"Die Welt geht vor die Hunde" und die jungen Menschen lassen sich das nicht einfach bieten.

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
7.976
10.329
113
.
Doch. Die Völkerwanderungen wurden in Bewegung gesetzt durch Ernteverschlechterungen in Nordeuropa.
Das ist einer von mehreren Erklärungsansätzen, außerdem sehr grob vereinfacht. Der Niedergang des römischen Reichs erstreckte sich über Jahrhunderte. Die sog. Völkerwanderung war nicht der Auslöser. Germanische Eindringlinge waren eher Schwächeparasiten.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
16.056
15.011
113
Leipzig
Doch. Die Völkerwanderungen wurden in Bewegung gesetzt durch Ernteverschlechterungen in Nordeuropa.
Das wurde sie.
Aber Rom kämpfte zwar einerseits gegen die "Barbaren" andererseits integrierten sie diese aber auch ins römische Reich. Den Untergang haben sie nicht verursacht. Das waren mehrere Gründe, sowohl außen-als auch innenpolitische.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.531
6.256
113
Ich finde das so unerheblich. Leute, wir reden hier von Weltgeschichte. Wir reden von hunderten von Millionen Menschen, die in wenigen Jahrzehnten auf der Flucht sein werden. Wir reden davon, daß wir alle zehn Jahre eine Ahrtal-Katastrophe haben werden. Wenn in dreißig, vierzig Jahren Menschen fragen, wie konnte das passieren, wer redet dann noch von Grießbrei auf Monet-Gemälden?

Das, was hier geschieht, ist wirklich episch. Der letzte grosse Klimawandel hat das römische Reich versenkt.

In der Historie gibt es zwei Hauptgründe für den Untergang von Kulturen und Emperien,
erstens Krieg und zweitens klimatische Veränderungen.
Migration ausgelöst durch sich verändernde Klimaverhältnisse ist so alt wie die Menschheit selbst,
diese Schauermärchen die diese Klimaweltuntergangssekten verbreiten gehen mittlerweile sowas von auf den Sack.
Ja es gibt den Klimawandel und wir sollten dringend darauf achten keine weiteren Treibhausgase zu emittieren.
Aber ebenso sollten diese Klimaaktivisten aufhören ständig mit irgendwelchen Worstcase Szenarien
Angst zu verbreiten.

.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.654
12.484
113
Wuppertal
Schauermärchen die diese Klimaweltuntergangssekten
Du bist naiv. Einfach naiv.

Klimawandel hat es immer gegeben – MeineGüte, vor Jahrmillionen war Deutschland Meeresgrund. Darum buddeln wir hier Kalk aus. Aber Klimawandel gab es noch nie so rasch. In Bagdad wird es heute im Sommer schon 50°C heiß. Dort wird in wenigen Jahrzehnten niemand mehr leben können. Wer heute 20 ist, wird das noch erleben.

Wobei das viel zu wenig kommunizierte Problem die Kippunkte sind. Gegenwärtig ist die Erderwärmung linear. Je mehr CO₂, desto mehr 0,2°C Erderwärmung. Sind die Kippunkte überschritten, geht es exponentiell hoch. Wir reden über 1,5-2,0°C Erderwärmung. Vielleicht 2,0-2,5°C. Vielleicht. Wo die Kippunkte genau liegen, weiß kein Mensch. Wir reden aber nicht über 3,0°C. Wenn, dann geht es steil hoch auf vier bis fünf.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.531
6.256
113
Du bist naiv. Einfach naiv.

Klimawandel hat es immer gegeben – MeineGüte, vor Jahrmillionen war Deutschland Meeresgrund. Darum buddeln wir hier Kalk aus. Aber Klimawandel gab es noch nie so rasch. In Bagdad wird es heute im Sommer schon 50°C heiß. Dort wird in wenigen Jahrzehnten niemand mehr leben können. Wer heute 20 ist, wird das noch erleben.

Wobei das viel zu wenig kommunizierte Problem die Kippunkte sind. Gegenwärtig ist die Erderwärmung linear. Je mehr CO₂, desto mehr 0,2°C Erderwärmung. Sind die Kippunkte überschritten, geht es exponentiell hoch. Wir reden über 1,5-2,0°C Erderwärmung. Vielleicht 2,0-2,5°C. Vielleicht. Wo die Kippunkte genau liegen, weiß kein Mensch. Wir reden aber nicht über 3,0°C. Wenn, dann geht es steil hoch auf vier bis fünf.

Sry, aber ich bin für diese Form der Angstpornographie einfach nicht zugänglich.


.
 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
10.232
14.498
113
Sry, aber ich bin für diese Form der Angstpornographie einfach nicht zugänglich.
Wie auch immer Du es bezeichnest: Dass unsere Erde für Menschen voraussichtlich unbewohnbar werden wird, ist inzwischen nicht nur möglich, sondern wahrscheinlich. Das ist Realität, keine "Angstpornographie". Auch wenn markige Wörter es sicher einfacher machen, das Phänomen weit wegzuschieben.

Vielleicht bist Du dafür zugänglich? Dieser viel beachtete Text erschien 2017 im "New York Magazine", wurde vom "Freitag" übernommen (unter dem Titel "Der Planet schlägt zurück"), ist aber mittlerweile hinter einer Paywall gelandet. Da ich nicht davon ausgehe, dass Du "Freitag"-Abonnent bist, spendiere ich Dir das englische Original in voller Länge. Der Autor sagt über sich, er sei kein Umweltschützer und sehe sich noch nicht mal als Naturliebhaber.


Die im Text beschriebenen Szenarien - verschiedene - beruhen auf dem Stand von Forschungen und Prognosen zahlreicher Wissenschaftler.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.531
6.256
113
@ Bintje

Da unsere Regierung die Atomkraftwerke ab- und die Kohlekraft wieder anschaltet, kann es mit dem Klimawandel ja
nicht so weit her sein oder die Grünen lügen?

Mag wer diesen Widerspruch erklären.


.