"Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

T

TURKUVAZ

Guest
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Wieso ist der aus Izmir? Der ist dritte Generation hier in Deutschland, die Großeltern sind aus Izmir, vielleicht ist sein Vater oder seine Mutter dort geboren, aber mindestens im zarten Kindesalter nach Deutschland gekommen. Der Autor ist aus Frankfurt und hat türkische Wurzeln, wenn er es denn betonen muss oder möchte.

Ich bin auch nicht aus Polen, weil meine Familie als deutsch-polnisch- und auch tschechischer Mix dort bis 1961 gelebt hat.:roll:

Musst du ihn sagen, nicht mir.
Und was die Türken und Identität betrifft, da sind die ja eh anders drauf, da zählt das Generationen zählen und dadurch eine neue Heimat definieren nicht.

Schau mich an, ich bin immer noch der Adanali und das höre ich sogar von Deutschen.

@ Farina ich habe auf deine Frage auf der letzten Seite unten geantwortet.

MfG
 
T

TURKUVAZ

Guest
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Ich habe bei den Herrschaften aus Izmir gesehen, dass man die nicht als Anatolier bezeichnen darf, die fühlen sich dadurch gestört, weil sie nicht Anatolier sind, vielleicht ist er aus Thessaloniki, aus Mazedonien, aus Bulgarien, aus Griechenland, dann kann man übel kontern.

Das unterscheidet auch die Ägäis von der Südküste.

Schau dir Antalya, Alanya, Mersin oder Adana an, dort beginnt schon Anatolien direkt noch hinter diesen Städten, du merkst es an der Architektur, an der Geographie, an den Menschen, dort ist Anatolien näher als an der Ägäis.

Ägäis ist in der Hinsicht moderner und etwas distanzierter von Anatolien als die Südküste der Türkei, geh nach Antalya, Anatolien beginnt schon teilweise ab Antalya schon!
 
T

TURKUVAZ

Guest
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Ich fand das Buch nur interessant weil es um deutschtürkisches geht, angeblich laut Titel zumindest und da wir hier eine deutschtürkische Community sind. Bald sind wir schlauer, falls das Buch rauskommen soll, er ist zwar sehr jung, aber auch der Einzige derzeit, die Chancen stehen gut, hoffentlich wird es kein Buch wie Inan Türkmen, der war ja voll auf der radikalen Schiene und zudem nur 90 Seiten, nur verblendet über die Türkei schwärmen konnte Inan Türkmen.
 
L

Laledevri

Guest
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Musst du ihn sagen, nicht mir.
Und was die Türken und Identität betrifft, da sind die ja eh anders drauf, da zählt das Generationen zählen und dadurch eine neue Heimat definieren nicht.

Ich weiss, selbst wenn man drei Generationen nicht mehr im Memleket lebt, ist man trotzdem von dort. Dieses Haften am Memleket ist natürlich auch etwas, was Integration, egal wo auf der Welt, nicht gerade beschleunigt.
Ich habe keine Lust, dass mein irgendwann in Istanbul geborenes und dort lebendes Kind jedem sagt "Ich komme aus Düsseldorf" :biggrin:
 

blackcyclist

Gesperrt
8 April 2009
23.493
5.922
113
Spreewald
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Ich weiss, selbst wenn man drei Generationen nicht mehr im Memleket lebt, ist man trotzdem von dort. Dieses Haften am Memleket ist natürlich auch etwas, was Integration, egal wo auf der Welt, nicht gerade beschleunigt.
Ich habe keine Lust, dass mein irgendwann in Istanbul geborenes und dort lebendes Kind jedem sagt "Ich komme aus Düsseldorf" :biggrin:

Ich war auch nie in dem schlesischen Kaff, wo mein Vater herkommt und würde auch nicht auf die Idee kommen, mich mit Schlesien zu identifizieren.
 
T

TURKUVAZ

Guest
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Ich weiss, selbst wenn man drei Generationen nicht mehr im Memleket lebt, ist man trotzdem von dort. Dieses Haften am Memleket ist natürlich auch etwas, was Integration, egal wo auf der Welt, nicht gerade beschleunigt.
Ich habe keine Lust, dass mein irgendwann in Istanbul geborenes und dort lebendes Kind jedem sagt "Ich komme aus Düsseldorf" :biggrin:

Na siehste mal :)!

Glaubst du die Herrschaften wollen mit der "memleket neresi" Frage Frankfurt oder Berlin hören? Ok, wenn sie es gehört haben, stellen sie dir die Frage aber nochmal, die wollen ja die "türkische" Herkunft wissen.
 

ege35

Well-Known Member
24 November 2007
12.220
3.937
113
Özdere
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Stimmt, Necla Kelek zum Beispiel erzählt immer von ihrem Dorf und Kayseri, habe auch ihre Bücher gelesen, immer Dorf, immer Uzun Yayla, Import Bräute.

Aber die ist ja auch aus Anatolien, aus Kayseri, Hochburg der Frommen, Hochburg der AKP, noch mehr Anatolien geht nicht.

Ich habe die Bücher hier stehen.

Aber dieser Nihat Ak ist ist aus Izmir laut Webseite, nix Anatolien. Und Türken in Deutschland, die aus Izmir sind, die ich bis jetzt kennengelernt habe, also die aller Wenigsten sind vom hintersten Dorf, die Meisten sind "Städtler", in Deutschland, als auch in der Türkei, wenn sie in der Türkei sind, tummeln sie sich in Izmir Karsiyaka, Bornova, Hatay, oder in Cesme auf.

Eine Familie aus Izmir die ich kennenlernte sagte mir, dass die ursprünglich aus Thessaloniki seien, die haben ne Tochter, die sieht wie eine deutsche Blondine aus.:lol:

Izmir ist eine andere Welt als Anatolien, nix Anatolien.
Izmir, einer patriotischen CHP Hochburg, darfst du nicht mit Anatolien ankommen, die reagieren da allergisch.:lol:

Seit Gründung der Türkei 1923 umfasst der Begriff Anatolien die ganze Türkei ohne Thrakien. Die Landesfläche beträgt 757.000 km² und macht 97 % des türkischen Staatsgebietes aus und etwas unter 2 % des Erdteils Asien. Das Gebiet wird im Süden vom Mittelmeer begrenzt, im Norden vom Schwarzen Meer, im Westen von der Ägäis und im Nordwesten vom Bosporus, dem Marmarameer und den Dardanellen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kleinasien
 
T

TURKUVAZ

Guest
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Du musst mir keinen Crashkurs in Erdkunde geben ege35, aber vielleicht deinen Herrschaften aus der Provinz, wo du ja sogar darin lebst, die haben was gegen diese Bezeichnung.

Lerne erst einmmal die Provinz, in der du selbst lebst, kennen, anstatt anderen was beibringen zu wollen.
 

ege35

Well-Known Member
24 November 2007
12.220
3.937
113
Özdere
AW: "Zurück! Ein deutschtürkisches Schicksal" von Nihat AK

Du musst mir keinen Crashkurs in Erdkunde geben ege35, aber vielleicht deinen Herrschaften aus der Provinz, wo du ja sogar darin lebst, die haben was gegen diese Bezeichnung.

Lerne erst einmmal die Provinz, in der du selbst lebst, kennen, anstatt anderen was beibringen zu wollen.

Ist ja bewundernswert, wie toll du die geografischen Bezeichnungen der Türkei neu verteilst, auf dich hat das Land gewartet. So ein Allesbesserunddochnixwisser hat hier schon immer gefehlt!