Diyanet wettert gegen neue Berliner Moschee

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Doris, 21 Juni 2017.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    9.952
    Zustimmungen:
    4.979
    Geschlecht:
    männlich
    Muslime aller Glaubensrichtungen sowie Frauen und Männer beten in ihrer 2017 in Berlin eröffneten Moschee gemeinsam. Nun plant die deutsche Frauenrechtlerin und liberale Muslimin Seyran Ates, auch in Wien eine solche liberale Moschee zu gründen.

    Krone
     
  2. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    3.508
    Was mich gewundert hat an den Reaktionen auf Ateş' Initiative: dass überall so getan und so berichtet wurde, als werde das Rad neu erfunden, als gäbe es sonst keine liberalen Gemeinden in Deutschland. Die gab und gibt es aber sehr wohl, auch in Berlin (sowie in Köln, Stuttgart usw.). Der Liberal-Islamische Bund und die dazugehörigen Gemeinden existieren schon viel länger als die 2017 in Berlin eröffnete Moschee. Dass Männer und Frauen dort gemeinsam beten, Frauen gleichberechtigt sind und auch als Imamin einer Gemeinde vorstehen können (Rabeya Müller in Köln), dass der Koran historisch-kritisch gelesen wird, LGBT+-Menschen dazugehören und so weiter ist dort selbstverständlich. Deswegen habe ich das ganze Tamtam um Ateş' Gründung als schwer begründbaren Medienhype wahrgenommen.

    Hier* kann man sich näher informieren:



    Oder da: https://www.deutschlandfunk.de/libe...m-komplett.886.de.html?dram:article_id=387929

    Oder zum Beispiel auch dort: https://de.wikipedia.org/wiki/Liberal-Islamischer_Bund

    Das 2015 gegründete Muslimische Forum Deutschlands positioniert sich auch ganz eindeutig.
    http://www.muslimisches-forum-deutschland.de/_PDF/Berliner-Thesen-des-MFD.pdf

    *P.S. @EnRetard , @rüzgar : falls ihr euch das Video anschaut, achtet mal auf die Passage ab 3'10".
    Wir hatten ja kürzlich diese Diskussion wegen Vegetariern anlässlich des Opferfests. ;- )
     
    Alubehütet und Berfin1980 gefällt das.
  3. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Es geht denen vermutlich weniger um eine liberale Gemeinde als darum, dass das Ganze von Ates angeleiert wurde. Ates wird von vermutlich vielen Türken als kontroverse Person betrachtet. Die Frage die sich mir seit der Eröffnung der "liberalen Moschee" stellt ist folgende: Hat sie es wegen der medialen Aufmerksamkeit - mal wieder im Rampenlicht zu stehen - getan oder ging es ihr wirklich um einen liberalen Islam ? Ging es um die persönliche Selbstdarstellung, dann hat sie sich ein kritisches Thema gewählt.
     
  4. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    4.949
    Zustimmungen:
    4.216
    Der Punkt ist das es diese liberalmuslimische Gemeinden leider nicht in die öffentliche Wahrnehmung geschafft haben.
    Stattdessen dominieren rückwärtsgewandte Islamverbände die Debatte.
    Mit Ateş hat der liberale Islam nun einen bekannten Namen auf seiner Seite, das sorgt für die Aufmerksamkeit die der liberale Islam braucht.


    .
     
    alterali und Alubehütet gefällt das.
  5. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    4.568
    Geschlecht:
    männlich
    Schlimmer als fehlende Aufmerksamkeit ist, dass die reaktionären Verbände mit ihrem Kopfab-und-Steinigen-Islamverständnis die Deutungshoheit bei den weitaus meisten Muslimen haben, was man auch an ihrer Hasskampagne gegen die ReligionslehrerInnen-Ausbildung bei Mouhanad Khorchide sehen kann.
     
    Berfin1980 gefällt das.
  6. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    4.568
    Geschlecht:
    männlich
    Ich kann das für den Koordinierungsrat der Muslime nicht verifizieren. Daher ändere ich die Aussage in "Regeln-und Strafen-Islamverständnis".
     
    Alubehütet gefällt das.
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    9.952
    Zustimmungen:
    4.979
    Geschlecht:
    männlich
    Frau Ates hat NTV ein vielbeachtetes Interview gegeben. Nähert sich allmählich der Frau Kelek an.

    Es passiert häufig, dass Kinder in der Schule zusammenbrechen, weil sie den ganzen Tag nichts getrunken haben. Und manche Schulen reagieren dann so, dass sie Tests oder Prüfungen verschieben. Hier sage ich: Es kann nicht sein, dass eine Religionsgemeinschaft auf das Schulwesen so einen Einfluss gewinnt, dass der Unterricht nicht mehr richtig stattfinden kann. Deshalb geben wir den Lehrern an den Schulen mit: Lasst nicht zu, dass die Religion so viel Platz einnimmt.
     
    sommersonne und alterali gefällt das.
  8. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    4.568
    Geschlecht:
    männlich
    "Es passiert häufig, dass Kinder in der Schule zusammenbrechen, weil sie den ganzen Tag nichts getrunken haben. Und manche Schulen reagieren dann so, dass sie Tests oder Prüfungen verschieben. Hier sage ich: Es kann nicht sein, dass eine Religionsgemeinschaft auf das Schulwesen so einen Einfluss gewinnt, dass der Unterricht nicht mehr richtig stattfinden kann. Deshalb geben wir den Lehrern an den Schulen mit: Lasst nicht zu, dass die Religion so viel Platz einnimmt."

    Blablabla, solange NRW voller katholischer und evangelischer Bekenntnisschulen ist (ein Drittel der Grundschulen, Stand 2017/18), die sich, obwohl in kommunaler Trägerschaft, ihre Schülerschaft nach Religionszugehörigkeit aussuchen und die Teilnahme am jeweiligen Religionsunterricht ohne Alternative vorschreiben können, scheint mir die Einflussnahme islamischer Vertreter vergleichsweise unerheblich.
     
    Berfin1980 gefällt das.
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    6.033
    Geschlecht:
    weiblich
    Hier geht es ja um Kinder die nichts trinken dürfen wegen Ramadan und dann dem Unterricht nicht mehr folgen können. Das finde ich auch nicht in Ordnung, im Interesse der Kinder.
    Da könnte sich die Religionsgemeinschaft mal ein bischen bewegen damit die Kinder nicht fasten müssen, sondern nur Erwachsene. Steht es nicht sowieso schon fest das Kinder nicht fasten müssen? Wieso halten sich die Gläubigen nicht daran?
     
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    9.952
    Zustimmungen:
    4.979
    Geschlecht:
    männlich
    Die allererste Frage ist doch, ob das überhaupt so ist.
     
Die Seite wird geladen...