Sachsen Landtagswahl: AfD hat sich erledigt :D

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Alubehütet, 5 Juli 2019.

  1. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.961
    Zustimmungen:
    4.758
    Bintje und Berfin1980 gefällt das.
  2. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.961
    Zustimmungen:
    4.758
    Die AfD hat sämtliches bürgerliche Gehabe abgestreift.
    Sie will nur noch Mob, Platte und Rentner bündeln. Wegen der großen Abwanderung steht der veraltende Osten im Fokus. Das Ruhrgebiet eignet sich nicht, weil dort insgesamt immer noch ordentlich zugewandert wird, wenn auch nicht wegen eines explodierenden Arbeitsmarkts.
     
  3. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.625
    Zustimmungen:
    7.754
    Geschlecht:
    weiblich
    Schon, aber es hat garantiert nicht aufgehört.
     
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.725
    Zustimmungen:
    6.652
    Geschlecht:
    männlich
    Ich bin überzeugt, daß sich die AfD nach den Landtagswahlen spalten wird. Höcke wird nach der Macht greifen und hat schon mal demonstriert, wie tief seine Netzwerke reichen. Meuthen sein Mandat wegzunehmen wird dieser sich nicht gefallen lassen können; das hat in jedem Fall ein Nachspiel.

    Eine rechtsradikale Ost-AfD wird in jedem Fall überleben, vielleicht aber reicht es auch für eine weitere ultrakonservative AfD.
     
  5. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.951
    Zustimmungen:
    5.563
    Dachte Lucke sich auch. Und was ist aus Petry geworden? Ebenfalls weg vom Fenster, wie's ausschaut.
     
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.725
    Zustimmungen:
    6.652
    Geschlecht:
    männlich
    Ja. Schon. Damals dachten die Ultrakonservativen aber noch: Ohne Höcke geht es nicht, und so schlimm wird's schon nicht werden. Den binden wir schon ein. Jetzt ist klar: Es ist so schlimm geworden, mit ihm geht es nicht mehr.

    Die Petry galt als intrigante Kuh. Da war jeder froh, die los zu sein. Aber vielleicht schließt man noch mal zum Lucke auf.

    Kann natürlich auch sein, Meuthen macht, wozu ihn viele höhnisch aufrufen: „Dann geh doch in die FDP!“
     
  7. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.625
    Zustimmungen:
    7.754
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich glaube ja nicht das sich der Lucke noch einmal mit der AfD einläßt.
     
  8. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.836
    Zustimmungen:
    3.634
    Geschlecht:
    männlich
    Es war nicht einmal der Anfang.
    Das Deutsche Parlament hat die Sache über ein Jahrzehnt verschleppt.
    Und heute werden die Dinge 'feiner' gehandhabt.
    Und graben musste isch da nicht. Ich habe damals schon Diskussionen des Parlamentes verfolgt, warum es keinen Sinn machen würde, deutsche ABGEORDNETENKORRUPTION zu verbieten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Abgeordnetenbestechung
    "...……. Seit einer Neufassung des Gesetzes im Frühjahr 2014 bezieht sich der Straftatbestand auf sämtliche Handlungen in Wahrnehmung des Mandats.[1] Davor beschränkte er sich auf den Kauf von Stimmen."
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Juli 2019
    sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  9. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.961
    Zustimmungen:
    4.758
    Alu, arbeite mal an deinen Begriffen ...
    Ultrakonservativ ist der rechte Flügel der CSU, vielleicht noch die Bauernpartei und ein paar "wertkonservative" Gruppierungen im unteren Nullerbereich.
    Rechtsradikal hat mit ultrakonservativ nicht einmal das Dirndl bei den Frauen gemeinsam.
    Was Höcke macht, hat mit konservativ nichts zu tun, nur mit Staatsumsturz, also Auflösung des demokratischen Rechtsstaats. Wenn es dafür im Osten eine Mehrheit geben sollte, sollen sie sich ihren eigenen Staat bauen. Den Minderheiten im Osten empfehle ich dann, sich in den Westen aufzumachen.
    Mein Gefühl sagt mir, dass Höcke, der Wessie, den Osten unterschätzt, so wie der Staat jahrzehntelang die (gesponsorte) Rechtskriminalität unterschätzt hat.
     
  10. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.961
    Zustimmungen:
    4.758
    Lobbyismus ist Teil der Demokratie. Auch Menschenrechtsorganisationen schicken ihre Interessenvertreter zu den Abgeordneten, um ihre Sicht der Dinge darzulegen. Aus all diesen Gesprächen hat sich dann der Abgeordnete ein eigenes Urteil zu bilden. Hier Geld anzunehmen wäre sowas wie politischer, sozialer und letztlich auch ökonomischer Selbstmord.
    Was anzukreiden ist, aber nicht wirklich in den Bereich der Korruption fällt, wenn ehemalige Parlamentarier oder Kabinettsmitglieder mit ihrem Wissen, das eigentlich unter Schweigepflicht steht, in private Unternehmen wechseln und nicht wegen einer besonderen Sachkenntnis, sondern wegen ihrer Vernetzung berufen werden. Hier ist ein Einfallstor für wettbewerbsverzerrende Vorteilsbeschaffung, die wiederum strafbar ist.
     
Die Seite wird geladen...