Die Ukraine in der Krise

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
10.232
14.498
113
Die USA führen immer wieder völkerrechtswidrige Kriege und vollziehen außergerichtliche Exekutionen.
D'accord, alles nachvollziehbar, aber kippt m.E. schnell in Whataboutism, betrachtet man russische Kriege z.B. in Afghanistan, Tschetschenien, anderen Staaten, auch auf dem afrikanischen Kontinent übrigens - und dazu extralegale Mordanschläge und Ermordungen von Regimegegnern oder solchen, die dazu erklärt wurden/werden. Da muss man nicht erst an Nawalny erinnern. Sie werden also bereits proaktiv tätig, gleichsam vorausschauend, nicht erst, wenn das "Kind" - aus Sicht handelnder Akteure - in den Brunnen gefallen ist.
Den Rest regelt Soft Power wie zum Beispiel das schon vor vielen Jahren verstärkte propagandistische Unterwandern oder Zersetzen der westlichen Ordnung per Medien, Lobbyisten und so weiter. Nee, nee, mein Lieber (falls ich Dich so nennen darf), Russland steht da in nichts nach. Putin versucht, mit außenpolitischen Aggressionen von z.B. auch wirtschaftspolitischen Schwierigkeiten abzulenken. Es mag nur anders wirken, so lange man nicht genauer hinschaut. Lass Dich nicht von den verschiedenen Erscheinungsformen täuschen, lauthals ausgetragenen politischen Streitigkeiten in USA, was entsprechend rasch an die Öffentlichkeit dringt, natürlich auch hier für Wellenschlag sorgt und wir auf der anderen Seite von Russland in der Regel kaum mitbekommen - oder vermutlich nur, wenn man sich hingebungsvoll darauf konzentriert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
10.232
14.498
113
Eine etwaige Ausschaltung Putins durch ukrainische Kräfte könnte einen Atomkrieg abwenden, also größten Schaden abwenden. Im Übrigen würde deine - und Msanes - Argumentation selbst eine Liquidierung Adolf Hitlers ausschließen.
Danke, ja, insbesondere Dein letzter Satz fasst haargenau zusammen, was mir dabei durch den Kopf ging. Natürlich ist es ein Dilemma, ganz klar.
Mit der Ermordung von Pol Pot oder Idi Amin hätte ich aber auch kein Problem gehabt.
 
  • Like
Reactions: EnRetard

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.531
6.256
113
D'accord, alles nachvollziehbar, aber kippt m.E. schnell in Whataboutism, betrachtet man russische Kriege z.B. in Afghanistan, Tschetschenien, anderen Staaten, auch auf dem afrikanischen Kontinent übrigens - und dazu extralegale Mordanschläge und Ermordungen von Regimegegnern oder solchen, die dazu erklärt wurden/werden. Da muss man nicht erst an Nawalny erinnern. Sie werden also bereits proaktiv tätig, gleichsam vorausschauend, nicht erst, wenn das "Kind" - aus Sicht handelnder Akteure - in den Brunnen gefallen ist.
Den Rest regelt Soft Power wie zum Beispiel das schon vor vielen Jahren verstärkte propagandistische Unterwandern oder Zersetzen der westlichen Ordnung per Medien, Lobbyisten und so weiter. Nee, nee, mein Lieber (falls ich Dich so nennen darf), Russland steht da in nichts nach. Putin versucht genauso, mit außenpolitischen Aggressionen von wirtschaftspolitischen Schwierigkeiten abzulenken. Es mag nur anders wirken, so lange man nicht genauer hinschaut. Lass Dich nicht von den verschiedenen Erscheinungsformen täuschen, lauthals ausgetragenen politischen Streitigkeiten in USA, was entsprechend rasch an die Öffentlichkeit dringt, natürlich auch hier für Wellenschlag sorgt und wir auf der anderen Seite von Russland in der Regel kaum mitbekommen - oder vermutlich nur, wenn man sich hingebungsvoll darauf konzentriert.
Alles richtig.

Nur um den Russen, Chinesen oder wen auch immer Moralpredigten zu halten, müssten wir im Westen uns selbst daran halten,
was aber einfach nicht der Fall ist.
Sobald es um geostrategischen Einfluß und wirtschaftliche Vorteile geht, fällt die humanitäre Masquerade und
die USA zwingen Länder mit gegenläufigen Interessen mittels Sanktionen auf die Knie und wenn das nicht
hilft gibts halt einen "Regimechange".


.
 
  • Like
Reactions: Alubehütet

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.531
6.256
113
Also wenn ich Putin wäre, dann würde ich für demnächst ein "Ereignis" ankündigen.
Auf Nowaja Semlija würde ich für alle gut sichtbar schon mal die Abwurfzone weiträumig evakuieren lassen.
Internationale Pressevertreter dürfen sich in sicherem Abstand gerne zum Sonnenaufgang einfinden.

Nur so als Gedankenspiel was demnächst folgt, falls weiter reineskaliert wird.


.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.654
12.484
113
Wuppertal
Die drei AfD-Mitglieder verzichten wegen massiver Proteste nun auf ihre Rußland/Donezk-Reise. Nicht mal der AfD-Vorstand war begeistert von ihrem Vorhaben. Dachten sie sich wohl, denn informiert hatten sie den nicht.
Wow. Den NRW-Landtagsabgeordneten Blex haben sie gerade rausgeschmissen.
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.654
12.484
113
Wuppertal
In der Bundesregierung herrscht nach dem plötzlichen Druckabfall in den Gaspipelines Nord Stream 1 und Nord Stream 2 die Sorge, dass es sich um einen gezielten Anschlag auf die europäische Gasinfrastruktur und die Gasmärkte handeln könnte.

Drei von vier Strängen der Ostseepipelines seien beschädigt, sagte ein Insider dem SPIEGEL. Man glaube nicht an Zufall. Bei der dänischen Marine hieß es, es spreche einiges für Sabotage. Sollte es sich um einen Anschlag handeln, würde angesichts des technischen Aufwands eigentlich nur ein staatlicher Akteur infrage kommen.

 

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
10.046
10.450
113
Haben wir noch Ausreden kein Gas zu liefern? Nein! Dann schickt die Uboote raus. Aber bestimmt genauso so ein Zufall, wie Oppositionelle aus den Fenstern fallen in Russland.

Und ja ich bin böse.

Vergessen die üblichen Verdächtigen feiern gerade ein, die Amis waren es Party.
 
Zuletzt bearbeitet:

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.056
15.011
113
Leipzig