionäre in dieser Frage einig werden können, dann klappt es bestimmt auch bei Bildung, Wohnen, Renten, Krankenversicherung usw.
    Und wenn diese Fragen geklärt sind, kann es um die ganz große Frage der Friedenssicherung auf der Grundlage einer gerechten Verteilung und Schonung natürlicher Ressourcen sowie erweiterter Zugänge zu Wohlstand und Bildung gehen.
    M. a. W.: Legalize it! ist mehr als ein lustiges Video (das es ist). Es ist ein (ethischer) Freiheitsindikator der deutschen Gesellschaft. Die richtige Antwort auf die AfD und ihr Weinbrand-Klientel.
     
    Alubehütet gefällt das.
  2. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.399
    Zustimmungen:
    4.181
    P. S.
    Ich habe diesen thread deshalb nicht unter "Aktuelle Ereignisse" eröffnet, weil es mir weniger um den aktuellen Stand der Sondierungsgespräche oder der Koalitionsverhandlungen geht (die scheitern können), sondern um das gesellschaftliche Klima, das diese Parteien-Konstellation zum Ausdruck bringt.
     
  3. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    17.467
    Zustimmungen:
    15.047
    Geschlecht:
    weiblich
    Verbreitung von Kiffen würde sicherlich auch das Problem der unzufriedenen besorgten Bürger lösen....
    "Weißt..... Ist mir dann auch echt egal.....chill mal!"
    Und die Paranoia "die Anderen könnten mir alles wegnehmen! Ich muss auf die Straße um sie in die Flucht zu schlagen!"
    Würde zur Kifferparanoia...
    "Es sieht man dass ich gekifft hab? Meine Mama kommt gleich zu Besuch."
    "Oooh ich riech bestimmt voll nach Gras.. Ich geh lieber Heim bevor der Chef was merkt.. Hey warte... Ich bin zuhause..."
    "Hast du mein Gras geraucht? Ich hatte doch noch was. Hab ich nichts mehr? Wo ist mein Gras? Hast du das weggeworfen?ohhhaaaa ich glaub ich hab's geraucht.... Ich setz mich mal kurz hier....mmmh..."
     
  4. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.399
    Zustimmungen:
    4.181
    Sagen wir mal so: wenn sie sich in Sachen Cannabis einigen können, dann könnte es vielleicht auch bei anderen Themen wie sozialem Wohnungsbau, Abbau von Altersarmut und Entschuldung der Kommunen klappen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Noch weniger Arbeitslose als gerade, hat das vereinigte Deutschland noch nie gehabt.
    Aber es braucht einen politischen Willen.
    Meinetwegen mit einem Joint besiegelt, wenn's hilft. Immer noch besser, als wenn sie sich in ihren Abgeordnetenklos geruchslos zukoksen.
     
    lilyofthevalley und EnRetard gefällt das.
  5. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.112
    Zustimmungen:
    3.225
    Geschlecht:
    männlich
    Diese Koalition hat sicher die Chance zu regieren,
    aber nicht die Chance Deutschland wirklich neu aufs Gleis zu stellen.
    Bürgerversicherung,
    Energie,
    GEZ,
    Internet,
    Wohnraum,
    Massenhaltung,
    Afrika,
    Russland,
    Wehrmacht,
    Waffenexport,
    ehemaliger Ostblock,

    Nein es bleibet schröcklich.
     
  6. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    4.908
    Zustimmungen:
    4.161
    Wir bräuchten eine Koalition die Zukunftsfragen ernst nimmt, dies wären für mich:

    - Europapolitik/EU/Euro
    - Ausbau von Bildung und Forschung
    - Energie
    - Internet
    - Zuwanderung
    - Umverteilung von Vermögen
    - Bändigung des Kapitalismus

    .
     
    sommersonne und alterali gefällt das.
  7. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.399
    Zustimmungen:
    4.181
    Wenn es um ein Koalitionspapier geht, geht es erst einmal um die Politik der nächsten vier Jahre.
    Zukunftsfragen werden in den Programmen der jeweiligen Parteien besprochen.
    Laut Parteiprogrammen stehen EU und Euro nicht zur Disposition - mit Ausnahme des Parteiprogramms der AfD.
    Alle Parteien (mit Ausnahme der AfD) legen einen besonderen Wert auf Bildung und Forschung, einschließlich fortschreitender Digitalisierung. Für eine kontrollierte Zuwanderung dürften sich bis auf die AfD auch alle aussprechen. Umverteilung von Vermögen und Bändigung des Kapitalismus findet sich nur bei Links (einschließlich des Linksflügels der SPD) und Grün, ist aber kein Thema für den Koalitionsvertrag.
    Im Koalitionsvertrag wird es um die Verteilung der Haushaltsmittel gehen: welches Ressort bekommt mehr Geld, welches Ressort muß sparen.
    Und dann geht es um Kleinzeugs wie Maut, Mütterrente, Kinderfreibeträge, Pflegeauszeiten, Energiesparvergünstigungen usw.

    Die Zukunftsfragen müssen gesellschaftlich gestellt und bearbeitet werden, z. B. hier. Die Politik ist bloß Exekutive.
     
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    8.872
    Zustimmungen:
    4.449
    Geschlecht:
    männlich
    Ausstieg aus der Braunkohle ja/nein, Festlegung auf Ende des Verbrennungsmotors ja/nein, die von Trump geforderte Aufrüstung auf 2% des Haushaltes sind auch Knackpunkte. Leider nicht digitale Bürgerrechte.
     
    Mendelssohn gefällt das.
  9. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.399
    Zustimmungen:
    4.181
    Sag das nicht: Lindner besteht drauf! Dafür wird er die staatliche Förderung von Privatinvestoren im sozialen Wohnungsbau kippen müssen. :)
     
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    8.872
    Zustimmungen:
    4.449
    Geschlecht:
    männlich
    Echt? :)
    Och Männo … :(
     
    Mendelssohn gefällt das.
Die Seite wird geladen...