Massive Angriffe auf Frauen in Köln: Neue Form der Gewalt

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Msane, 4 Januar 2016.

  1. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.470
    Zustimmungen:
    4.918
    Vor einigen Monaten hast du mal geschrieben das wir in Deutschland mit den Flüchtlingen noch unser Blaues Wunder erleben werden.

    Du hattest Recht.


    .
     
    hilal74 und Pitane gefällt das.
  2. Pitane
    Offline

    Pitane Gesperrt

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    829
    tja Weicheier eben, wenn die sich aber wirklich mal aufraffen könnten dann würde die Härte des Gesetzes brutalst zuschlagen, Anklage wegen Bruch des Landesfrieden. Heiko mit einem Statement in einer Sondersendung, Claudia usw. Man könnte das gesamte Pack zunächst in ein Internierungslager stecken und schnellstens ausfliegen.
     
  3. turand
    Offline

    turand Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 Oktober 2009
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    551
    Wir leiden schon genug an pegida -und hogesadeppen. Reicht Dir das nicht? Lebst Du überhaupt dauerhaft in Deutschland?o_O
     
  4. Sedatbey
    Offline

    Sedatbey Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 April 2014
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    623
    Geschlecht:
    männlich
    Es war eine Gruppe von mehr als 1000 Männern! Wie will man dagegen vorgehen, wenn selbst die bewaffnete Polizei das nicht kann? Außerdem, während jeder Flüchtling traumatisiert auf vollstes Verständnis hoffen kann, wird der Deutsche mit aller Härte des Gesetzes verfolgt.
     
    Skeptiker gefällt das.
  5. Sedatbey
    Offline

    Sedatbey Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 April 2014
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    623
    Geschlecht:
    männlich
    Völlig überrascht sind natürlich die Politiker in diesem Land. Nicht die der Grünen oder Linken, die sagen zum ganzen Thema nichts, so wie sie nie etwas sagen, wenn Gewalt von ihren Schützlingen ausgeht aber sehr originell wie sich nun Minister Jäger äußert. Dabei sind es diese Politiker, die mit dazu beitragen, was sich nun immer stärker zeigt. Diese Übergriffe gab es übrigens auch in Hamburg. Nur weil die Medien schweigen, herrscht eben doch nicht Friede, Freude, Eierkuchen im Land. Eigentlich kann man nun sagen, dass Gutmenschen mit der Realität konfrontiert wurden.
     
  6. Pitane
    Offline

    Pitane Gesperrt

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    829
    wieso sollte die bewaffnete Polizei eingreifen, alle verfügbaren Kräfte waren vor Ort und haben vom Geschehen nichts mitbekommen. Erst nach ca. 60 Anzeigen der betroffenen wegen sexueller Übergriffe und Raub wurden unsere Sicherheitsbehörden auf die Vorfälle aufmerksam.
    Jetzt wird versucht an Hand von Überwachungskammeras und Handyaufzeichnungen zu recherchieren um die Täter zu finden.
    Nun steht der Karneval bevor, na das wird ja ein richtiger Festschmaus für die Araber und Neger wenn die lustigen und leicht angetrunkenen Weiber durch die Straßen ziehen, ein Warten auf Freiwild.
     
  7. Sithnoppe
    Offline

    Sithnoppe Moderator

    Registriert seit:
    8 Oktober 2007
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    4.933
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Betäuber und Personalrat
    So so, die Araber und Neger.
    Ich würde dich bitten, dieses PEGIDA-Sprech hier zu vermeiden. Danke
     
    turand gefällt das.
  8. Taze1
    Offline

    Taze1 Active Member

    Registriert seit:
    12 Oktober 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    129
    Geschlecht:
    männlich
    Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) wurden auch in Hamburg und Stuttgart Frauen Opfer sexueller Übergriffe. In Hamburg machten laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung mehrere Gruppen junger Männer regelrecht Jagd auf junge Frauen rund um die Amüsier-Meile Reeperbahn. Zeugen berichteten, es seien zumeist Männer mit nordafrikanischem Hintergrund, die junge Frauen belästigten. Die Männer sollen ihnen an die Brüste und in den Intimbereich gegriffen haben. Mittlerweile seien sechs Anzeigen eingegangen.

    In Köln setzte Oberbürgermeisterin Henriette Reker für diesen Dienstag ein Krisentreffen an. Daran nehmen unter anderem die lokale Polizei und die Bundespolizei teil. Am Silvesterabend hatten sich auf dem Bahnhofsvorplatz laut Polizei etwa 1000 Männer versammelt. Kölns Polizeipräsident Wolfgang Albers sagte, sie stammten "dem Aussehen nach aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum". Dies hätten alle Zeugen übereinstimmend ausgesagt.

    Umzingelt, bedrängt und ausgeraubt

    Aus der Menge bildeten sich danach Gruppen von mehreren Männern, die Frauen umzingelt, bedrängt und ausgeraubt haben sollen. Albers sprach von Sexualdelikten in sehr massiver Form und einer Vergewaltigung. Bislang liegen der Polizei rund 90 Anzeigen vor.

    Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) reagierte scharf auf die Ereignisse. "Wir nehmen es nicht hin, dass sich nordafrikanische Männergruppen organisieren, um wehrlose Frauen mit dreisten sexuellen Attacken zu erniedrigen", wird der Minister zitiert. "Deshalb ist es notwendig, dass die Kölner Polizei konsequent ermittelt und zur Abschreckung Präsenz zeigt."
    http://www.dw.com/de/entsetzen-nach-übergriffen-auf-frauen-in-der-silvesternacht/a-18958727

    Jetzt wurde bekannt, auch in anderen Städten gab es ähnliche Vorfälle wie in Köln.
     
    Skeptiker gefällt das.
  9. Sithnoppe
    Offline

    Sithnoppe Moderator

    Registriert seit:
    8 Oktober 2007
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    4.933
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Betäuber und Personalrat
    Ich hoffe nur, dass die Polizei genug Leute hat, um solche Übergriffe in Zukunft zu vermeiden und dass sie es auch darf.
    Wir wollen ja keine indischen Zustände haben.
     
    Skeptiker, turand und beren gefällt das.
  10. naumburger
    Offline

    naumburger Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    674
    Geschlecht:
    männlich
    Unsere Königin sagte : " Wir schaffen das " Ich kann es aber immer noch nicht glauben das die Nationalität bzw Herkunft dieser lieben Menschen genannt wird.
     
Die Seite wird geladen...