Olaf Scholz will politisch engagierte Vereine ausbremsen

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Bintje, 25 November 2019.

  1. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.894
    Zustimmungen:
    10.898
    Geschlecht:
    weiblich
    Clever, clever jetzt während sich alles über Corona aufregt bekommt das keiner so richtig mit.
    Mir ist schleierhaft warum sich die SPD nicht in CDU 2.0 umbenennt. Dieser Scholz darf nach meiner Meinung auch nicht Kanzler werden. All zuviel Angst habe ich da sowieso nicht, das ist sowieso nur sein Traum.
     
    Bintje, Berfin1980 und Alubehütet gefällt das.
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    6.970
    Zustimmungen:
    7.173
    Ich bin ja der Meinung wir regen uns oft (und mit Grund) über Erdogan auf, aber ist das was dort passiert auch nur einen Deut besser?

    Der Vergleich mag nicht richtig sein, man kann ihn aber ziehen.
     
    Bintje gefällt das.
  3. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.894
    Zustimmungen:
    10.898
    Geschlecht:
    weiblich
    Es ist nur insofern besser, oder nein subtiler, den unliebsamen Bürgern und ihren Vereinen das Geld zu entziehen in der Hoffnung das sie dann aufgeben. Und das hier keiner wegen der Zugehörigkeit zu einem Verein ins Gefängnis geworfen wird, nicht mal Nazis.
     
    Bintje, Berfin1980 und Alubehütet gefällt das.
  4. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    18.781
    Zustimmungen:
    9.805
    Geschlecht:
    männlich
    VVN wird nicht verboten wegen „Nähe zur Terrororganisation Antifa“, das wäre trumpesk/erdoganesk. Aber die Richtung ist schon dieselbe. Politischen Vereinen, d.h. oppositionellen, die Gemeinnützigkeit entziehen. Bin gespannt, wann die sich an amnesty international herantrauen.

    Und das in einer Situation, wo Parteien drastisch an Relevanz verlieren und sich gesellschaftlicher Wille anders wird organisieren müssen. Wie auch Gewerkschaften, Kirchen an Relevanz verlieren. Ein Helmut Kohl hat noch den Ortsvereinsvorsitzenden zum 65. Geburtstag angerufen und nebenbei sondiert, wie die Stimmung an der Basis so ist. Frau Merkel muß Meinungsumfrageinstitute konsultieren. Die Partei weiß längst nicht mehr (auch in der SPD nicht), wie das Volk gerade tickt (und Reichelt auch nicht).
     
  5. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    18.781
    Zustimmungen:
    9.805
    Geschlecht:
    männlich
    Da sich vielleicht nicht jeder durch die Twitter-Kommentare wühlt, hier wird das Ganze aufgedröselt. Wieso soll das nicht gemeinnützig sein, wenn eine Petition bessere Arbeitsbedingungen bei Amazon einfordert? Partikularinteresse, hallo? Natürlich ist denkbar, daß Change.org mißbraucht wird für eine Schmutzkampagne eines Konkurrenten. Müssen wir aushandeln, wie wir dann damit umgehen, aber bestimmt nicht Finanzämter :confused:
     
    Bintje gefällt das.
  6. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    9.063
    Wart's ab. Die größte Stärke der SPD ist momentan die Schwäche der CDU/CSU (Maskendebakel etc.pp.).
    Wenn es ganz dumm kommt ...
    Nun, ich werde es zu verhindern wissen. Und Annalena Habeck/Robert Baerbock auch.
    Keiner/r der im Bundestag ansässigen Parteien kriegt meine Stimme. Diesmal nicht.
     
    sommersonne gefällt das.
  7. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    18.781
    Zustimmungen:
    9.805
    Geschlecht:
    männlich
    Mal so als Beispiel. Große change.org-Kampagne gegen Arbeitsbedingungen bei McDonald, und später stellt sich heraus, Burger King hat die gestartet. Schwierig wird es natürlich, wenn Burger King die zwar nicht startet, aber ihre Mitarbeiter bittet, da mitaufzuspringen, das viral gehen zu lassen, Werbung zu machen auf Twitter, Whatsapp usw. Klar. Kann alles passieren.
     
  8. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    9.063
    Ja, ähm, mit Verlaub: So weit denken sie vermutlich nicht - falls doch, dient das nur als Tarnmäntelchen.

    Ich kann an diesen Text gar nicht oft genug erinnern:

    https://www.zeit.de/politik/2019-08...finanzminister-konservatismus/komplettansicht

    .
     
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
Die Seite wird geladen...