Lasst uns mal die Welt(ernährung) retten

Dieses Thema im Forum "Fortsetzung folgt ..." wurde erstellt von alterali, 14 August 2015.

  1. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    11.462
    Zustimmungen:
    2.921
    Geschlecht:
    männlich
    Mal ein Fragen- Antwortenkatalog zur Welternährung:
    http://www.institut-fuer-welternaehrung.org/weltwissen/faqs-fragen-antworten/
    Ich will mal fürs 1. einen Punkt herausgreifen:
    "Kann man ganz ohne tierische Produkte leben?
    Ja, aber nur in unserer modernen Welt, die Alternativen auch für Nährstoffe bietet, die man wirklich nur von Tieren bekommen kann. Das ist zum einen Vitamin B12. Zwar kann man sich dieses durch bakteriell fermentierte Produkte, wie etwa Sauerkraut, indirekt mit Pflanzen zuführen, aber das reicht meist nicht. Man muss es also entweder als Nahrungsergängungsmittel einnehmen oder zum Beispiel angereicherte Zahnpasta benutzen, denn B 12 kann auch über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.
    Die zweite kritische Nährstoffgruppe sind die Omega-3-Fettsäuren, genauer: die im Körper aktiven Formen mit den Abkürzungen DHA und EPA. Sie werden ausschließlich von tierischen Nahrungsmitteln geliefert. Die besten Quellen sind Kaltwasserfisch und Innereien wie etwa Hirn; in geringe-
    rem Umfang auch Fleisch von Wild und anderen Tieren, die sich bewegen durften und überwiegend mit Gras gefüttert wurden. Es gibt zwar mit der alpha-Linolensäure (ALA) auch eine pflanzliche Omega-3-Fettsäure, doch diese wird nur in so geringem Maß in die aktiven Formen umgebaut, dass selbst ALA-reiche Quellen wie Leinöl kein Ersatz sein können. Der einzige Ausweg für Veganer: Kapseln mit dem Öl der Meeresalgen Ulkenia oder Schizochytrium einzunehmen. Entsprechende Produkte sind bisher praktisch nur über das Internet zu bekommen. Um sie zu finden, müssen Sie die Begriffe DHA, EPA und vegan zusammen eingeben."




    Gut, in einer modernen Welt ist das möglich, wenn auch mit diversen Zusatzstoffen, die dann auch schon mal etwas über die artgerechte Ernährung aussagen.

    Aber wenn ich so die Globalisierung betrachte: Welche Möglichkeiten nimmt man der Menschheit an Chancen, wenn man den Fortschritt in jeden Winkel der Welt trägt.
    Den Tieren gönnen wir ein Reservat, den letzten unabhängig lebenden Völkern nicht? macht das Sinn?
     
    Zerd gefällt das.
  2. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    15.836
    Zustimmungen:
    13.443
    Geschlecht:
    weiblich
    Vitamin B12 wird von Bakterien produziert. Es befindet sich auf dreckigem Obst, Gemüse, Gras...
    All das was weder wir noch die Tiere essen die wir essen.
    Auch deinem schönen Fleisch wird Vitamin B12 künstlich über die Nahrung der Tiere zugesetzt.
    Das kannst du auch direkter geben über Getränke, Zahnpasten und andere Nahrungsmittel denen B12 künstlich zugesetzt wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2015
    alterali gefällt das.
  3. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    11.462
    Zustimmungen:
    2.921
    Geschlecht:
    männlich
    Ist ja schon mal gut, dass Bakterien und ihre Produkte nicht tabu sind.
    Dann isst Du ja wenigstens auch eine leckere saure Gurke.
    Und mit den Zusätzen: warum nicht, der Mensch kennt Salz schon lange als Nahrungszusatz.
    Heute auch das jodierte Salz (das letztere nicht mein Ding).

    Einer Wildsau, der ist hoffentlich nicht auch noch speziell B12 zugesetzt.
     
  4. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    15.836
    Zustimmungen:
    13.443
    Geschlecht:
    weiblich
    das liegt an der Herkunft der Wildsau - nur weil es Wild heisst, kommt es ja nicht automatisch aus der Wildnis ;)
    wünschen würde ich es ihr.
    würde auch mir dreckigeres Obst und Gemüse in den Geschäften wünschen und frage mich in dem Zusammenhang, ob das in der Türkei weniger ein Problem ist - zumindest, was ich da so gesehen hab sind dort die Frischwaren eher nur bissl abgeerdet - nicht wie hier fein blank geputzt, in Wachs eingegossen und doppelt verschweisst. o.o
    weiss noch wie bei meinem Onkel damals Gemüse geputzt wurde - entweder gerüttelt und gut oder in nem Kübel draußen bissl abgeschrubbt. da gab's sicher auch was zu holen...

    Bakterien sind im wahrsten Sinne des Wortes ein Teil von mir ;)
    und über tierische Ausscheidungen als Mist/Dünger freut man sich ja gemeinhin auch - natürlich nicht in den industrialisierten Massen, die dann wiederum den Anbauflächen eher schaden als nutzen...und das arme Grundwasser....vertrackt. alles ganz schön verzwickt.
     
    alterali gefällt das.
  5. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    11.462
    Zustimmungen:
    2.921
    Geschlecht:
    männlich
    Aber erzählen, ich hab das mit der Industrie nicht verstanden.
    :rolleyes:
     
  6. Zerd
    Offline

    Zerd Well-Known Member

    Registriert seit:
    12 Oktober 2005
    Beiträge:
    1.199
    Zustimmungen:
    798
    @alterali, ein guter Ansatz. Ich war auch gerade dabei, in der Fleischfresser-Diskussion einen längeren Beitrag darüber zu schreiben, wie problematisch es ist, in diesem Lifestyle-Thema ethisch-moralische Argumente anzuführen, wurde aber rausgeschmissen, weil es zu lange gedauert hat.... Bei Gelegenheit setze ich vielleicht noch einmal an. Bis dahin wünsche ich Dir eine möglichst vorurteilsfreie und offene Leserschaft.
     
    NeoAslan+ gefällt das.
  7. Pit 63
    Offline

    Pit 63 Guest

    Lifestylethema? Da vergeht mir schon gleich die Lust aufs Diskutieren.
    Und eine unvoreingenommene Leserschaft wünsche ich nicht nur alterali.
     
    eruvaer und Dörtmevsim gefällt das.
  8. Dörtmevsim
    Offline

    Dörtmevsim Guest

    Das Problem sind ja die Bakterien. Es fehlen Bakterien oder es sind bakterielle Fehlbesiedlungen vorhanden. Der Darm wird durch Antibiotika verstört und die wichtigen Bakterien gehen dabei Flöten, die dein Organismus braucht! Das ist das eine!
    Das andere ist, dass die Tiere mit Antibiotika vollgestopft werden, damit wir die Bakterien Viren beim Verzehr nicht übernehmen. Wir übernehmen es aber doch! Dann geschieht eins ... die guten Bakterien (die nicht vorhanden sind wegen Antibiotikatherapie oder sonstigen anderen Gründen), die sind nicht da. Die bösen Bakterien von den Tieren befallen dein Darm und greifen dein Körper an. Das Immunsystem ist dann im wahrsten Sinne des Wortes am Arsch!!! Das gilt für Pestizide (vom Grünzeug) gleichermaßen. So, dann passiert eins:
    Dein Körper kann keine Mineralien und Vitamine aufnehmen und auch nicht verwerten! Stoffwechselstörungen maschieren an und dein Lymphsysteme funktionieren nicht gut. Gifte werden nicht ausgeschieden und Informationen im Körper nicht richtig ausgetauscht. Organe werden befallen. Zum Schluss Herzkreislauf-System auch kaputt, Durchblutung ade und Manneskraft geht schon vorzeitig in die Rente.
     
  9. Dörtmevsim
    Offline

    Dörtmevsim Guest

    Hier ein Rezept, wie du Obst und Gemüse reinigen kannst. Salatblätter habe ich oftmals in Essig (am besten Bio Apfleessig) getunkt (5-10 Min.) dann hinterher gewaschen:

    Rezepte für Obst- und Gemüsereiniger
    Obst- und Gemüsereiniger 1
    • 20 Tropfen Grapefruitkernextrakt
    • 1 Esslöffel Natron (Natriumhydrogencarbonat)
    • 1 Tasse weißer Essig
    • 1 Tasse Wasser
    • 1 neue Sprühflasche
    Obst- und Gemüsereiniger 2
    • 1 Esslöffel Zitronensaft
    • 1 Esslöffel weißer Essig
    • 1 Tasse Wasser
    • 1 neue Sprühflasche
    Achtung: Wenn Backpulver und Essig miteinander vermischt werden, schäumt es ordentlich. Mischen Sie die Zutaten also vorsichtig und langsam und verwenden Sie dazu ein tiefes Gefäß, damit nichts überschäumt.

    Vermischen Sie die Zutaten gründlich und füllen Sie sie in die Sprühflasche. Besprühen Sie die zu reinigenden Früchte und Gemüse mit dem Reiniger, warten Sie 5 bis 10 Minuten lang und spülen Sie die Lebensmittel dann ausgiebig mit Wasser ab.



    Lesen Sie mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fungizide-und-pestizide-entfernen-ia.html#ixzz3it3AopfL
     
  10. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    15.836
    Zustimmungen:
    13.443
    Geschlecht:
    weiblich
    den bezug topic-industrie schon, aber den bezug, dass skeptiker die industrie reitet und in Massentierhaltung denkt....das versteh ich nicht... o_O
    wie kann man in Massentierhaltung denken? was ist das Alternativdenken dazu?
    das versteh ich halt nicht..
     
Die Seite wird geladen...