Wie viel ist genug? - Familienbesuche

Dieses Thema im Forum "Lifestyle" wurde erstellt von LoveNikki, 18 September 2018.

  1. LoveNikki
    Offline

    LoveNikki New Member

    Registriert seit:
    28 Januar 2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo alle zusammen,

    ich wusste leider nicht, in welches Forum ich das hier packen soll, deshalb hab ich es erstmal in Lifestyle versucht. Falls es falsch ist, entschuldige ich mich und würde mich freuen, wenn ihr mir verrät, wo dieser Beitrag eher rein passt.

    Es geht um "Familienbesuche/misafir". Eigentlich nur um meinen Onkel/amca. Der Mann von der Cousine meiner Mutter. Der nervt.

    Die Situation ist diese: mein Onkel kommt jeden Tag in der Woche von ungefähr 9-13 Uhr zu uns und schaut seine blöden Serien/dizi. Fragt mich nicht, warum der Mann das nicht zuhause macht. Am Anfang hieß es, dass ihn seine kleinen Kinder stören. So, nun ja, all seine Kinder sind mittlerweile in der Schule. Ja, richtig gehört. Das geht schon so jahrelang.
    Es stört mich immens. Ich fühle mich so sehr in meiner Privatsphäre beschränkt. Das hat für meine Mutter und für meinen Onkel aber keine Bedeutung. Privatsphäre. Sowas gibt es nicht. Wir sind alle eine große glückliche Familie und haben keine Geheimnisse und keine Privatsphäre und blah blah blah. Die tun eh nichts anderes als den ganzen Morgen zu lästern. Das stört mich alles so unglaublich sehr. Ich tue dann immer so als würde ich noch schlafen. Ich kann mich aber nicht bis 13 Uhr in meinem Zimmer verkriechen. Ich hab auch Sachen zu erledigen.
    Mit meiner Mutter zu reden bringt nichts. Für sie ist mein Onkel im Recht und ich bin eine respektlose Zicke. Ich habe schon so oft mit ihr dieses Thema angeschnitten, aber sie schreit dann nur zurück "terbiyesiz, saygı göster, das ist dein Onkel, wie stört der dich schon".
    Ja, er stört mich. Er stört mich, indem er da ist. Ich kann nicht frühstücken, ich kann nicht duschen, ich kann nicht aus meinem Zimmer! Ich kann nicht die Wohnung putzen, wie sie es mir jeden Tag befiehlt, solange er da ist. Ihr denkt jetzt vielleicht wie meine Mutter "aber du kannst das doch alles trotzdem machen." Nein, kann ich nicht. So bin ich nicht. Ich bin nicht so vertraut mit ihm. Für mich ist das ein Fremder jeden Tag in meinem Zuhause, der mich in meiner Privatsphäre einschränkt. Er kommt in mein Zimmer, ohne dass ich Ja sage. Setzt sich auf mein Bett und will quatschen. Er will immer eine Rückenmassage von mir. Früher was das ja in Ordnung als Kind vielleicht, aber heute ist das einfach nur mega unangenehm, ich bin 19 Leute.
    Und wenn ich mich mal beschwere oder meine Wünsche äußere, heißt es nur, dass ich falsch liege, unsere Kultur nicht respektiere und meinen Onkel nicht, dass ich terbiyesiz sei (weiß gar nicht was das im Deutschen ist? Ekelhaftes Wort).

    Sagt mir, was soll ich nur tun? Das kann so doch nicht weiter gehen für mich. Ist meine Mutter wirklich im Recht? Das kann doch nicht unsere Kultur sein. Sie stellt meinen Onkel einfach komplett über mich, vor ihrer eigenen Tochter. Die macht ihm jeden Tag supertolles Frühstück. Ihren Kindern hat sie das seit Jahren nicht gemacht mit der Ausrede "ihr seid groß, ihr könnt das selber". Ja super, das ist ein fetter über 40 Jähriger Mann mit einer Ehefrau, die auf ihn zuhause wartet, der früher Koch war und du willst mir sagen, dass er sich sein Frühstück nicht selber machen kann?".
    Ich bin ein bisschen aufgebracht, weil er im Moment da ist und seine blöde Serie schaut, die leider wieder angefangen haben. Sommerpause vorbei. Super. Was für ein Glück. Das schlimmste ist auch, dass meine Mutter weg arbeiten ist. Die lässt mich einfach allein mit dem zuhause, obwohl die weiß wie sehr ich es hier so hasse. Ich kann ihn ja auch nicht einfach weg schicken. Wieder. Respektlos.

    Helft mir bitte.
     
  2. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.187
    Zustimmungen:
    9.121
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Wenn es deine rechtliche Wohnung ist, dann würde ich ihn rauswerfen. Vorher vernünftig mit ihm reden und wenn das nicht fruchtet, rauswerfen. Andere Lösung gibt es nicht.

    Edit: Es gibt da so eine unausgesprochene Sache in der Türkei. Wenn du dir eine Wohnung mietest oder ein Haus kaufst, dann möglichst weit weg von den Verwandten. Warum wohl ? Wenn deine Mutter meint, du wärst eine Zicke, weil der Typ jeden Tag, und das seit Jahren seine Serien bei euch schaut... Dann sollte man den Rat mit einem Umzug durchaus in Betracht ziehen.

    Wenn es jedoch deine eigene Wohnung oder Appartment ist (egal ob Miete oder gekauft), dann würde ich ihn vor die Türe setzen und sagen, dass es so nicht geht. Wenn es jedoch die Wohnung deiner Eltern (Schwiegereltern) ist, dann wirst du da wohl nicht viel machen können, da das Hausrecht dann woanders liegt.

    Jeder muss letztendlich das tun, was ihm/ihr selbst Frieden bringt. Ich weiß, ist leichter gesagt als getan.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2018
    sommersonne und eruvaer gefällt das.
  3. LoveNikki
    Offline

    LoveNikki New Member

    Registriert seit:
    28 Januar 2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    weiblich
    Erstmal danke für deine Antwort.
    Die Wohnung gehört meiner Mutter. Ich wohne halt nur hier bei ihr. Raus werfen kann ich ihn also nicht.
    Meine Mutter verbietet es mir, mit ihm über dieses Thema zu sprechen. Sie würde sich schämen und so ein Mist.
    Er ist ja eigentlich ein netter Mann und hilft meiner Mutter bei vielen Sachen, aber niemand merkt wie unnormal diese Situation ist. Die halten das auch einfach vor meiner Tante geheim und zu der darf ich ja erst recht nichts sagen.
    Auch wenn ich es ihm sagen würde, würde meine Mutter erstmal an die Decke gehen, er wäre beleidigt und würde das persönlich nehmen. Aber es würde sich nichts ändern. Die entscheiden sowieso über meinen Kopf hinüber und ich bin nur das dumme Kind.
     
  4. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.187
    Zustimmungen:
    9.121
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    .. tjo, dann beachte mal, was ich oben als Edit geschrieben habe ... Ausziehen und möglichst weit weg von Familie ...
     
  5. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.593
    Zustimmungen:
    5.054
    Lass dich nicht auf Diskussionen ein, erspar dir den Ärger und zieh aus, in einer eigenen Bude bestimmst du und sonst niemand.
    Ihr geht euch da gegenseitig auf den Keks, es ist höchste Zeit zu handeln und den eigenen Weg zu gehen.


    .
     
    sommersonne und eruvaer gefällt das.
  6. alteglucke
    Offline

    alteglucke Moderator

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.820
    Geschlecht:
    weiblich
    Such dir einen Job und zieh aus.
     
    sommersonne gefällt das.
  7. LoveNikki
    Offline

    LoveNikki New Member

    Registriert seit:
    28 Januar 2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    weiblich
    Ihr sagt mir alle, dass ich ausziehen soll. Ja, das ist eine ganz andere Geschichte.
    Ich will nichts anderes als ausziehen. Aber meine Mutter verbietet es mir, weil ich dann nämlich zu meinem Freund ziehen würde und ihr alle könnt euch bestimmt vorstellen, was das bedeutet.
    Ich fange meine Ausbildung im nächsten Jahr an und habe auch einen Nebenjob, aber das reicht ja nicht für eine Wohnung mit Möbeln, Lebensmitteln und dem ganzen Tramtram.

    Ausziehen geht also momentan leider nicht, außer ich will von meiner Familie verstoßen werden, weil ich eine H*re bin und zu einem Mann ziehe, ohne zu heiraten. Er ist übrigens Deutscher. Das kommt auch noch dazu.
     
  8. alteglucke
    Offline

    alteglucke Moderator

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.820
    Geschlecht:
    weiblich
    Wenn du dir das von deiner Mutter verbieten lässt, scheint die Situation ja nicht so schlimm zu sein.
     
    Sophia2 und sommersonne gefällt das.
  9. LoveNikki
    Offline

    LoveNikki New Member

    Registriert seit:
    28 Januar 2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Situation ist sogar viel schlimmer. Es ist wirklich eine sehr lange Geschichte wegen der ich mich momentan sogar in psychologischer Behandlung befinde. Es ist wirklich ganz anders.

    Aber ausziehen ist wirklich nicht so einfach. Ja, na klar könnte ich meine Sachen packen und einfach verschwinden. Aber ich liebe meine Mutter und meine Familie und möchte denen das nicht antun. Hier egoistisch zu sein würde mich zerreißen, auch wenn es meiner Familie egal ist, wie es mir dabei geht...
     
  10. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.593
    Zustimmungen:
    5.054
    Musst ja nicht direkt zu deinem Freund ziehen, als Kompromiss würde sich anbieten eine eigene Wohnung zu beziehen.
    Zur Frage der Finanzierung gibt es Hilfen, vielleicht findest du hier etwas was auf dich zutrifft:

    https://www.azubi.de/beruf/tipps/wohngeld

    https://www.azubi.de/beruf/tipps/berufsausbildungsbeihilfe

    Falls die sich beim Amt anstellen, da könnte es helfen wenn du denen einfach deine Situation schilderst, das bei euch zuhause den ganzen Tag lang ein dicker Typ rumlungert, ständig in dein Zimmer kommt und auch noch Massagen haben will, und deiner Mutter ist das alles egal weil Familie.
    Sprich die soziale Situation ist für dich unerträglich und du willst da raus.
    Ich denke mal das es da auch ein Ermessensspielraum gibt in denen die dir helfen können.


    .
     
Die Seite wird geladen...