Flüchtlingskrise

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
7.763
7.926
113
Man kann sich nur noch schämen. Diese Hinterwäldler und Feiglinge bringen ganz Sachsen in Verruf.
somersonne, es sind immer die Gleichen. Und ob sie alle aus Sachsen kommen oder sich Sachsen als Bühne ausgesucht haben, ist auch noch die Frage.
Die Lehre für die Konservativen besteht darin: Versuche nicht, den Nazis die Themen zu stehlen, sondern setze dich von den Nazis ganz deutlich ab. So hält man die Nazis klein und die Konservativen konservativ.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
7.763
7.926
113
Nein, macht es nicht.
Mich wundert nur wo denn die angebliche Russen-Freundlichkeit her kommt. Zu DDR-Zeiten waren die Russen, wir kannten ja eigentlich nur die russische Armee, her kommt. Sie waren nicht beliebt, aber wir hatten auch kaum Berührungspunkte.
Genau. Die Russen waren als Besatzer und Halbwilde nicht beliebt. Nun sind sie es dank praktizierter Diktatur.
Es handelt sich um eine Diktatur-, nicht um eine Russenfreundlichkeit.
Und damit handelt es sich summa summarum bei allen Aufmärschen für billige Energie und Lebensmittel um offenbare Defizite in der Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit. In Ost vielleicht etwas massiver als in West, aber vermutlich nur in relativen, nicht in absoluten Zahlen.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.531
6.256
113
Genau. Die Russen waren als Besatzer und Halbwilde nicht beliebt. Nun sind sie es dank praktizierter Diktatur.
Es handelt sich um eine Diktatur-, nicht um eine Russenfreundlichkeit.
Und damit handelt es sich summa summarum bei allen Aufmärschen für billige Energie und Lebensmittel um offenbare Defizite in der Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit. In Ost vielleicht etwas massiver als in West, aber vermutlich nur in relativen, nicht in absoluten Zahlen.

Die Menschen haben Angst um ihre Existenz, viele können ihre Mieten und Rechnungen nicht mehr zahlen.
In die akademischen Diskussionen ist dieser Umstand bisher noch nicht vorgedrungen.


.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
10.232
14.498
113
Die Menschen haben Angst um ihre Existenz, viele können ihre Mieten und Rechnungen nicht mehr zahlen.
In die akademischen Diskussionen ist dieser Umstand bisher noch nicht vorgedrungen. (...)
Ah ja, und 1992 in Lichtenhagen und in Freital (2015) und an weiteren Orten war es auch so? Und was trieb die klägliche Pegida um?
Energiekrise, Krieg, Corona und Inflation in dieser Höhe gab es zu der Zeit keineswegs. Und der Migrantenanteil in den jeweiligen Bundesländern war äußerst gering (so viel zur gefühlten, angeblichen "Islamisierung"). In Mec-Pomm beispielsweise liegt der Ausländeranteil bis heute nur bei einem Drittel etlicher westdeutscher Bundesländer, in Sachsen auch. Aber Nazis marschierten schon unwidersprochen mit "Sieg Heil"-Rufen (sic!) durch Fußgängerzonen im Nordosten, als ich dort noch gearbeitet habe. Ortsansässige. Die können nicht alle aus dem bösen Westen gekommen sein.
Klar gibt es auch Leute, die sich dagegenstellen (siehe u.a. Jamel, auch in Leipzig), aber die haben es nicht so leicht ...
 

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
10.046
10.450
113

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.531
6.256
113
Ah ja, und 1992 in Lichtenhagen und in Freital (2015) und an weiteren Orten war es auch so? Und was trieb die klägliche Pegida um?
Energiekrise, Krieg, Corona und Inflation in dieser Höhe gab es zu der Zeit keineswegs. Und der Migrantenanteil in den jeweiligen Bundesländern war äußerst gering (so viel zur gefühlten, angeblichen "Islamisierung"). In Mec-Pomm beispielsweise liegt der Ausländeranteil bis heute nur bei einem Drittel etlicher westdeutscher Bundesländer, in Sachsen auch. Aber Nazis marschierten schon unwidersprochen mit "Sieg Heil"-Rufen (sic!) durch Fußgängerzonen im Nordosten, als ich dort noch gearbeitet habe. Ortsansässige. Die können nicht alle aus dem bösen Westen gekommen sein.
Klar gibt es auch Leute, die sich dagegenstellen (siehe u.a. Jamel, auch in Leipzig), aber die haben es nicht so leicht ...

Welches Fazit ziehst du jetzt daraus?


.
 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
10.232
14.498
113
Interessanter fände ich zu erfahren, welches Du daraus ziehst. Ich wohne in unmittelbarer Nähe zum Osten und kriege unfreiwillig mit, was die Leute untereinander reden, während sie im Bus durch die Stadt (West) gurken. Sinngemäß: Bei uns in der DDR war es ja nicht schlecht, man durfte alles, gut, nur ein bisschen aufpassen, was man sagt, aber das ist ja im Westen auch so, und so viele Ausländer gab's auch nicht. Ernsthaft. Im Jahr 2022.