§ 219a: Ein Denunziant sorgt sich um seinen Ruf

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Bintje, 15 Februar 2019.

  1. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2.615
    Wenn sogar schon Frauenzeitschriften mit Clickbaiting einen Thread einer Userin nutzt und diesen dann auch noch in falschem Kontext darstellt, was sagt uns das?

    Link

    Können wir us auf christliche Lebensschützer einigen? Sien ja nicht nur Protestanten?

    Man könnte die 5 Mille auch für due Hebammen aufwenden, denen wird so ziemlich alles an Knüppeln zwischen die Beine geworfen was geht.

    Ich kenne ein Paar die haben jetzt 15 erfolglose Anfragen hinter sich, die Hebammen die es noch gibt haben die Terminkalender voll.
     
    Bintje gefällt das.
  2. sommersonne
    Online

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    6.078
    Zustimmungen:
    5.405
    Geschlecht:
    weiblich
    Schwangerschaftsabbruch für jede Frau, die sich dafür entschieden hat, ist auch eines der Dinge die nicht aus der ehemaligen DDR übernommen wurden. Ich halte das für einen Schritt zurück ins "Mittelalter" und bin froh das ich aus dem Alter heraus bin, in dem man als Frau sein Recht erst nach vielen Schwierigkeiten durchsetzen kann.
     
  3. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    2.672
    Ja, leider. So wie die flächendeckende Kita-Versorgung, das SERO-System oder z.B. das Nationale Krebsregister.. letzteres war auch von Abwicklung bedroht, aus Sicht von Forschern natürlich total widersinnig, aber inzwischen hat sich das geändert. In manchem war die DDR deutlich fortschrittlicher als Westdeutschland, das muss man sagen. Was m.E. auch erklärt, dass die "klassischen" Themen der westdeutschen Frauenbewegung wie der Kampf um den § 218 bei ostdeutschen Frauen direkt nach der Wende nicht so ankamen.
     
    EnRetard, alterali, Alubehütet und 2 anderen gefällt das.
  4. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2.615
    Soweit sind wir schon.

    Link

    Es geht dabei nicht nur um die Praxis von Frau Hänel, auch um die in der Nähe befindliche Beratungsstelle von Pro Familia.
     
    eruvaer und sommersonne gefällt das.
  5. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    17.435
    Zustimmungen:
    15.008
    Geschlecht:
    weiblich
    Besagt die Versammlungsfreiheit tatsächlich, dass man sich überall versammeln darf?
     
  6. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    2.624
    Zustimmungen:
    2.615
    Ja durch Artikel 8 des Grundgesetzes.

    Das Gesetz wäre dann hier eine Bannmeile die z. Zt. für bestimmte Einrichtungen des Bundes gilt, dazu gibt es noch lokale Verordnungen und deswegen muss der Landtag jetzt ran.
     
    EnRetard und sommersonne gefällt das.