Sachsen Landtagswahl: AfD hat sich erledigt :D

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Alubehütet, 5 Juli 2019.

  1. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.866
    Zustimmungen:
    7.067
    Ich wage zu behaupten, dass er das nicht gemeint hat. ;) Natürlich kann man das alles platterdings mit ganz grober Kelle nach dem Motto beschreiben, wenn es keine waschechte Demokratie (möglichst nach unseren eurozentrischen Vorstellungen) ist, muss es eine krasse Diktatur sein, kann nur! Aber wie beschreiben wir dann Staaten wie Nordkorea? Gibt es eine Diktatur-Diktatur als Steigerungsform? Nein. Und deshalb würdest Du Nordkorea oder das frühere Kambodscha auch nicht mit der Türkei vergleichen - hoffe ich zumindest. Nun weiß ich zwar, dass es im allgemeinen Menschen gibt [wofür ich Dich nicht halte], die politikwissenschaftliche Differenzierungsbemühungen als überflüssig ansehen, aber das hat seine Berechtigung. Und sei es, dass man die Herrschaftsstrukturen des III. Reiches nicht argumentativ allen Staaten überstülpt, in denen es, oberflächlich besehen, möglicherweise in eine ähnliche Richtung zu gehen scheint und sie entsprechend grobschlächtig beschreibt.
    Das wäre m.E. eine eklatante Verzerrung. Will sagen: Dualistische Betrachtungsweisen und unangemessene Vergleiche relativieren nicht nur ungewollt (manchmal auch gewollt) die deutsche Geschichte, sondern können bei solchen Fragen auch in die Irre führen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juli 2019
    Mendelssohn, sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  2. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.245
    Zustimmungen:
    7.966
    Geschlecht:
    männlich
    Für Putins Herrschaftssystem hat man das Wort „gelenkte Demokratie“ geprägt; Orban spricht von „illiberaler Demokratie“. Was die und etwa auch Erdogan machen ist keine freiheitliche Demokratie mehr, aber auch kein Totalitarismus. Adenauer hatte vielleicht ähnliche Vorstellungen.
     
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.245
    Zustimmungen:
    7.966
    Geschlecht:
    männlich
    Kann ich bestätigen. :)
     
  4. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.315
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich wollte damit nicht sagen, die Türkei sei schon eine Diktatur. Lediglich, dass dieses unerwünschte Wahlergebnis eben auch ein sehr erwünschter Schachzug gewesen sein könnte, um zu beweisen, dass 1. die Regierung und die Wahlen absolut rechtens sind und 2. die anderen Parteien eben nix können, aber die AKP alles schafft. (was anhand dieses künftig, aufgrund vieler gewitzter und/oder dreister Bremsen, wenig effizienten Beispiels bewiesen werden wird).

    Aber ich male auch gerne Teufel an Wände...
     
  5. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.549
    Zustimmungen:
    5.453
    Twitter Trump hat in der Tat nicht alles im Blick, die amerikanische/internationale Öffentlichkeit sehr wohl:
    https://edition.cnn.com/2017/11/23/europe/holocaust-memorial-german-politician/index.html
    https://edition.cnn.com/2019/01/16/europe/germany-afd-surveillance-grm-intl/index.html
    https://www.nytimes.com/2018/12/11/world/europe/germany-afd-coca-cola.html
    https://www.nytimes.com/2019/05/21/magazine/anti-semitism-germany.html

    and so on and so on

    Deutschland steht immer noch unter Beobachtung, nicht nur seitens der Amerikaner, die die deutsche Geschichte beinahe besser kennen als ihre eigene.
     
    eruvaer und Alubehütet gefällt das.
  6. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.549
    Zustimmungen:
    5.453
    In Cottbus sah es leider ganz und gar nicht nach dem Ende der AfD aus.
    Es kommt wohl darauf an, woher die AfD ihr Betriebskapital bezieht. Wenn es aus Westdeutschland (inklusive Bayern) kommt, könnte sie den Bogen überspannt haben und Sponsoren verlieren. Fließt die Knete durch verschiedene Oasenkanäle (Belgien, Schweiz usw.) aus dem Osten, können Höcke und Co erst mal weitermachen.
    Es sei denn, die Polizei hebt das Netz aus - von unten nach oben.
     
    eruvaer, sommersonne und Bintje gefällt das.
  7. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.866
    Zustimmungen:
    7.067
    Davon ist auszugehen. Zumindest ich gehe davon aus. ; )

    Letzteres wäre erfreulich, aber glaubst Du daran? o_O Ich erinnere nur die Flick-Affäre, Kohls schwarze Kassen, den späteren Spendenskandal der FDP .. und so weiter. Und? Hat es ihnen längerfristig geschadet?
    Nee, nee, der Schlüssel liegt m.E. nicht in dubiosen Zahlungen unklarer Herkunft. Eine entscheidende Rolle kommt meiner Ansicht nach innerparteilichen Grabenkämpfen und einer denkbaren Spaltung der Partei zu.
    Und wenn es so weitergeht, wie es sich momentan abzeichnet, wird der VS die Partei auch irgendwann nicht mehr als Verdachtsfall, sondern klar als rechtsextremistisch behandeln (müssen). Alles andere wäre fahrlässig, wenn Höcke und der Flügel die Oberhand gewinnen.
     
    sommersonne gefällt das.
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.245
    Zustimmungen:
    7.966
    Geschlecht:
    männlich
    Äh.

    Ja?

    Wenn sich rückblickend in drei Jahren so ein Spendenskandal-Sündenpfuhl auftut unter Merkel, wie Kohl hinterlassen hat, dann gibt es die CDU nicht mehr. FPÖ/AfD ist kein Beispiel. Das ist das Erste, womit Merkel aufgeräumt getan haben wird.
     
  9. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.245
    Zustimmungen:
    7.966
    Geschlecht:
    männlich
    Spendenskandale der AfD werden noch abgebucht unter „gäriger Haufen“. Auf längere Sicht für eine bürgerliche Partei nicht mehr machbar.

    Ist auch die Frage, ob die AfD ein gäriger Haufen bleiben oder eine bürgerliche Partei werden will, im ersteren Fall ein rechtsradikaler Rabaukenhaufen.
     
  10. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    13.142
    Zustimmungen:
    3.828
    Geschlecht:
    männlich
    sommersonne gefällt das.
Die Seite wird geladen...