"Die Welt geht vor die Hunde" und die jungen Menschen lassen sich das nicht einfach bieten.

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Berfin1980, 5 April 2019.

  1. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.310
    Zustimmungen:
    7.996
    Geschlecht:
    männlich
    Alufolie! Alufolie kann man nie genug horten! :)

    Gerade bei diesen Coronavireninformationsquatsch, der zirkuliert :confused:

    Schützt euch! Hortet Alufolien!
     
    sommersonne gefällt das.
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.451
    Zustimmungen:
    5.578
    Gibt eigentlich irgendwo schon Meldungen zu erhöhten radioaktiven Werten? In Tschernobyl brennt es gerade ziemlich heftig!

    Link

    Tief durchatmen.....sagte der Ausbilder...
     
    sommersonne gefällt das.
  3. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.083
    Zustimmungen:
    9.169
    Geschlecht:
    weiblich
    Ja mitbekommen. Aber angeblich ist keine Gefahr. Na ja wie immer ...
     
    Berfin1980 gefällt das.
  4. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    4.968
    CO2 und Klimawandel sind out, Corona ist aktuell ... so schnell kanns gehen.

    Wir können froh sein das sich die Grünen mit ihrem Ökoaktionismus nicht durchgesetzt haben und die Braunkohlekraftwerke noch am Netz sind.
    Denn es ist sehr fraglich ob wir in der Corona folgenden Wirtschaftskrise noch das Geld haben die Energiewende zu finanzieren.
    Ohne die Schaufelradbagger säßen wir wohl bald abends im Dunkeln, kein Internet, kein Netflix, kein TT-Forum.


    .
     
  5. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.310
    Zustimmungen:
    7.996
    Geschlecht:
    männlich
    Das Gegenteil wird der Fall sein. Man wird Milliarden in die Wirtschaft pumpen. Und viele davon in erneuerbare Energien. Wenn Covid-19 eines lehrt, dann ist es, früh auf die Wissenschaft zu hören, auch wenn man noch keine Gefahr spürt und denkt, wird schon nicht so schlimm werden, weil sonst nacher alles noch schlimmer kommt.
     
  6. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.892
    Zustimmungen:
    6.314
    Geschlecht:
    männlich
    Nö. Unsere alte Industrie wird mausetot sein und zu dem Wenigen, worauf wir noch aufbauen können, gehören die Erneuerbaren.
     
    Berfin1980 gefällt das.
  7. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    13.147
    Zustimmungen:
    3.829
    Geschlecht:
    männlich
    Früh wäre ja 2013 gewesen.
    'Der' Wissenschaft aber heute die Zügel in die Hand zu geben, das ist einfach fahrlässig.
    Aber leider ist die Politik:
    "Drum links, zwei, drei!
    Drum rechts, zwei drei!
    Wo Dein Platz, Kollege ist!
    Reih dich ein,
    in die Politikereinheitsfront
    Weil Du auch ein Sesselpupser bist" (Sehr frei nach Brecht)
     
  8. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.523
    Zustimmungen:
    4.968
    Viele verstehen das nicht, aber teuren Ökostrom werden wir uns einfach nicht mehr leisten können, der ist und war ein ideologisiertes Luxusgut.
    Ich sehe darin auch eine riesige Chance, unsere Erneuerbaren werden sich der neuen Situation anpassen müssen.
    Schlechte Lösungen welche es nur auf die vom Steuerzahler finanzierten Fördertöpfe abgesehen hatten, werden zukünftig rausfallen.
    Übrig bleiben die Lösungen welche wirtschaftlich sind.


    .
     
    sommersonne gefällt das.
  9. Zerd
    Offline

    Zerd Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Oktober 2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    1.011
    Ja, denkst Du das wirklich? Ich denke, dass das Krisenjahrzehnt der Nullerjahre vor allem gelehrt hat, dass sich Wirtschaft und Politik jeden denkbaren Schwachsinn erlauben dürfen und der Steuerzahler und Bürger zuletzt dann doch das Schlimmste wieder auffängt.

    Und genau so wird mit der Corona-Krise bislang auch umgegangen, ich kann da keine Trendwende erkennen. Oder hast Du schon von einem Politiker vernommen, dass die Kosten der Corona-Krise zumindest anteilig von den Gewinnen der letzten Jahrzehnte übernommen werden könnten?
     
    Berfin1980 und EnRetard gefällt das.
  10. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.083
    Zustimmungen:
    9.169
    Geschlecht:
    weiblich
    Mag ja vieles richtig sein. Aber ohne diese sogenannte schwarze Null wäre es kaum möglich in dieser Krise so viel Geld aufzubringen das nicht sofort die ganze Wirtschaft den Bach runter geht.
    Ich habe mich ja auch immer darüber lustig gemacht. Jetzt bin ich froh das, wenn schon nicht genügend Schutzmaterialien eingelagert wurde, wenigstens die Folgen der Krise abgemildert werden können.
     
Die Seite wird geladen...