Kommunalwahlen am 31. März in der Türkei

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von sommersonne, 17 Februar 2019.

  1. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.876
    Zustimmungen:
    6.293
    Geschlecht:
    männlich
    Immerhin werden sie nicht übertüncht.
     
    Mendelssohn, sommersonne und Burebista gefällt das.
  2. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.260
    Zustimmungen:
    7.973
    Geschlecht:
    männlich
    Ist und bleibt aber nicht gesalbt. Er sitzt auf einem Thron, der ihm strenggenommen nicht zusteht. @Burebistas Beitrag aufmerksam lesen lohnt sich.
     
    Bintje gefällt das.
  3. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.555
    Zustimmungen:
    5.455
    Mal sehen, wer am Freitag in der ersten Reihe betet und wie viele Tausende drum herum ihren Gebetsteppich ausrollen und das Gebetshaus heim ins Reich holen. Wenn Istanbul bedeutende Einnahmen durchs staatlich verordnete Beten in der Hagia Sophia verloren gehen, kann man dies als Rache Erdogans am Ausgang der letzten Bürgermeisterwahl verstehen.
     
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.260
    Zustimmungen:
    7.973
    Geschlecht:
    männlich
    Guter Hinweis, die Eintrittsgelder brachten immerhin zweistellige Millionenbeiträge ein. Die gingen allerdings ans Kultusministerium.
     
    sommersonne und EnRetard gefällt das.
  5. Burebista
    Offline

    Burebista Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 November 2015
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    1.348
    Geschlecht:
    männlich
    Ja, aber aus dem dritten Video, in der zweiten Hälfte, kann man sehen: Wenn Putin mit dem Patriarchen zusammen ist, dann sitzt der Patriarch auf dem Thron und Putin sitzt irgendwo in der Mitte der Kirche, auf einen viel kleineren Stuhl und ziemlich einsam. Und komisch, wie der Patriarch dem Putin die Schachtel mit den Reliquien öffnet, mit einer Geste, dass Putin die Reliquien unbedingt küssen müsse. Was der auch demütig macht :)
     
    Alubehütet gefällt das.
  6. Burebista
    Offline

    Burebista Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 November 2015
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    1.348
    Geschlecht:
    männlich
    In Spanien, was die Mischehen mit orthodoxen Rumänen angeht: das Problem sind nicht die Mischehen, sondern, dass es schwer für die katholischen spanischen Bischöfe und Pfarrer ist, die orthodoxe kirchliche Scheidung zu verstehen und anzuerkennen. Probleme gibt es also insbesondere bei den geschiedenen rumänischen Partnern.
     
    Alubehütet gefällt das.
  7. Burebista
    Offline

    Burebista Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 November 2015
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    1.348
    Geschlecht:
    männlich
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.260
    Zustimmungen:
    7.973
    Geschlecht:
    männlich
    Oh! Die genießen höchstes Ansehen! :)
     
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.057
    Zustimmungen:
    9.150
    Geschlecht:
    weiblich
    Das ist doch Herrn Erdogan egal. Er braucht jetzt eine "gute" Tat.:confused:
     
  10. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    10.057
    Zustimmungen:
    9.150
    Geschlecht:
    weiblich
    Interessant mit was sich türkische Historiker so beschäftigen. Jedenfalls einer von der Sakarya Universität.

    "... Erdogans Sprecher Ibrahim Kalin beteuert, die Fresken, Mosaiken und Ikonen aus der christlichen Ära blieben erhalten. Aber es gibt auch andere Stimmen. Der Historiker Ebubekir Sofuoglu von der Sakarya-Universität fordert, die Bilder zu zerstören. Es sei den Gläubigen nicht zuzumuten, im Angesicht einer “Hure” zu beten. Damit meint der Geschichtsprofessor ein Mosaik, das die byzantinische Kaiserin Zoe zeigt, die Tochter von Kaiser Konstantin VIII. Als Herrscherin hatte sie keine Fortune: Sie regierte Byzanz nur drei Monate lang im Frühjahr 1024. Umso größer Erfolg wird ihr als Liebhaberin nachgesagt. ..."
    https://www.rnd.de/politik/istanbul...-uber-ataturk-NKXQGVRLKZHD3LYLN6RMHQAJ6Y.html
     
    Burebista und Alubehütet gefällt das.
Die Seite wird geladen...