Wo heiraten für möglichst wenig Bürokratie?

alterali

Well-Known Member
19 April 2007
13.495
4.072
113
mittenmang
Das ausufernde ist doch meist die Familie.

Die jüdischen Israelis, die einen nicht jüdischen Partner heiraten wollen, wählen Zypern.
 

Lumiukko

Well-Known Member
7 Juli 2011
1.760
1.574
113
Berlin

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.300
13.309
113
Der Beitrag ist nicht gut gealtert :D

Wenn der ganze Käse endlich durch ist, schreibe ich darüber einen Blog Artikel - nur noch zum Kopfschütteln dieses Bürokratenland o_O
Habe eben den ganzen Thread überflogen; Dänemark wurde Dir ja schon ein paarmal genannt. Daran dachte ich auch sofort.
Wirklich unkompliziert ist es dort, und wenn deutsch-syrisch bzw. deutsch-kuwaitisch geht (bei einer Bekannten von mir), sollte das auch mit deutsch-türkischer Konstellation ratzfatz klappen. Habt Ihr es denn schon geschafft?
 

Lumiukko

Well-Known Member
7 Juli 2011
1.760
1.574
113
Berlin
Sorry, hätte etwas mehr erläutern sollen. Wir haben die Dokumente in Deutschland bereits eingereicht und warten auf Rückmeldung. Pandemiebedingt war aber der Prozess bis hierhin schon völlig absurd und nicht durchdacht - um es freundlich auszudrücken.
 
  • Sad
Reactions: Bintje

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.300
13.309
113
Sorry, hätte etwas mehr erläutern sollen. Wir haben die Dokumente in Deutschland bereits eingereicht und warten auf Rückmeldung. Pandemiebedingt war aber der Prozess bis hierhin schon völlig absurd und nicht durchdacht - um es freundlich auszudrücken.
Entschuldige bitte, wenn ich so begriffsstutzig frage: Also habt Ihr schon geheiratet? Wartet Ihr noch auf die Anerkennung?
Oder ein Visum, dass sie einreisen darf?

Unabhängig davon: Der bürokratische Prozess war m.E. schon immer völlig absurd. Auch schon ohne Pandemie. Die bietet aber eine exzellente Ausrede, um nicht in die Hufe zu kommen, denke ich manchmal ...
 

Lumiukko

Well-Known Member
7 Juli 2011
1.760
1.574
113
Berlin
Entschuldige bitte, wenn ich so begriffsstutzig frage: Also habt Ihr schon geheiratet? Wartet Ihr noch auf die Anerkennung?
Oder ein Visum, dass sie einreisen darf?

Unabhängig davon: Der bürokratische Prozess war m.E. schon immer völlig absurd. Auch schon ohne Pandemie. Die bietet aber eine exzellente Ausrede, um nicht in die Hufe zu kommen, denke ich manchmal ...

Nein, geheiratet noch nicht, aber wir haben die Dokumente zur Anmeldung eingereicht :)
Danach wäre nur noch die Anmeldung selbst und Standesamt/Terminfindung an der Reihe. Also... sind nahe dran.... hoffentlich. Außer die kommen jetzt wieder um die Ecke dass irgendwelche Dokumente nicht passen, dann platz ich aber bald :rolleyes:
 

Lumiukko

Well-Known Member
7 Juli 2011
1.760
1.574
113
Berlin
Nun sind wir inzwischen verheiratet, aber die Geschichte is noch nicht durch.

Jetzt müssen wir die Heirat in der Türkei registrieren. Der Nüfus Müdürü sagt wir müssen das beim Konsulat machen... dort braucht man aber eine Kimlik No. um vorstellig zu werden bzw. einen Termin zu buchen. Meine Frau ist aber nicht hier....

Weiss jemand wie man hier vorgeht? Spinnt der Nüfus Müdür nur rum oder ist das wirklich so? Kann man den ganzen Kram per Post ans Konsulat schicken?

Ich fühle mich einfach nur verarscht von diesen völlig beknackten Prozessen....