Reisekonzern Thomas Cook offenbar vor dem Aus

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Bintje, 22 September 2019.

  1. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.869
    Zustimmungen:
    9.014
    Geschlecht:
    weiblich
    Daran kann man sehen was eigentlich für "Fachkräfte" in der Bundesregierung sitzen.

    Den Urlaubern würde ich auch das Geld gönnen. Aber wenn die Regierung jetzt zahlt, dann liefert sie ein nettes Beispiel und zahlt dann bei der nächsten Pleite auch, denn man ja weiß ja die Bundesregierung wird es schon richten.
     
    beren gefällt das.
  2. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    6.856
    Sie wird zahlen, es ist im Kabinett schon beschlossen.
    So weit ich gelesen habe, hat die Bundesregierung die EU-Reiserichtlinie nur teilweise umgesetzt, darin war m.W. auch eine ausreichende Deckung beim Rückversicherer vorgesehen. Womöglich haben sie blauäugig geglaubt, dass ein so großer Laden sowieso nicht pleite geht und sich ansonsten von Lobbyisten beschwatzen lassen.
     
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.969
    Zustimmungen:
    7.811
    Geschlecht:
    männlich
    @Bintje So habe ich das auch mitgekriegt. Darum ist gut denkbar, daß man die Regierung gerichtlich sowieso drangekriegt hätte, aber eben erst nach jahrelangen nervenden Prozessen.
     
    Bintje gefällt das.
  4. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.810
    Zustimmungen:
    6.185
    Geschlecht:
    männlich
    Das war eine ganz krasse Bevorzugung von Großkonzernen gegenüber Kleinveranstaltern.
     
    sommersonne und Bintje gefällt das.
  5. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.715
    Zustimmungen:
    6.856
    Klar. So gesehen ist das aus Berliner Sicht jetzt Schadensbegrenzung.
    Leider haben sie nicht gesagt, dass das Ganze knapp eine Viertel Milliarde Euro kosten dürfte.
    Irgendwo muss das herkommen. Im Zweifel werden dafür andere Vorhaben zusammengeschrumpft.
     
    EnRetard, Alubehütet und sommersonne gefällt das.
  6. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich

    Scheisse, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Was soll das denn? Privatwirtschaft und wer entschädigt, der Staat! Dafür zahle ich bestimmt keine Steuern.
     
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.969
    Zustimmungen:
    7.811
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn ich Kunde bin, mein Urlaub ist geknickt, aber mein Geld ist dann auch noch weg! Und Schuld ist der Staat, der bestehendes EU-Recht nicht um-/durchsetzt, dann hat der Staat mich gefälligst zu entschädigen.

    Das Andere ist, daß wir als Steuerzahler jetzt viel genauer fragen müßten: Wie ist es zu dieser Fehlentscheidung gekommen. Zumal da ja viele Reisekonzerne von profitiert haben, daß sie zu geringe Versicherungsgebühren zahlten. Ist da Lobby-Arbeit betrieben worden? Haben Politiker gar Vergünstigungen gesehen, kostenlose Urlaubsreisen, zumindest Rabatte oder Zugriff auf Sonderangebote oder sowas?
     
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.969
    Zustimmungen:
    7.811
    Geschlecht:
    männlich
    Andererseits kann der Staat ja auch mal überlegen, sich die Kosten von den Reiseveranstaltern wieder reinzuholen.

    Durch eine Kerosinsteuer zum Beispiel. :)
     
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    9.869
    Zustimmungen:
    9.014
    Geschlecht:
    weiblich
    Gute Idee.:( Die legen sie dann auf die Kunden um und alles ist wieder schön für sie.
     
    lilyofthevalley gefällt das.
Die Seite wird geladen...