Deutsche Leitkultur Unhöflichkeit?

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.324
113
Liebe.
Und diese Klischees kann man entweder mit einem Schmunzeln zur Kenntnis nehmen und austauschen wie verallgemeinernde Sammelkarten oder sie bierernst nehmen und als die politisch unkorrekte Diskriminierung verschreien, die sie genau genommen sind.
Wofür man sich da entscheidet ist jedem selbst überlassen. Entweder Lachen oder Meckern ;) :p

Schweizer stehen übrigens unfassbar geduldig in der Schlange an und sagen immer jedem überall freundlich Grüezi.
Und ja klar gibt es da auch Ausnahmen!
Wie die Sekretärin in der Firma meines Mannes, die gerne ein T-Shirt mit der Aufschrift "Pfressi!" (Mundart für: halt die Klappe) hätte, weil sie dieses Gegrüsse beim Spazieren gehen unfassbar nervt ;)
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
8.199
10.639
113
Oh dann sorry. Ich dachte sie hätte türkische Wurzeln. Nicht, na dann nehme ich alles zurück. Jedenfalls auf Frau Ataman bezogen. Dann ist es auch bei mir "drüben" angekommen.

"Ferda Ataman (* 1979 in Stuttgart) ist eine deutsche Journalistin und Kolumnistin. Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Ataman wurde 1979 in Stuttgart geboren und wuchs in Nürnberg auf. Ihre Eltern stammen aus der Türkei." Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ferda_Ataman
---------------------------
Damit dürfte nun klar sein, was für eine Landsfrau Ferda Ataman ist.
 

beren

Well-Known Member
29 März 2015
14.423
9.532
113
Du hast null deutsche Leitkultur....so :D:p

Aber du machst alles richtig und lebst soweit ich weiß in der Hauptstadt und nicht in Frank/Bayern ;)

In Warteräumen habe ich immer die Kidds anderer an der Backe da kann ich nicht un nett sein :D Irgendwie ziehe ich die wohl an :rolleyes:


Oh, mir reichen meine Nichten und mein Neffe, wenn sie mal in Berlin sind. Mehr muss nicht sein. Sie waren für eine Woche jetzt hier. Das reicht erst mal.
 
  • Like
Reactions: Berfin1980

beren

Well-Known Member
29 März 2015
14.423
9.532
113
Ihr geht alle von euch selbst aus und die Schreiberin auch von sich selbst.
Wenn man alle Menschen nach ihrer Aussprache oder Temperament beurteilen und danach auf alle Menschen schließen würde, dann wären eben alle Chinesen oder Japaner falsche Schlangen weil sie sich ständig verbeugen, Norddeutsche wortkarge Muffel und Leute aus Rize doof weil sie sich ständig merkwürdige Häuser einfallen lassen. Zum Glück ist es aber nicht so.Man muß sie nur kennen und vor allem sich auf sie einlassen und versuchen sie zu verstehen, schon sieht es ganz anders aus.

Natürlich gehe ich von mir aus.

Ich verstehe nur deine Argumentation bzw. Schlussfolgerung nicht. Wie kommst du von meiner Sichtweite auf Chinesen und Japaner? Die finde ich übrigens, sind sehr gastfreundlich und höfflich.
 
  • Like
Reactions: Berfin1980

beren

Well-Known Member
29 März 2015
14.423
9.532
113
Ich habe dieses auch oft von meinen kanadischen Freunden gehört, das wir Deutschen als unfreundlich gelten. Dieser Eindruck entsteht meistens dadurch, das der überwiegende Teil der deutschen Bevölkerung nicht auf Small-Talk und oberflächliche Freundlichkeit steht. Hat man einen Deutschen aber als Freund, so meine Kanadier, dann hat man diesen meist fürs Leben.

Fazit: Deutsche sind im Umgang mit Fremden korrekt zurückhaltend, mit Freunden herzlich und vereinnahmend.


Dieses korrekte ist eben das typisch Deutsche.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.471
15.409
113
Leipzig
Natürlich gehe ich von mir aus.

Ich verstehe nur deine Argumentation bzw. Schlussfolgerung nicht. Wie kommst du von meiner Sichtweite auf Chinesen und Japaner? Die finde ich übrigens, sind sehr gastfreundlich und höfflich.
Das sollten nur Beispiele für Verallgemeinerung sein, denn ich finde die Dame verallgemeinert zu sehr. Aber scheinbar habe ich die ganze Sache nicht so richtig verstanden.
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.324
113
Liebe.
Natürlich gehe ich von mir aus.

Ich verstehe nur deine Argumentation bzw. Schlussfolgerung nicht. Wie kommst du von meiner Sichtweite auf Chinesen und Japaner? Die finde ich übrigens, sind sehr gastfreundlich und höfflich.
Kenne sogar Chinesen, die das von sich selbst sagen und auch allgemein meinen, dass es eine "Krankheit" sei diese vordergründige Höflichkeit, bei der man sich bis zum Boden verneigt (bildlich gemeint) auch gegenüber Leuten die man am liebsten erwürgen würde.
War ein chinesischer Kommilitone von mir, der ewig brauchte sich zu überwinden "Nein" zu sagen. Wenn man ihn fragte ob er etwas verstanden hat, sagte er immer nur höflich "ja." und hatte dabei absolut keine Ahnung worum es ging. o_O Also wäre ein nein eigentlich nicht unhöflich gewesen sondern hilfreich. In seiner Erziehung nicht.
Und das sei in China absolut normal so.
Und es fiel im wirklich ungemein schwer dasabzulegen obwohl es ihm selbst als hinderlich erschien.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.471
15.409
113
Leipzig
"Ferda Ataman (* 1979 in Stuttgart) ist eine deutsche Journalistin und Kolumnistin. Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Ataman wurde 1979 in Stuttgart geboren und wuchs in Nürnberg auf. Ihre Eltern stammen aus der Türkei." Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ferda_Ataman
---------------------------
Damit dürfte nun klar sein, was für eine Landsfrau Ferda Ataman ist.
Na dann hat sie also doch türkische Wurzeln. Warum darf ich das nicht sagen. Viele Deutsch-Türken legen darauf sehr wohl Wert und warum auch nicht.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
8.199
10.639
113
Weil wir ihre Landsleute sind. Nicht die Staatsbürger der TC.

vgl. auch -- ab 5 min. 10

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Berfin1980