AfD - wo mag die Reise hingehen...

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von eruvaer, 14 März 2016.

?

ist die AfD eine Alternative für Deutschland?

  1. ja, unsere einzige Chance!

    4 Stimme(n)
    10,0%
  2. ja, als Protestwahl.

    7 Stimme(n)
    17,5%
  3. ja....was soll ich sonst wählen?

    3 Stimme(n)
    7,5%
  4. ja...nein...weiss nicht...

    1 Stimme(n)
    2,5%
  5. nein.

    3 Stimme(n)
    7,5%
  6. nein, definitiv keine Alternative!

    27 Stimme(n)
    67,5%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.402
    Zustimmungen:
    6.425
    Geschlecht:
    männlich
    Gauland war (rechtes) CDU-Urgestein und gab der AfD insofern einen seriösen Anstrich. Hatte auch eine Senior-Buissenes-Angel-Rolle inne, der die Racker bei Bedarf zur Ordnung ruft.

    Das alles durchaus zu Unrecht. Aber ohne ihn wird die AfD weitaus rechter wahrgenommen werden.
     
  2. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    4.679
    Mein Punkt war ein ganz anderer: im ländlichen Meckpom gibt es einschließlich von HRO ca. 1,3 Mill Wahlberechtigte. Von denen gingen ca. 70% in 2017 zur Wahl = knappe 940 000 Stimmen.
    In NRW gibt es gut 13 Mill Wahlberechtigte. Von denen gingen knapp 75% zur Wahl = knappe 10 Mill Stimmen.
    In Meck-Pom gingen 168 000 Stimmen an die Afd (=17%), in NRW knapp 800 000 Stimmen (8,1%).
    Für wen wird sich die AfD interessieren und ihr Programm zurechtschneidern? Doch wohl eher für die Ballungsräume. Die Stimmen aus der Provinz werden wohl gern mitgenommen, sind aber kein Machtfaktor.
    Die AfD hat der SPD viele Stimmen in den Arbeiterhochburgen des Westens abgeluchst, und zwar so viele, dass sie dick und fett im Bundestag sitzen. Der Anteil der AfD-Briefwähler dürfte auch auf dem Lande im Vergleich zu den anderen Briefwählern gering sein, insbesondere wegen des Verfahrensaufwands.
     
    Alubehütet gefällt das.
  3. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.364
    Zustimmungen:
    7.540
    Geschlecht:
    weiblich
    Er hat doch selbst ein paar rechte Klopse gebracht. Wo der seriös ist, hätte ich gern mal gewußt. Eine Partei, die duldet das ein Teil ihrer Mitglieder, total rechts sind, ist eine rechte Partei. Gauland hat nichts dagegen getan als ab und zu mal - du, du - zu sagen. Das ist kein Verdienst, es war nie ernst gemeint.
     
    Bintje und Alubehütet gefällt das.
  4. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.364
    Zustimmungen:
    7.540
    Geschlecht:
    weiblich
    Schon mal selbst gemacht. Ich bereits zweimal. Kein Aufwand, zweimaliger Gang zum Briefkasten. Das ist alles.
     
    Bintje und Berfin1980 gefällt das.
  5. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    4.679
    Du bist ja auch Zuschauer der Öffentlichrechtlichen. Privat Informierte, so heißt es, machen es sich auch gern auf dem Sofa gemütlich. Auch müssten sie sich informieren, wie Briefwahl geht und dann noch Vertrauen in den Rechtsstaat haben, also Vertrauen darin, dass die Stimme nicht im Abfall landet oder erst gar nicht ankommt.
    Wie gesagt, auf die paar (Brief)wähler vom Lande kommt es der AfD nicht an. Sie bieten, soweit ich das recherchiert habe, noch nicht mal Fahrdienste zum Wahllokal an - im Unterschied etwa zur NPD, die sich zuvor als Kümmererpartei z. B. in Anklam Freunde gemacht hatte.
     
  6. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.554
    Zustimmungen:
    4.505
    Dann schreibe doch gleich wo dein Punkt ist!

    Auch wenn sie keine Fahrdienste anbieten, helfen beim Wählen kann man ja mal. Warum bist du eigentlich so gegen Menschen in ländlichen Regionen?

    Meines Wissens sind die genauso viel wert wie die Städter die am Wochenende dann die schneebedeckten Hügelchen der Mittelgebirge in Massen belagern und auch ihren Müll in deren Wald werfen.
     
  7. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.499
    Zustimmungen:
    17.039
    Geschlecht:
    weiblich
    ich werf mal nen Wiki-Zitat ein:

    "Rund 27 Prozent leben in Gemeinden mit 5.000 bis 20.000 Einwohnern. Rund 27 Prozent – also immerhin 22 Millionen Menschen – leben in mittelgroßen Städten mit 20.000 bis 100.000 Einwohnern. Und rund 31 Prozent der Deutschen leben in Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern."



    und noch ein anders ausgedrücktes:
    "Fast jeder dritte Einwohner der Bundesrepublik Deutschland lebt in einer der 85 Großstädte (über 100 000 Einwohner). Die sind rund 26 Millionen Menschen. Die meisten Menschen leben aber in Dörfern und Kleinstädten: Über sieben Millionen sind in Ortschaften mit bis zu 2000 Einwohnern zu Hause"
     
    sommersonne und Bintje gefällt das.
  8. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.724
    Zustimmungen:
    5.240
    Sachte. Nach meiner Lesart ging es um die Masse der Wählerstimmen, nicht um Aussagen über Menschen in ländlichen Regionen oder Ballungsräumen:

     
    Mendelssohn gefällt das.
  9. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.554
    Zustimmungen:
    4.505
    Dazu muss aber auch bemerkt werden, dass erstens die ungültigen Stimmen mitgezählt werden und die Bevölkerungsanzahl von NRW deutlich höher ist.

    Und die AfD hat in jeder kleinen Kommune Wahlkampf betrieben, mit ihren Spitzenkandidaten und den jeweiligen Lokalpolitikern.
     
  10. santiago
    Offline

    santiago Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 September 2008
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    496
    Eigenartig, von aussen betrachtet wird die AFD immer stärker.
    Dies obwohl sie praktisch nicht all viel dazu beitragen muss.
    Woran dies wohl liegen mag ?
     
    alterali gefällt das.
Die Seite wird geladen...