Terroranschläge, Amokläufe weltweit

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Mendelssohn, 6 Januar 2017.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    5.867
    Geschlecht:
    männlich
    Traurig, aber so habe ich das auch mitbekommen. :(
     
  2. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    4.490
    Fakt ist, daß die Abschiebungen ausgesetzt wurden. Gewiß nicht aus Sorge um die Überarbeitung von Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes.
     
  3. alteglucke
    Offline

    alteglucke Moderator

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    11.287
    Zustimmungen:
    4.694
    Geschlecht:
    weiblich
    eruvaer, sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    5.867
    Geschlecht:
    männlich
    Leider behält auch hier @alteglucke Recht. So habe ich das auch in den Radionachrichten gehört. :(
     
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    5.867
    Geschlecht:
    männlich
  6. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    4.490
    Alubehütet gefällt das.
  7. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    4.490
    Zum dritten Mal England binnen 10 Wochen. Dies in einem Land, das von sich selbst sagt, über die besten Sicherheitskräfte der Welt zu verfügen (May). In einem Land, in dem inzwischen Verkehrspolizisten mit Knüppel auf Terroristen losgehen, also ganz nah dran sind.
    Ich überlege die ganze Zeit, warum der IS May stoppen will und deshalb so massiv und blutig in die Parlamentswahlen eingreift. Der Brexit würde vermutlich Transferwege von Geld, Drogen, Waffen und Schläfern erschweren. London ist die Zentrale der arabischen Ölmilliarden.
    Daß Trump nur Hohn für den Londoner Bürgermeister in Zeiten des Terrors übrig hat, läßt nichts Gutes erahnen. Jedenfalls nicht für den Commonwealth, der Alternative zur EU.
    Populistische Politik kriegt den Terror jedenfalls nicht in den Griff. Sie heizt ihn an.
    Noch etwas: Terror geht auch ohne Sprengstoff. Es geht auch von Hand - ohne jegliche Distanz zum Opfer.
     
    beren und Alubehütet gefällt das.
  8. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    4.490
    Erste Rücktrittsforderungen gegen May werden laut. Sie habe als Innenministerin von 2010-2016 20 000 Stellen im Sicherheitsbereich gestrichen.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terror-in-london-corbyn-fordert-mays-ruecktritt-a-1150719.html

    Konservative sind ja bekannt dafür, erst mal den öffentlichen Dienst zu verschlanken. Nicht nur in GB. Warum sie dennoch als Sicherheitsgaranten gelten, ist mir schleierhaft.
    Daß die Bürger sich selbst beschützen, mag vielleicht im Western funktionieren. Im modernen Rechtsstaat ist dies keine Lösung.
     
  9. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.094
    Zustimmungen:
    4.379
    Die Tage war zu lesen das der Polizei in GB 23000 Extremisten bekannt sind, wobei 3000 brandgefährlich sein sollen bzw. den wird zugetraut jederzeit einen Anschlag zu verüben.
    Ist das Kind durch falsche Zuwanderungspolitik und falsche Toleranz erstmal in den Brunnen gefallen, ist es zu spät.
    Diese Masse an Gefährdern kriegt man wohl nie wieder unter Kontrolle, die Briten und auch die Menschen im restlichen Europa, werden sich zukünftig an israelische Zustände gewöhnen müssen, wo in den Städten an jeder wichtigen Straßenkreuzung bewaffnete Polizisten stehen um Attentäter sofort zu erschießen.


    .
     
    Maniac gefällt das.
  10. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    18.972
    Zustimmungen:
    16.562
    Geschlecht:
    weiblich
    http://www.watson.ch/Wissen/Schweiz...-zogen-Terroristen-eine-Blutspur-durch-Europa

    Gibt's diese Zahlen über Gefährder auch von den vergangenen Jahren, dass man Mal einen Anhaltspunkt hat, wie sich die Zahl so über die Jahre verändert hat?
    Man kann nicht jeden festnehmen, der dringend verdächtig ist... Noch sind wir nicht in einer Welt in der die Gedanken jedes Einzelnen vorhergesagt und die Tat schon vor der Ausführung bestraft wird... Nicht jeder der verdächtig ist und schon auffällig war wird auch wirklich eine (bedeutende) Straftat begehen...
    Auch Dealer werden nicht alle festgenommen nur weil sie bekannt sind... Man behält das Verbrechen so unter überschaubarer Kontrolle.
    Und dass es deutlich weniger Tote durch Bekloppte gibt als früher ist doch eigentlich ein gutes Zeichen?
     
Die Seite wird geladen...