Rechter Terror

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Berfin1980, 11 Januar 2019.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    18.781
    Zustimmungen:
    9.806
    Geschlecht:
    männlich
    Völlig abstrus die Unterstellung, ein Sicherheitsunternehmen, das den Namen des Götterhimmels der Germanen führt, könnte irgendwie rechte Gesinnung haben.

    IMG_20210319_143603.jpg
     
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    6.970
    Zustimmungen:
    7.173
    Das war jetzt Sarkasmus?
     
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    18.781
    Zustimmungen:
    9.806
    Geschlecht:
    männlich
    Ja. :)
     
    Berfin1980 gefällt das.
  4. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    5.278
    Solange es keinen konkreten Verdacht gibt, ist sowas auch nur ein Vorurteil.


    .
     
    Skeptiker gefällt das.
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    18.781
    Zustimmungen:
    9.806
    Geschlecht:
    männlich
    Im September 2020 berichteten verschiedene Medien, dass Asgaard von Rechtsradikalen beeinflusst sei und ein Netzwerk unterhalten soll, das in die Bundeswehr sowie in mehrere deutsche Sicherheitsbehörden auf Bundes- und Länderebene hineinreicht. Kontraste und dem Spiegel liegen zudem Videoaufnahmen aus Bagdad aus dem Jahr 2017 vor, bei denen in den Räumlichkeiten von Asgaard an der Wand bspw. eine Reichskriegsflagge und die Zeichnung eines Wehrmachtssoldaten zu sehen sind. Gaßmann soll sich laut Aussagen ehemaliger und aktiver Mitarbeiter wiederholt rassistisch geäußert haben, politische Agitation betreiben sowie die Legitimität der Bundesrepublik Deutschland in Frage gestellt haben. Nach Aussagen seines Geschäftspartners im Irak Bilaal Zaher soll sich Gaßmann mehrfach feindlich über die Bundestagsabgeordnete Martina Renner von der Linkspartei geäußert haben. Zaher erklärte an Eides statt bspw. Aussagen Gaßmanns, dass Frau Renner eliminiert werden müsste, wenn es zu einem Umsturz der Regierung käme.

    Teile des Netzwerks um Asgaard sind unter anderem ein Soldat, der in der Tollense-Kaserne in Neubrandenburg stationiert ist, der seit 2018 vom Militärischen Abschirmdienst (MAD) wegen „Rechtsextremismus-Verdachts“ beobachtet wird und der unter dem Verdacht steht, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat nach §89 a StGB vorbereitet zu haben sowie ein Frankfurter Polizeibeamter, der während seiner Urlaubszeit und ohne Wissen seines Dienstherren mindestens zweimal für das Unternehmen Asgaard im Irak in leitender Position tätig war. Dem Polizeibeamten wird darüber hinaus von der Staatsanwaltschaft Bestechlichkeit und Verletzung des Dienstgeheimnisses vorgeworfen, da er unrechtmäßige Abfragen aus polizeilichen Datenbanken zu seinem persönlichen und zu Asgaards Vorteil durchgeführt haben soll.


    Wikipedia
     
  6. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.894
    Zustimmungen:
    10.898
    Geschlecht:
    weiblich
    Immerhin ist man frei in der Namenswahl für sein Unternehmen und wenn man möchte, vermeidet man das der Name mit etwas Unrühmlichem in Verbindung gebracht werden kann. Einfach um solche Vorteile auszuschließen.
    Das Gegenteil kann natürlich auch der Fall sein, man möchte ohne Umschweife auf etwas hinweisen.
     
  7. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    5.278
    Wenn Rechtsextreme sich solch einen Namen aussuchen, liegt hier ein Missbrauch alter nordisch-germanischer Mystik zwecks rechtsextremer Umtriebe vor.
    Da kann die Mystik aber nichts dafür und steht damit auch nicht in Zusammenhang.
    Würde man ein Unternehmen gründen und es, weil einem die alte Kultur gut gefällt, was weiß ich z.B. Thors Runenhammer nennen oder so, dann ist das zu akzeptieren.
    Sowas nicht zu tun nur weil sich vllt wer dran stören könnte, wäre eine Kapitulation vor vorurteilsbeladenen Menschen.


    .
     
    Skeptiker gefällt das.
  8. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.894
    Zustimmungen:
    10.898
    Geschlecht:
    weiblich
    Deutsches Sicherheitsunternehmen im Irak, ist ja auch merkwürdig. Hier gibt es wohl keine Aufträge mehr
    Sollte Vorurteile, nicht Vorteile heißen.
     
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.894
    Zustimmungen:
    10.898
    Geschlecht:
    weiblich
    Na ja, kommt einfach darauf an ob ich mein Geschäft voran bringen will oder nicht. Viele Menschen haben nun mal Vorurteile. Dem kann man ganz einfach aus dem Weg gehen.
     
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    18.781
    Zustimmungen:
    9.806
    Geschlecht:
    männlich
Die Seite wird geladen...