Rechter Terror

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Berfin1980, 11 Januar 2019.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.188
    Zustimmungen:
    6.307
    Geschlecht:
    männlich
    Noch besser. Eine Band haben sie ausgeschlossen, nur weil sie einen Song gespielt haben, der nicht auf der Setlist stand. :cool: Ob der indiziert ist, muß sich überhaupt erst noch herausstellen :)
     
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.461
    Zustimmungen:
    4.414
    Die unbeliebten Jungs haben damit allein schon gegen die Auflagen verstoßen.

    Sturmwehr hat eine HJ Liedchen geträllert...Straftatbestand. Oidoxie bekommt nur einen verkürzten Auftritt.

    Läuft
     
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.188
    Zustimmungen:
    6.307
    Geschlecht:
    männlich
  4. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.461
    Zustimmungen:
    4.414
    Von den 25.000 würden jetzt ein paar Personen sogar informiert....ich fassen es nicht:confused: ganze 0,1% ?
     
    Bintje und Alubehütet gefällt das.
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.188
    Zustimmungen:
    6.307
    Geschlecht:
    männlich
    29 zählt die taz.

    Langer Artikel. Die bleiben dran. :)

    Die Ermittler zeigen Böhringer eine Skizze. Es ist der Grundriss seiner Wohnung. Der Staatsschutz hatte sie angefertigt, damals, nach den Morddrohungen. Jetzt ist sie in die Hände von zwei Männern geraten, die das BKA für rechtsextreme Terroristen hält.
     
    Berfin1980 und Bintje gefällt das.
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.188
    Zustimmungen:
    6.307
    Geschlecht:
    männlich
    So. Alles wird jetzt gut. In Mecklenburg-Vorpommern klären und räumen sie jetzt auf. :)

    Die externe Kommission zur Aufarbeitung des SEK-Skandals um gestohlene Munition und rechtsextreme Chats wird noch in dieser Woche ihre Arbeit aufnehmen. Darüber will Innenminister Lorenz Caffier (CDU) am Dienstag das Kabinett in Schwerin informieren. Die Kommission ist hochkarätig besetzt: Ihr gehören der frühere Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Heinz Fromm, der Ex-Chef der GSG 9, Friedrich Eichele, und der Soziologe Manfred Murck, früherer Chef des Hamburger Verfassungsschutzes, an.
    Gefällt natürlich wie immer nicht allen.
     
  7. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.608
    Zustimmungen:
    5.044
    Tja ...
    Hoffentlich.
     
    Berfin1980, sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.188
    Zustimmungen:
    6.307
    Geschlecht:
    männlich
  9. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.461
    Zustimmungen:
    4.414
    Ach du Shice....Fromm; Eichele und Murck.....ich gebe jede Hoffnung auf. :eek:
     
    Alubehütet gefällt das.
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.188
    Zustimmungen:
    6.307
    Geschlecht:
    männlich
    Nun werden weitere Einzelheiten der ursprünglichen Aussage von Stephan E. bekannt.

    Der Tatverdächtige im Mordfall Lübcke soll einem Medienbericht zufolge in seinem inzwischen zurückgezogenen Geständnis angegeben haben, die Tat schon seit Jahren erwogen zu haben. Mindestens zweimal, 2017 und 2018, sei Stephan E. demnach zum Kassler Regierungspräsidenten Walter Lübcke gefahren, mit der Waffe in der Tasche, berichten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR am Sonntag online. Hinterher sei er der zurückgezogenen Schilderung zufolge froh gewesen, die Tat nicht ausgeführt zu haben.
     
    Berfin1980 gefällt das.
Die Seite wird geladen...