Die Ukraine in der Krise

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
7.227
7.025
113
Kann man auch anders sehen...

Scholz hat erreicht das nicht nur Deutschland Leopardpanzer liefert.
Sondern das auch die USA Abrams Panzer liefern, dass Großbritannien Challanger 2 Kampfpanzer liefert und
das Frankreich Radpanzer liefert.

Scholz hat erreicht das wir nicht allein Schützenpanzer Marder liefern,
die USA haben gleichzeitig zugesagt Bradley Schützenpanzer zu liefern.

Scholz hat erreicht das Deutschland keinen Alleingang macht, aus der Lieferung
von Kampf- und Schützenpanzer wurde eine gemeinsame Anstrengung der Verbündeten.

Etwas maulfaul der Kollege, aber diese Bilanz kann sich wirklich sehen lassen.


.
 
  • Like
Reactions: Alubehütet

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
12.991
18.106
113
Ja, kann man durchaus so sehen. Frau Herrmann von der taz (die ich übrigens schätze) hat das gestern bei Lanz ähnlich vorgetragen und als "sensationell" bezeichnet. Sie sprach von einem diplomatischen Meisterstück und sagte sinngemäß, wenn Scholz, wie von den Amis und anderen teils lautstark gefordert, vorgeprescht wäre, wären nie so viele Panzer für die UA zusammen gekommen. Zumal auch klar wäre, dass Deutschland relativ schnell blank gewesen wäre und gar nicht so viele hätte zur Verfügung stellen können.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
9.583
12.169
113
Ja, kann man durchaus so sehen. Frau Herrmann von der taz (die ich übrigens schätze) hat das gestern bei Lanz ähnlich vorgetragen und als "sensationell" bezeichnet. Sie sprach von einem diplomatischen Meisterstück und sagte sinngemäß, wenn Scholz, wie von den Amis und anderen teils lautstark gefordert, vorgeprescht wäre, wären nie so viele Panzer für die UA zusammen gekommen. Zumal auch klar wäre, dass Deutschland relativ schnell blank gewesen wäre und gar nicht so viele hätte zur Verfügung stellen können.
Das Ergebnis mag super sein, aber Scholz mit seiner selbstgefällig wirkenden Nichtkommunikation, die wie eine Verhöhnung der Öffentlichkeit wirkte, viel Schaden angerichtet.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
18.545
17.596
113
Leipzig
Wenn man es so sieht ist es in Ordnung und konnte natürlich so nicht durch Scholz kommuniziert werden. Wenn das seine Absicht war, dann hatte er Erfolg auch für die Ukraine.
Nun so schnell wie möglich liefern.
 
  • Like
Reactions: Bintje

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
12.991
18.106
113
Deutschland liefert die derzeit offenbar modernste erhältliche Version vom Leo 2, die vom "Spiegel" (Paywall) im Vergleich zu den von Polen gelieferten Vorgängermodellen A4 und A5 mit der Mercedes S-Klasse gegenüber einem Golf 1 verglichen wird.

https://www.spiegel.de/wissenschaft...rkraft-a-ac2747fb-03c0-4ea8-b5b4-3b4c870919c4

"Das stärkere Geschütz und die moderne Ausrüstung hat allerdings einen Preis: Komplexität. Wenn der Leopard 2 A4 der Golf 1 ist, bei dem der Fahrer nur wissen muss, wo Gaspedal, Bremse und Blinker zu finden sind und bei dem ein begabter Schrauber noch selbst Hand anlegen kann, gleicht der 2 A6 der mit Elektronik vollgestopften S-Klasse W140 von Mercedes. Die Ausbildung an dem elf Meter langen Kettenfahrzeug ist entsprechend schwieriger."

.
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
12.991
18.106
113
Hat Deutschland keine mehr von den alten Schätzchen?
Auf der Bundeswehr-Seite sind neben weiteren gepanzerten Fahrzeugen lediglich die Pumas aufgeführt, aber die hatten ja zuletzt sämtlich versagt und kommen sicherlich nicht in Frage. Ansonsten sollen nach und nach A7-er Modelle von KMW ausgeliefert werden.


Das ist auch noch interessant.


"Nach Angaben im Jahresbericht "Military Balance 2022" des Internationalen Instituts für strategische Studien hat Deutschland mehr als 300 "Leopard-2"-Panzer: 225 Stück der Serien A5/A6 und 59 der Serien A7/A7V. Eingelagert sind 55 Leopard 2 A4."

.
 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
12.991
18.106
113

"USA stufen Wagner als »bedeutende transnationale kriminelle Organisation« ein

16.36 Uhr: Die Vereinigten Staaten haben zusätzliche Sanktionen gegen die russische private Militärfirma Wagner verhängt. Das US-Finanzministerium erklärte, es habe die Wagner-Gruppe als »bedeutende transnationale kriminelle Organisation« eingestuft. Der Vorgang ist Teil eines Maßnahmenpakets, das auf Dutzende Personen und Einrichtungen abzielt, um Russlands Fähigkeit, den Krieg zu führen, zu beeinträchtigen.

»Wagner-Mitarbeiter haben in der Zentralafrikanischen Republik (ZAR) und in Mali eine Reihe von schwerwiegenden kriminellen Aktivitäten begangen, darunter Massenhinrichtungen, Vergewaltigungen, Kindesentführungen und körperliche Misshandlungen«, heißt in einer Erklärung des Finanzministeriums . Demnach friert das Ministerium alle US-Vermögenswerte Wagners ein und verbietet Amerikanern die Bereitstellung von Geldern, Waren oder Dienstleistungen für die Gruppe."


Quelle: spiegel.de

Jetzt erst - ?! Die USA hatten ja offenbar die Ruhe weg. Wie sieht das eigentlich in der EU aus?