Flüchtlingskrise

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Vor allen Dingen verlieren wir mit solchen Manövern unsere 2015/16-Flüchtlinge. Und dergleichen sind ja viel mehr, auch schon hier erwähnt. Streichung von Deutsch-Sprachkursen, um welche für Ukrainer einzurichten.
 
  • Angry
  • Like
Reactions: Bintje and EnRetard

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Was daran könnte wünschenswert sein? Wer jetzt von denen noch hier ist, der wird es auch bleiben. Was bei den Ukrainern noch nicht raus ist. Vielleicht gewinnen sie wirklich bald den Krieg, und viele kehren zurück in ihre Heimat.
 
  • Like
Reactions: EnRetard

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Heute wird vielfach der Pogrome in Rostock vor 30 Jahren gedacht. Hier über die Rolle der Blödzeitung damals:
Ich hätte nie gedacht, daß 2015/16 möglich würde. Was immer man davon hält, ob man das für einen Fehler Merkels hält oder für richtig, es hat den guten Deutschen zum Vorschein gebracht.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
15.672
14.598
113
Leipzig
Was daran könnte wünschenswert sein? Wer jetzt von denen noch hier ist, der wird es auch bleiben. Was bei den Ukrainern noch nicht raus ist. Vielleicht gewinnen sie wirklich bald den Krieg, und viele kehren zurück in ihre Heimat.
Ich glaube rechts eingestellte Leute denken die Ukrainer sind uns ähnlicher als Syrer und dann würden sie lieber die Araber gehen lassen. Wenn jetzt für die Syrer die Sprachkurse eingestellt werden damit Ukrainer sie haben können, sagt das doch auch etwas über die amtliche politische Meinung aus.
 
  • Like
Reactions: Bintje

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Wuppertal ist eigentlich alles andere als rechts. Ich verstehe die momentan nicht. – 2015/16 hatten wir doppelt so viele Flüchtlinge aufgenommen wie das beinahe drei mal so große Düsseldorf.
 
  • Like
Reactions: Bintje

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Du, hier haben sie schon angeleiert, was sie konnten, natürlich wieder geöffnet, was ging, Baumaßnahmen verschoben, um Platz zu schaffen und nebenbei Containerdörfer und Zelte wieder aus dem Boden gestampft, die vorher nicht mehr benötigt wurden.
Ich habe noch nicht herausgekriegt, warum – Wuppertal, 2015/16 vorbildlich, bleibt weit unter seinen Möglichkeiten. Wir haben immer noch zwei Turnhallen belegt als Massenunterkünfte, und ich bin mir sicher, daß das nicht nötig ist (wir haben gegenwärtig an die 4500 Flüchtlinge aus der Ukraine, 2015/16 hatten wir 6000+, und nach zwei Monaten Ersatz geschaffen für die Turnhallen).
 
  • Like
Reactions: EnRetard and Bintje

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.368
6.068
113
2015/2016 konnten die Kommunen noch für sehr viel Geld irgendwo Wohnraum in der Stadt anmieten.

Heute geht das nicht mehr da der Wohnungsmarkt komplett leergefegt ist.

Neu bauen geht auch nicht, weil wir keine Handwerker haben, hat man Handwerker kann man nicht bauen weil man
wegen der Krise kein Baumaterial bekommt.
Und irgendwann ist auch das Geld alle.

An Menschen in Turnhallen und vielen Obdachlosen auf der Straße werden wir uns gewöhnen müssen.


.
 
  • Sad
Reactions: Bintje

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.313
12.264
113
Wuppertal
Köln glaube ich sofort, für Wuppertal gilt das nicht. Wie gesagt, wir haben zu Flüchtlingsunterkünften hergerichtete Schulen, die könnte man schnell wieder aufmachen. Da ist irgend eine Absicht hinter. Die Ukrainer können sich ihre Aufenthaltsorte aussuchen, und nachdem wir 2015/16 wirklich Ausserordentliches geleistet haben für lauwarmen Händedruck, scheint sich Wuppertal diesmal bewußt unattraktiv zu machen. Aber bloße Vermutung, ich habe keine Ahnung.
 
  • Like
Reactions: Bintje and EnRetard