Potpourri an kleinen Fragen

Dieses Thema im Forum "Liebe, Flirt & Partnerschaft" wurde erstellt von beren, 28 April 2016.

  1. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich


    Potpourri an Fragen zur verbotenen Liebe.



    Was ist mit der Aussage, Liebe macht blind?


    Warum sind gerade die verbotenen Sachen so reizvoll?
    Nehmen wir @elyon , obwohl sie genau weiß, was sie nicht machen sollte, verliert sie ihr Herz genau an einen Deutschen.


    Sind verbotene Früchte/Dinge/Liebesgeschichten/Beziehungen es wirklich Wert, mit der Familie zu brechen?


    Warum halten vieler solcher Beziehungen bis zum erkämpfen Ziel und dann ist die Liebe aus, weil die Luft raus?


    Oder:

    Warum ist es einer Alevitischen Familie lieber, wenn die Tochter keinen streng gläubigen Sunniten heiratet? Ein Deutscher geht da eher in Ordnung.



    ;)
     
    elyon gefällt das.
  2. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich

    das kommt durchaus vor.
    man verzeiht vieles, wenn man jemanden liebt, auch wenn man schon längst hätte schreiend die Flucht ergreifen sollen...vllt liegt das aber eher an dem eigenen verminderten Selbstwertgefühl, Abhängigkeit, etcpp, als an der Liebe selbst.


    das hat Gott so gewollt.
    war sein kleiner Trick, um das Paradies wieder für sich allein zu haben.


    ...ich sach ma...statistisch gesehen ist es in Deutschland sehr wahrscheinlich sich in einen Deutschen zu verlieben. :confused:


    ob irgendwas einen Bruch mit der Familie Wert ist liegt viel weniger an dem irgendetwas als an der Familie.
    wenn die Familie einem verweigert glücklich zu werden / das eigene Leben zu leben, weil weil.
    oder wenn die Familie eine Ansammlung von Schweinehunden (Prügeln, Psychoterror, Ausnutzen, Missbrauch.....) - kurzum:
    einem das Leben zur Hölle macht, dann ist es die Familie eben nicht wert keinen Bruch ein zu gehen :confused:



    ist das so? kenn da keinen Studien zu...
    aber:
    wenn man zusammen durch Probleme geht, dann schweisst das zusammen.
    man kennt das vielleicht, wenn man ein Spielzeug undbedingt haben will, weil es so wundervoll zauberhaft kunterbunt schillernd und grossartig ist und wenn man es dan hat...liegt es bei all den andern... :rolleyes:
    wenn die Probleme - der zusammenschweissende Druck weg ist, dann fällt vllt auf, dass man sonst nicht allzu viel zu bereden/unternehmen hat...


    wah!? o_O
    äh...weil........streng gläubige Menschen immer anstrengend sind, weil sie so starre Prinzipien haben? o_O
    weiss ich doch nicht :confused:
     
    Strassenhund, Maniac, Sophia2 und 4 anderen gefällt das.
  3. Doris
    Offline

    Doris Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 Januar 2015
    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    3.664
    Geschlecht:
    weiblich
    Wenn man spitzfindig sein will, müsste man sagen, dass der Reiz nicht das Verbotene ist, sondern der Reiz zur Übertretung des Verbotenen.
     
    Sophia2, beren und eruvaer gefällt das.
  4. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich
    Gute Antworten, aber



    Gehen wir mal wieder von elyon aus. Meinst du, sie liebt ihren Freund, weil er gerade Deutscher ist. Kann es sein, dass sie eigentlich gar nicht zusammenpassen, sie aber gerade wegen der anderen Probleme, diese von dir erwähnten Punkte vorerst Übersicht? Praktisch verliebt ist, um in einen Deutschen verliebt zu sein, und somit Blind für alle anderen Probleme ist.


    Ich könnte mir vorstellen, dass sie, vielleicht gerade weil ihre Familie so ist, wie sie ist, sich in einen Deutschen verliebt. Also möglicherweise einfach um nicht in diesen "Teufelskreis" zu geraten. Da wird das Risiko eines No-Goes in kauf genommen. Auch wenn ihre Familie nicht der Normalfall ist, und es zum Glück auch die "anderen" Türken gibt, die moderner sind und keine so krassen Vorstellungen zu diesen Themen haben, tendieren Menschen wie sie gerade zur anderen Religion/Kultur/Nationalität.

    Ist das nicht sogar eher der einfachere Weg?

    Warum ist das kein Einzelfall?

    Heißt es nicht, "Gleich und Gleich gesellt sich gern.".

    Gibt möglicherweise am Ende doch einer der Partner seine Identität auf?


    .
     
  5. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich

    da sie sich wohl schon vor der Beziehung sehr lang kannten, bezweifle ich, dass sie nun immer noch blind für seine Schattenseiten ist.
    da sie eben erst nach langen Jahren der Bekanntschaft zusammen gekommen sind halte ich es auch für unwahrscheinlich, dass er als deutsches Einhorn ihr Interesse geweckt hat :confused:
    ich denke sie liebt ihren Freund, weil sie ihn für die Person, die er ist lieben gelernt hat.

    sie ist förmlich UMZINGELT von Deutschen - wieso hälst du es für so abwegig, dass sie sich eben in -jemand- verliebt hat, der liebenswert ist und -auch- Deutscher, wie die meisten Leute um sie rum!? :confused:


    wirklich...weiss nicht wie das in Berlin ist, aber so drumherum sind Deutsche ehrlich der Mainstream und kein bunter Hund :confsued: o_O


    bei den Eltern wohl kaum :confused:

    was jetzt? sich in Deutschland in wen deutsches zu verlieben?
    immer noch wegen der großen Auswahl an Deutschen o_O o_O o_O


    vielleicht lieben sie die gleiche Musik, die gleichen Filme, die gleichen Hobbies, die gleichen Freunde, die gleichen Teire, das gleich Essen, die gleiche Lebensphilosophie, die gleichen Zukunftsideen, die gleichen Reiseziele, die gleichen Möbel, die gleichen, gleichen, gleichen, gleichen, gleichen und merken in ihrem Alltag eigentlich gar nicht wer deutsch und wer türkisch ist - ausser andere Leute (Eltern, Arbeitgeber, neue Bekannte) thematisieren das explizit?

    in Bezug auf was glaubst du könnte das hier passieren?
    Beipiel ihre Eltern:
    die fand sie sicher schon sehr sonderbar, als sie ihre Schwester so "freundlich" behandelt haben - nicht erst, seit sie selbst eventuell Zielscheibe der Freudenausbrüche werden könnte.


    beren? was genau ist dein Hauptgedanke?
    irgendwie hab ich das Gefühl dich beschäftigt irgendetwas anderes dahinter?
     
    beren, Skeptiker und elyon gefällt das.
  6. elyon
    Offline

    elyon Member

    Registriert seit:
    3 April 2015
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    73
    Geschlecht:
    weiblich
    Interessant..Meine Oma mütterlicherseits redet seit 35 Jahren nicht mit meinem Vater bzw ignoriert ihn kommt uns nicht besuchen, weil meine Mutter einen Sunniten und keine Aleviten geheiratet hat. :confused: Wie wäre es bei einem Deutschen?

    mit einem türkischen Schwiegersohn gibt es natürlich auch 'Schwierigkeiten'... Was wenn die Ansprüche steigen? wenn er Türke ist aber laut meiner Eltern passt ihnen der Job nicht? Ob ich den einfacheren Weg gewählt habe? Hmm..eher nicht...

    Jaa, bist sehr philosophisch unterwegs.. frag ich mich auch;) ich finde es aber sehr interessant.
     
    beren gefällt das.
  7. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
    lol?
    man sollte meinen, dass man aus den "Fehlern" der vorherigen Generation lernt, aber deinen Eltern machen bei ihren Kindern quasi denselben Fehler in grün....klasse o_O
     
    Brunhilde82, Sabine, beren und 2 anderen gefällt das.
  8. elyon
    Offline

    elyon Member

    Registriert seit:
    3 April 2015
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    73
    Geschlecht:
    weiblich
    nicht immer. es ist, dass brüder, cousins, onkel etc von diesen verbotenen früchten naschen wie sie wollen. in meiner großen verwandtschaft kenne ich mindestens 4 männer mit unehelichen kindern und deutschen, polnischen freundinnen die unter einem dach wohnen, wo alle stolz die hübschen blauen augen der enkelkinder mit ebenso nicht-türkischen namen bewundern. dann, die situation in der selben familie, gewalt terror und kontaktabbruch für einige zeit... mit der begründung, dass es nur eine ausnahme ist, dass unsere jungs sich ausgesucht haben wen sie wollen; die türkischen mädels können es sich auch frei aussuchen aber ein türke muss es sein:confused:
     
    Sophia2 gefällt das.
  9. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich

    Ich will irgendwie in die Tiefen gehen...


    Und elyon ist hier nur der Anlass, es kann jede X beliebige Person sein. Ich meine sie nicht persönlich.
     
  10. Sophia2
    Offline

    Sophia2 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16 August 2014
    Beiträge:
    3.712
    Zustimmungen:
    2.324
    Geschlecht:
    weiblich
    Hahah @beren
     
Die Seite wird geladen...